BB African Opportunities (Lux)-Fonds: 07/2019-Bericht, Performanceminus von 1,7% - Fondsanalyse


27.08.19 13:00
Meldung
 
Küsnacht (www.fondscheck.de) - Der BB African Opportunities (Lux)-Fonds (ISIN LU0433847240 / WKN A0RP3D) hat zum Ziel, ein langfristig attraktives und kompetitives Kapitalwachstum zu erwirtschaften, so die Experten der Bellevue Asset Management AG.


Er eigne sich daher besonders für Investoren mit einem Anlagehorizont von mindestens fünf bis sieben Jahren, die ihr Portfolio durch Anlagen in Aktien in aufstrebenden Schwellenländern diversifizieren wollten. Der Fonds weise die für Schwellenländer-Aktien typischen Anlagerisiken auf.

Der Fonds investiere vorwiegend in börsennotierte Unternehmen in den aufstrebenden Ländern Afrikas. Es seien insbesondere Länder Nordafrikas und der Sub-Sahara, die von zunehmendem Strukturwandel, Wirtschaftsreformen, Infrastrukturinvestitionen und hohen Rohstoffvorkommen profitieren würden. Der Fonds investiere aber auch in attraktive Anlageopportunitäten in Südafrika. Erfahrene Schwellenländerspezialisten, die mitunter selbst aus der Region stammen würden, würden auf profitable groß- und mittelkapitalisierte Unternehmen fokussieren, die von der starken Wachstumsdynamik der Region in besonderem Masse profitieren würden. Mittels eines fundamentalen Bottom-up und Top-down-Ansatzes würden die Spezialisten die attraktivsten Unternehmen auswählen und aus 50 bis 70 Titeln ein über Länder und Sektoren breit diversifiziertes Portfolio konstruieren.

Von der Risikobereitschaft im Juni sei im Juli nicht mehr viel zu spüren gewesen, der den meisten afrikanischen Börsen in Ermangelung positiver Impulsgeber und wegen der niedrigen Marktliquidität Verluste beschert habe.

Ägyptens EGX 30 habe daher 5% (MOM) eingebüßt. Lokale Anleger und Investoren aus der GCC-Region hätten Gewinne bei einigen Indexschwergewichten mitgenommen, während Immobilienwerte unter erneutem Verkaufsdruck gelitten hätten, vor allem weil die Notenbank unverändert an ihrem Leitzins festhalte. Die Währungshüter würden offensichtlich mehr auf die Inflationseffekte der seit Juni verhängten Subventionskürzungen als auf die letzten Headline- und Kerninflationszahlen achten, die sich im Juni mit 9,4% und 6,4% (jeweils YOY) auf Mehrjahrestiefs bewegt hätten. An der Makrofront zeige sich ein alles in allem weiterhin solides Bild mit einem BIP-Wachstum für das FY 2019 von 5,6% (YOY, das höchste seit dem FY 2008) und einer fallenden Arbeitslosenquote, die von 8,9% im Q4 2018 auf 8,1% im Q1 2019 gesunken sei.

Südafrikas Notenbank habe ihren Leitzins um 25 Bp auf 6,5% gesenkt. Dieser Zinsschritt stütze zwar das Wachstum, dürfte aber weder größere Auswirkungen auf eine Volkswirtschaft haben, deren diesjähriges Wachstum voraussichtlich nicht einmal 1% betragen werde, noch auf eine anhaltend steigende Arbeitslosenquote, die von 27,6% im Q1 2019 auf ein Allzeithoch von 29,0% im Q2 2019 geklettert sei, achten. Und obwohl die Steuereinnahmen geringer als erwartet ausgefallen seien, habe der Finanzminister einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der für Eskom ein weiteres staatliches Förderprogramm in Höhe von ZAR (Südafrikanischer Rand) 59 Mrd. (USD 4,2 Mrd.) für das laufende Jahr und darüber hinaus vorsehe. Der Minister habe dem Unternehmen bereits im Februar staatliche Hilfe in Höhe von ZAR 46 Mrd. (USD 3,3 Mrd.) für besagten Zeitraum zugesichert, was die aktuellen Finanzengpässe des Unternehmens widerspiegele, aber gleichzeitig die finanzpolitische Konsolidierung gefährde.

Fitch und Moody's hätten ihre Sorgen hinsichtlich des Haushaltsdefizits und der Schuldenentwicklung bestätigt, wobei Fitch seinen Ausblick auf "negativ" gesenkt habe. Der Aktienmarkt habe 2,4% (MOM) eingebüßt und der Rand habe 1,8% (MOM) auf den USD verloren, nachdem er von Anfang bis Mitte Juli 1,7% zugelegt habe.

In Nigeria habe der Präsident dem Parlament nun endlich die Liste seiner Kabinettsmitglieder zur Verabschiedung vorgelegt. Die Namen auf der Liste hätten die Konsensmeinung bekräftigt, dass sich an der aktuellen Lage zunächst nichts ändere. In Ermangelung neuer Impulse durch die Regierung stelle die Zentralbank (CBN) die einzige Institution dar, die den Versuch unternehme, einer kränkelnden Wirtschaft neuen Schwung zu verleihen. Dabei greife sie auf weitere unkonventionelle Mittel zurück, von denen das jüngste auf den Bankensektor abgezielt habe.

So habe die CBN eine ab September gültige Mindest-Loan-Deposit-Ratio von 60% und eine Höchstgrenze für Gelder eingeführt, die Banken bei der CBN platzieren könnten. Ob diese Maßnahmen die Kreditvergabe im privaten Sektor wirksam ankurbeln würden, sei fraglich, angesichts der gestiegenen makroökonomischen Unsicherheit in einem Umfeld, in dem hohe Inlandsrenditen unwillkürlich das Interesse lokaler Banken schmälern würden, risikoreicheren Unternehmen Kredite zu gewähren. Die Inflation im Juni habe sich mit 11,2% (YOY) stabil entwickelt und die Zentralbank habe unverändert an ihrem Leitzins festgehalten. Der Aktienindex habe 7,5% (MOM) nachgegeben, während der Naira ggü. dem USD auf der Stelle getreten sei.

In Kenia sei der seit 2013 amtierende Finanzminister nach seiner Festnahme wegen Korruptionsverdachts seines Postens enthoben worden, woraufhin der Präsident rasch einen Nachfolger ernannt habe. Dieser neue Korruptionsskandal mit Beteiligung eines hochrangigen Ministers sei dennoch überraschend gekommen, habe sich aber kaum auf den Aktienmarkt ausgewirkt, der lediglich 0,9% (MOM) schwächer geschlossen habe. Davon stärker betroffen gewesen seien der Kenia-Schilling und kenianische Staatsanleihen. Die Landeswährung habe 1,8% auf den USD verloren - der größte diesjährige Monatsverlust - und die Rendite einjähriger Staatsanleihen sei um 40 Bp (MOM) auf 9% gestiegen. Darüber hinaus sei das BIP-Wachstum im Q1 2019 mit 5,6% (YOY) auf den tiefsten Stand seit 15 Monaten gesunken.

Die marokkanische Börse habe mit einem Plus von 2,9% (MOM) zu den wenigen Gewinnern unter den afrikanischen Aktienmärkten gezählt. Lokale Anleger hätten ihre Engagements in heimischen Indexschwergewichten aufgestockt, in Erwartung von Veränderungen der Marktregeln in Form höherer Investitionsobergrenzen, aber auch wegen des Niedrigzinsumfeldes in Marokko und der Andeutungen der EZB auf eine weitere geldpolitische Lockerung (Europa sei der wichtigste Handelspartner des Landes).

Die marokkanische Regierung habe einen Teil ihrer Beteiligung an Maroc Telecom veräußert. Die Experten der Bellevue Asset Management AG partizipierten am Verkauf, der in ihren Augen eine gute Einstiegsgelegenheit in ein Unternehmen mit hoher Cash-Generierung bot, das von seiner beherrschenden Stellung in Marokko und einer starken Präsenz im französischsprachigen Afrika profitiert. In Ägypten habe sich die Lücke zwischen soliden Fundamentaldaten und niedriger Aktienbewertung infolge des geringen Handelsvolumens und der Abwesenheit lokaler Anleger an den Aktienmärkten verschlimmert. Nach Ansicht der Experten könnte die erwartete Fortsetzung des Lockerungszyklus der CBE einer Neubewertung von Aktien zugute kommen. (Stand vom 31.07.2019) (27.08.2019/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Bellevue Funds (Lux) BB African Opportunities B EUR

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Nachgehakt: Die Pläne der Fondshä. (17.12.19)
SJB FondsEcho. Kontinent. Überse. (08.02.18)
Bellevue Group: Verwaltete Kunden. (29.07.16)
SJB FondsEcho. Marktkorrelation. . (30.06.16)
Bellevue Asset Management: Vers. (02.02.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Bellevue Funds (Lux) BB African Opportunities B EUR
Weitere Meldungen
 
28.08 JOHCM UK Equity Income F.
28.08 BayernInvest Short Term Fo.
28.08 grundbesitz global-Fonds: Imm.
28.08 Bellevue (Lux) BB Entrepren.
28.08 Deka-EuropaBond TF-Fonds: .
28.08 Aramea Rendite Plus A-Fon.
28.08 DNCA Invest - Eurose-Fonds.
27.08 BB African Opportunities (L.
27.08 Aramea Rendite Plus Nachh.
27.08 Carmignac Portfolio Unconst.
27.08 Echiquier Positive Impact Eu.
27.08 DNCA Invest - Velador-Fond.
26.08 Amundi Ethik Fonds: So mö.
26.08 Sauren Global Opportunities-F.
26.08 Aramea Balanced Convertible.
26.08 DNCA Invest Alpha Bonds-F.
26.08 Bellevue (Lux) BB Adamant.
23.08 Deutschland: Die bislang abs.
23.08 Swisscanto (LU) Equity Fun.
23.08 Magna Emerging Markets Fu.
23.08 DNCA Invest - Miuri-Fonds: .
23.08 Deka-ConvergenceAktien-Fon.
23.08 KSAM-RICAM-Value² R-Fon.
23.08 Sauren Select Global Growth.
22.08 DNCA Invest - Flex Inflation.
22.08 Sinkende Aktie = fallendes .
22.08 DekaSelect: Nachhaltigkeit -F.
22.08 Sauren Global Growth-Fonds.
22.08 Aramea Global Convertible-F.
21.08 DNCA Value Europe-Fonds: .


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 61800 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Adidas: Neues Kaufsignal im Anflug?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wie kann ich den Heibel-...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (13:20)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
SJB FondsEcho. ...
Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline (13:04)
Experte: Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline
CTS Eventim vor neuer ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (13:00)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Adidas: Neues Kaufsignal ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (12:38)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Deutscher Händler könnte ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (12:19)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Clorox-Aktie (CLX) ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (12:19)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Deutsche Lufthansa: Jetzt ...
Volker Gelfarth, (12:01)
Experte: Volker Gelfarth,
Tagesausblick für 08.04. ...
HypoVereinsbank onema., (11:35)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Deutsche Post Aktie ...
Robert Sasse, (11:26)
Experte: Robert Sasse,
Kaufempfehlung für ...
Walter Kozubek, (11:23)
Experte: Walter Kozubek,
Zoom-Aktie wird zur ...
wikifolio.com, (11:10)
Experte: wikifolio.com,
Gold gibt leicht nach, Japan ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (10:53)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie Finanzmodelle den Bitcoin-Preis nach der Halbierung verändern könnten
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen