Aramea Rendite Plus A-Fonds: 06/2018-Bericht, Wertrückgang von 1,0% - Fondsanalyse


19.07.18 13:00
Meldung
 
Hamburg (www.fondscheck.de) - Die Anlagestrategie des Aramea Rendite Plus A (ISIN DE000A0NEKQ8 / WKN A0NEKQ ) soll durch die gezielte Auswahl von verzinslichen und sonstigen Anlageinstrumenten umgesetzt werden, so die Experten von Aramea Asset Management.


Der Schwerpunkt der Anlage solle auf in Euro ausgestellten Nachranganleihen und Genussscheinen liegen. Anlagen in Fremdwährungen könnten vorgenommen werden.

ImabgelaufenenMonat Juni zeigten sich Nachranganleihen deutlich weniger volatil als noch in den Vormonaten dieses Jahres. Die geopolitischen Ereignisse in Italien und Spanien, welche im Vormonat noch beherrschende Themen waren, rückten in den Hintergrund. Allerdings war der Markt für Nachranganleihen im Berichtszeitraum nochmals von einer Ausweitung der Risikoaufschläge geprägt,was u.a. auf eine zunehmende Risikoaversion derMarktteilnehmer vor den Sommermonaten zurückzuführen ist.

Nachranganleihen von Finanzinstituten (Banken & Versicherungen) hätten nach Lesart des iBoxx Euro Financials Subordinated Index 0,16% nachgegeben. Geprägt gewesen sei dies vor allem von einer Schwäche im Versicherungssektor (-0,52%). Nachranganleihen von Industrieunternehmen, so genannte Corporate Hybrids, hätten eine Wertentwicklung von -1,02% erzielt (iBoxx Euro Non- Financials Subordinated Index) und somit deutlich schwächer abgeschnitten, als ähnliche Strukturen aus dem Finanzsektor. Dies könne u.a. auf die Angst ausufernder Handelszölle, als auch die bereits skizzierte generelle Vorsicht der Anleger zurückgeführt werden.

Der Aramea Rendite Plus habe sich dieser Entwicklung nicht entziehen können. Im Berichtszeitraum habe der Fonds mit einem Volumen von 1,055 Mrd. Euro eine Performance von -1,10% erzielt. Die Entwicklung sei u.a. auf die bereits im Vormonat skizzierte Schwäche bei so genannten Kapitalmarktfloatern zurückzuführen. Diese Anleihen würden ihren Kupon regelmäßig an den laufenden Zins (z.B. zehn Jahre EUR-Swap) anpassen. Falle ein solcher Referenzzinssatz, so wirke sich dies auch auf Anleihen aus, welche sich daran orientieren würden.

Der Schwerpunkt des Fonds liege weiterhin auf Banktiteln mit einem Gewicht von über 49%. Weitere 17,5% seien in Anleihen von Versicherungsunternehmen investiert. Der Anteil an Industrieunternehmen habe bei 31% vom Fondsvermögen gelegen. Das durchschnittliche AnleiheRating aller im Fonds enthaltenen Wertpapiere liege bei BB+. Das durchschnittliche Rating aller im Fonds enthaltenen Emittenten liege drei Stufen besser bei BBB+.

Im Vergleich zum Vormonat habe sich das durchschnittliche Rating aller im Fonds enthaltenen Papiere um eine Stufe verschlechtert. Dies sei jedoch nicht etwa auf eine Risikoausweitung in der Anlagestrategie zurückzuführen. Viel mehr sei dies auf eine Outperformance der Non-Investment Grade Anleihen gegenüber der Investment-Grade Titel und einer daraus resultierenden stärkeren Gewichtung im Fonds zurückzuführen.

Der Fokus der Investmentstrategie richte sich weiterhin auf Emittenten aus stabilen Regionen im Kern Europas. Über 31% des Fondsvermögens seien in Deutschland investiert, weitere 13% in Frankreich. Die Benelux-Staaten würden 12% ausmachen. Italien (3,1%) und Spanien (3,1%) seien hingegen weiterhin untergewichtet. Auf Investitionen in Griechenland und Portugal werde vollständig verzichtet.

Die Spread-Ausweitungen habe das Fondsmanagement für weitere selektive Zukäufe genutzt. Dabei hätten neben stark unter Druck geratene italienische und spanische Anleihen vor allem Papiere von Versicherungen im Fokus gestanden. Eine Beschränkung auf stabile und systemrelevante Institute in der Peripherie sei weiterhin gegeben. Das Segment der Nachranganleihen bei Versicherungen habe in den ersten sechs Monaten des Jahres knapp über 5% abgegeben und den Markt für Nachrang- und Hybridanleihen damit deutlich underperformt. Diese Wertentwicklung sei nicht auf fundamentale Verschlechterungen des Sektors zurückzuführen. Vielmehr sei diese Entwicklung technischer Natur, die zum einen auf umfangreichere Anleihestrukturen, als auch eine geringere Anzahl an Emittenten und Investoren zurückzuführen sei. Da sich das fundamentale Bild hingegen nicht verschlechtert habe, würden diese Kursrücksetzer für Zukäufe genutzt.

Kern der Strategie sei auch künftig die Anlage in stabile Emittenten. Die derzeitige Volatilität sei ein immer wieder auftretendes Merkmal der Strategie. Sollten auch in Zukunft Problemunternehmen und Defaults gemieden werden, so könnten die permanent ins Fondsvermögen laufenden hohen Kupons (derzeit 4,40%) einen attraktiven Renditebaustein darstellen. (Stand vom 30.06.2018) (19.07.2018/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Aramea Rendite Plus A

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Aramea-Fond/Alternative ... (02.06.09)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

10-Jahre ARAMEA Rendite Plus-. (12.12.18)
Ausschüttungen der ARAMEA-Fo. (26.09.18)
Hamburger Asset Manager erweite. (18.04.18)
ARAMEA Asset Management AG. (17.04.18)
Begehrte Auszeichnungen von City. (10.04.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Aramea Rendite Plus A
Weitere Meldungen
 
23.07 UniAbsoluterErtrag-Fonds: 06.
23.07 HLE Active Managed Portfo.
23.07 Sauren Global Opportunities-F.
23.07 DNCA Invest - Infrastructure.
23.07 UniSector: BasicIndustries A.
23.07 Hippokrat-Fonds: 06/2018-Be.
20.07 DekaSelect: Nachhaltigkeit-Fo.
20.07 Sauren Select Global Growth.
20.07 UniCommodities-Fonds: 06/20.
20.07 Metzler Aktien Europa AR-F.
20.07 ETF-Monitor: Nur gut ein Dr.
20.07 DNCA Invest - Velador-Fond.
20.07 HLE Active Managed Portfo.
20.07 Echiquier World Equity Grow.
20.07 Aramea Strategie I-Fonds: 0.
20.07 UniGlobal-Fonds: 06/2018-Be.
20.07 DNCA Invest - South Europ.
19.07 Deka-Nachhaltigkeit Balance .
19.07 Metzler Aktien Deutschland .
19.07 LBBW Renten Euro Flex-Fo.
19.07 Sauren Global Growth-Fonds.
19.07 Aramea Rendite Plus A-Fon.
19.07 DNCA Invest - Miuri-Fonds: .
19.07 LBBW Global Warming-Fond.
19.07 UniWirtschaftsAspirant-Fonds.
19.07 DNCA Invest - Europe Grow.
19.07 UniEuroAktien-Fonds: 06/201.
18.07 LBBW Dividenden Strategie .
18.07 DNCA Invest - Miura-Fonds:.
18.07 Deka-Nachhaltigkeit Renten-F.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 48831 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Nokia: Einstieg geglückt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Aphria Cannabis - ...
Philip Klinkmüller, HKCM (18.05.19)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (18.05.19)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Bitcoin - Neuer ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (18.05.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Verstaatlicht doch erstmal ...
Bernd Niquet, Autor (18.05.19)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Nokia: Manchmal braucht ...
RuMaS, (18.05.19)
Experte: RuMaS,
Gewinnerwartungen ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (18.05.19)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Zwanzigjährige Telekom-...
Börse Stuttgart AG, (18.05.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (18.05.19)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Soli muss bis 2020 ...
Frank Schäffler, (18.05.19)
Experte: Frank Schäffler,
JinkoSolar: Das könnte ...
Volker Gelfarth, (18.05.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Bayer: Schon wieder ...
Robert Sasse, (18.05.19)
Experte: Robert Sasse,
S&P500 - Unter 2.900 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17.05.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Sind Top-Smartphones in Deutschland zu teuer?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen