Auf Renditesuche: Private-Equity-ETFs - ETF-Analyse


12.02.16 10:31
Meldung
 
München (www.fondscheck.de) - Eine Heuschreckenplage ist in der Lage in kurzer Zeit ganze Ernten zu vernichten , so die Experten der Euro Advisor Services GmbH.


An so etwas müsse Franz Müntefering gedacht haben, als er vor mehr als zehn Jahren Private-Equity-Gesellschaften und auch Hedgefonds als "Heuschreckenschwärme, die im Vierteljahrestakt Erfolg messen, Substanz absaugen und Unternehmen kaputtgehen lassen, wenn sie sie abgefressen haben" bezeichnet habe. Die Finanzkrise 2008/2009 habe dann, wie um Münteferings Metapher zu bestätigen, ihr übriges getan.

Private Equity - zu Deutsch auch außerbörsliches Eigenkapital - sei von Investoren bereitgestelltes Eigenkapital, das nicht an einer Börse handelbar sei. Die Beteiligungsgesellschaften (Private-Equity-Unternehmen) würden für einen festgeschriebenen Zeitraum Unternehmensanteile von außerbörslichen Firmen erwerben und sich eine Rendite daraus erhoffen. Oft werde besonders jungen, aufstrebenden Unternehmen, die eventuell nicht durch Bankkredite finanziert werden könnten oder möchten, durch diese Form der Finanzierung unter die Arme gegriffen.

Seit dem Tiefpunkt 2008/2009 scheine sich die Branche wieder zu erholen: 2015 könnte das fünfte Jahr in Folge werden, in dem der Markt an Volumen zulegen könne. 2014 habe die Branche 590 Mrd. US-Dollar eingesammelt, rechne der Datendienstleister Preqin Anfang Januar vor. Private-Equity-Investitionen in deutsche Unternehmen hätten im ersten Halbjahr 2015 rund drei Mrd. Euro erreicht.

Knapp 2,5 Mrd. Euro seien von in Deutschland ansässigen Beteiligungsgesellschaften finanziert worden, so der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften. Bereits 2014 habe das Beratungsunternehmen pwc 200 Private-Equity-Gesellschaften in Europa befragt. Die Studie mit dem Titel: "Private-Equity-Branche erlebt lang ersehntes Revival" habe unter anderem herausgefunden, dass alle befragten Fondsgesellschaften ihr Geschäftsmodell seit der Finanzkrise zumindest teilweise verändert hätten. Die Unternehmen hätten heute beispielsweise mehr Wert auf aktives Portfolio-Management gelegt. Und in Zeiten niedriger Zinsen sowie volatiler Märkte würden Anleger nach neuen Quellen für Rendite suchen. So rechne die Branche laut Preqin 2016 ebenfalls mit einem starken Jahr, wenn auch mit Herausforderungen: Der Markt werde immer kompetitiver, gleichzeitig sei es schwieriger Investments mit attraktiven Bewertungen zu finden.

Nichtsdestotrotz, der Markt Private-Equity-Markt gelte nach wie vor als schwieriges Terrain. Investoren müssten hohe Summen aufbringen und sich für lange Zeiträume an einen illiquiden Markt binden. Erleichtern könnten den Zugang so genannte Private-Equity-ETFs. Seit beinahe zehn Jahren gebe es diese Produkte, die auf börsennotierte Private-Equity-Unternehmen setzen würden. Blackstone und Bain Capital würden zu den großen Namen der Branche zählen.

An der deutschen Börse würden derzeit genau vier Private-Equity-ETFs gehandelt. Der größte unter ihnen sei der iShares Listed Private Equity ETF (ISIN DE000A0MSAF4 / WKN A0MSAF ). Er bilde den S&P Listed Private Equity Index ab. Damit investiere der knapp neun Jahre alte Fonds in börsennotierten Private-Equity-Unternehmen aus Nordamerika, Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum, die an Börsen von Industrieländern gehandelt würden. Besonders 2013 und 2012 seien für den 289 Mio. Euro schweren Fonds mit Renditen über 26 Prozent sehr erfolgreich gelaufen. Der schlechte Start 2016 gehe jedoch auch an dem iShares ETF nicht spurlos vorbei: 7,6 Prozent verliere er im ersten Monat. In fünf Jahren erreiche der Fonds jedoch einen Zuwachs von 42,1 Prozent. Zu den größten Positionen würden Blackstone, 3I und ICS zählen. 0,75 Prozent betrage die TER.

196 Mio. Euro seien in den DB X-Trackers LPX MM Private Equity ETF (ISIN LU0322250712 / WKN DBX1AN ) investiert. Basiswert des Fonds sei der LPX Major Market Private Equity Index. Ziel des ETFs sei es, die Risiko- und Renditemerkmale der 25 weltweit liquidesten Private Equity-Gesellschaften abzubilden, die im LPX gelistet seien. Der größte Sektor des Fonds seien ebenfalls die USA (39,2 Prozent), gefolgt von Großbritannien (17,6 Prozent) und Frankreich (12,2 Prozent). Auch der DB X-Tracker starte mit Verlusten ins Neue Jahr - 7,5 Prozent gehe es runter. Über eine Zeitraum von fünf Jahren laufe es besser: 63 Prozent könne der ETF zulegen. Mit einer TER von 0,7 Prozent sei er zudem günstiger als der iShares ETF. Der DB X-Tracker sei seit 2008 auf dem Markt.

Der Lyxor Privex D-EUR (ISIN FR0010407197 / WKN LYX0BH ) und der Power Shares Global Listed Private Equity (ISIN IE00B23D8Z06 / WKN A0M2EE ) seien beide mit 17 und 3,6 Mio. Euro deutlich kleiner als die beiden anderen. Beide Fonds seien 2007 aufgelegt worden. Der Lyxor Privex ETF (TER 0,7) sei an die Entwicklung des PRIVEX Index gekoppelt und solle die Standardabweichung der Renditen (Tracking Error) zwischen dem Fonds und dem PRIVEX Index so gering wie möglich halten. Rund sieben Prozent büße der Fonds im Januar ein. Der Power Share ETF (TER 0,75) bilde den Global Listed Private Equity Index nach, einen diversifizierten Index von über 30 internationalen (mit Ausnahme der USA) börsennotierten Unternehmen. Er verliere 2016 bisher 8,6 Prozent.

Investoren sollten vorsichtig bleiben: Private-Equity-ETFs unterlägen starken Schwankungen, wie auch der Beginn des neuen Jahres zeige. Nichts für schwache Nerven oder unerfahrene Anleger. Besonders in Krisenzeiten werde die Private-Equity-Branche in Mitleidenschaft gezogen. Investoren würden also zuweilen einen langen Atem brauchen. Zudem gebe es sicherlich Anlagen, die das Thema Diversifikation deutlich besser adressieren würden.

Der iShares MSCI World (ISIN IE00B4L5Y983 / WKN A0RPWH ), ein klassischer Indextracker, welcher den MSCI World Index nachbaue, habe im Januar übrigens "nur" 5,8 Prozent verloren und sei über fünf Jahre mit einem Zuwachs von 62 Prozent nicht weniger erfolgreich als der beste Private-Equity-ETF. Und der Fonds koste nur 0,2 Prozent. (Ausgabe Februar 2016) (12.02.2016/fc/a/e)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Lyxor ETF PRIVEX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Private Equity Invest via ETF ... (27.01.08)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Lyxor ETF PRIVEX
Weitere Meldungen
 
12.02 Banken können Verluste ver.
12.02 Auf Renditesuche: Private-E.
12.02 LBBW FondsPortfolio Rendit.
12.02 iShares Dow Jones Global T.
12.02 Risiken im Fokus: China und.
12.02 BHF Total Return FT-Fonds:.
12.02 BIP Deutschland: Auch im v.
12.02 Metzler Aktien Deutschland .
12.02 BB Adamant Global Generic.
12.02 LBBW Global Warming-Fond.
11.02 Einfach verrückt: Neuartige .
11.02 Aktien trotzen den Gesetzen.
11.02 Deka-EuropaBond TF-Fonds: .
11.02 Lacuna - Adamant Asia Pa.
11.02 Kakao: Erholung der Produkt.
11.02 Nickelpreis fällt auf niedrigst.
11.02 Goldpreis steigt auf Neun-M.
11.02 WTI nähert sich seinem Zw.
11.02 Metzler Aktien Europa AR-F.
11.02 DWS Concept Kaldemorgen-.
11.02 Spekulationen zum Ölpreis s.
11.02 Deka-ConvergenceAktien CF-.
11.02 LBBW Rohstoffe 1-Fonds: 0.
11.02 Neue Rezession in den USA.
11.02 JPMorgan Global Bond Oppo.
11.02 Russland: Rückkehr in die R.
11.02 China: Kapitalabflüsse halten.
11.02 BB Adamant Biotech (Lux)-.
11.02 Keine Angst vor der Rezes.
11.02 BHF Flexible Allocation FT-F.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 15533 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Der Tagesablauf beim Swing Trading
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Goldpreis vor Entscheidung
Robert Sasse, (12:44)
Experte: Robert Sasse,
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (12:06)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Eine Warnung: Die ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (08:38)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Volkswagen und Amazon
Bernd Niquet, Autor (06:23)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Gold braucht eine Ruhepause
Christian Lukas, volumen-analyse.de (06:15)
Experte: Christian Lukas, volumen-analyse.de
Halvers Woche: "MHR - ...
Robert Halver, Baader Bank AG (06:09)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Anleihen: Im Seitwärtstrend
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (05:57)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
NOTENBANKTREFFEN ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (05:53)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
BASF sucht neue Märkte
Carsten Englert, (26.08.16)
Experte: Carsten Englert,
S&P-500-Index: Ausblick!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (26.08.16)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
EUR/USD: Falken läuft die ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (26.08.16)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Trotz Brexit und Terror - ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (26.08.16)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Aktien von Online Casinos als interessante Anlage
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen