Blick aus Asien: Chinas Masterplan


18.02.16 15:51
Meldung
 
Den Haag (www.fondscheck.de) - Die Abkühlung der chinesischen Wirtschaft macht weiterhin Schlagzeilen, ist aber nur ein Aspekt des Gesamtbilds, so Peter Sengelmann, Senior Portfolio Manager, Emerging Market & Asian Debt - Local Currency and Local Bonds bei NN Investment Partners.


Schließlich und endlich gehe es darum, dass Peking sich durch Reformen und umfassendere globale Projekte auch auf internationalem Parkett einen Platz sichern wolle.

Chinas zunehmende Präsenz auf der internationalen Bühne bedeute notwendigerweise auch einen innenpolitischen Umbruch. Die jüngsten Korrekturen an den Devisen- und Aktienmärkten des Landes hätten indes Schockwellen durch die Welt gesandt. Das Reich der Mitte befinde sich im Wandel, und für den Rest der Welt komme dies ein wenig zu schnell. Wandel bedeute Unsicherheit. Das gelte umso mehr, als China nicht gerade mit offenen Karten spiele, was seine weiteren Absichten betreffe. Nach Ansicht mancher Marktbeobachter beruhe dieser Mangel an Transparenz vor allem darauf, dass Peking selbst nicht genau wisse, wo es lang gehe. Die Experten seien da anderer Ansicht.

Nach ihrem Dafürhalten würden die politisch Verantwortlichen in China ganz genau wissen, wo sie hinwollen würden. Ihr ultimatives Ziel sei die Konsolidierung von Chinas Platz in der Welt durch Wirtschafts- und Handelsbeziehungen. Intern gehe es darum, zuverlässiges und anhaltendes Wachstum zu sichern und so die Herrschaft der kommunistischen Partei zu legitimieren.

Chinas innen- und außenpolitische Reformen und Initiativen seien untrennbar miteinander verwoben. Das bedeute letztlich auch den Fall der sprichwörtlichen Mauer, die die chinesische Wirtschaft bislang abgeschirmt habe. Zu den anstehenden Veränderungen würden u. a. die Freigabe der Währung, Öffnung der Kapitalbilanz, zunehmendes geopolitisches Engagement, inländische Finanzreformen (z. B. die Finanzierung von Lokalregierungen, Zinsen usw.), die Seidenstraßeninitiative "One Belt, One Road", um die traditionellen Überland- und Seehandelsrouten nach Zentralasien wiederzubeleben, sowie die Schaffung einer Asian Infrastructure Investment Bank, die Chinas Einfluss rund um den Erdball verstärken solle, zählen.

Das seien zweifelsohne komplexe Veränderungen, die simultan in Angriff genommen würden. Es könne daher nicht überraschen, dass die Fortschritte nicht immer ganz reibungslos verlaufen würden. So habe China beispielsweise vor, mit der Öffnung seiner Kapitalbilanz auch seine Währung zunehmend den Marktkräften zu überlassen. Aus diesem Grund habe China am 11. August 2015 ein neues Währungsfixing eingeführt. Nachdem das jedoch einen massiven Kurssturz des Renminbi ausgelöst habe, hätten die politisch Verantwortlichen erneut eingegriffen - diesmal, um die übermäßige Volatilität der Währung einzudämmen. Nach Einschätzung der Experten werde China schließlich die geplante Währungsreform umsetzen, allerdings zu einem günstigeren Zeitpunkt.

Chinas Kritiker würden dazu neigen, derartige Ereignisse als Beweis für den zunehmenden Kontrollverlust der chinesischen Führung zu sehen, und zwar nicht nur im Hinblick auf die Finanzmärkte, sondern auch die Wirtschaft als Ganzes. Diese Sicht scheine indes wohl eher auf Sensationsmache zu beruhen, denn es sei - weltweit - durchaus nicht ungewöhnlich, dass die politischen Entscheidungsträger ihren Kurs anpassen würden, wenn die Umstände dies erfordern würden.

Bei China würden indes striktere Maßstäbe angelegt. China entwickele sich mit atemberaubender Geschwindigkeit, werde sein Tempo bei Bedarf jedoch anpassen. Sehr zum Verdruss der übrigen Welt würden die scheinbar willkürlichen Entscheidungen Pekings Unsicherheit schaffen. Doch der Masterplan bestehe unverändert fort und China habe ein klares Ziel vor Augen. (18.02.2016/fc/a/m)


 

Breaking News

Weitere Meldungen
 
19.02 Ölvorräte steigen aller Orten.
19.02 UniKapital -net-Fonds: 01/20.
19.02 Metzler Wertsicherungsfonds.
19.02 UniSector: BasicIndustries A.
19.02 DKB Pharma Fonds: 01/201.
19.02 Berenberg Emerging Markets.
19.02 LBBW Nachhaltigkeit Renten.
19.02 UniEuropa A-Fonds: langfrist.
19.02 DKB Neue Bundesländer Fon.
19.02 OECD senkt globale Wachst.
19.02 FT UnternehmerWerte-Fonds.
19.02 BB Global Macro (Lux)-Fond.
19.02 Silber-Future: Abwärtstrend .
19.02 ETC-Handel: Anleger vertrau.
19.02 DNCA Invest Eurose A-Fond.
19.02 LBBW Multi Global R-Fonds.
18.02 Agrarrohstoffe: Preise für W.
18.02 Eisenerzpreis vom historische.
18.02 Edelmetalle: Deutlich geringe.
18.02 Ölpreise steigen nach Äußer.
18.02 Blick aus Asien: Chinas Mas.
18.02 BayernInvest Convertible Bon.
18.02 Deka-Schweiz-Fonds: 01/201.
18.02 Baring German Growth Trus.
18.02 DWS Zinseinkommen-Fonds: .
18.02 BayernInvest Global Flex Inc.
18.02 China CPI/PPI: Nahrungsmitt.
18.02 LBBW Zyklus Strategie R-F.
18.02 UniEuroRenta-Fonds: 01/201.
18.02 Metzler Vermögensverwaltun.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 28949 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Platin: Kaufsignal!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Bitcoin/ Ethereum - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (17:53)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX startet ...
CMC Markets, (17:27)
Experte: CMC Markets,
Bitcoin: Kurs bricht nach ...
Volker Gelfarth, (16:46)
Experte: Volker Gelfarth,
DOW DAX da ist der ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (16:25)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 - Punkt für Punkt ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:07)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Facebook muss deutlich ...
Robert Sasse, (15:52)
Experte: Robert Sasse,
Santa Trump sei Dank - ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Tesla – Buffet der ...
Feingold-Research, (15:12)
Experte: Feingold-Research,
Bestellt wie geliefert
wikifolio.com, (14:04)
Experte: wikifolio.com,
Wochenausblick ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (13:43)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
EUR/TRY: Euro wieder ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (13:00)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:54)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin - lohnt sich der Einstieg für Privatanleger?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen