DWS Concept Kaldemorgen LC-Fonds: 12/2019-Bericht, Aktienbestand leicht erhöht - Fondsanalyse


23.01.20 11:00
Meldung
 
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der DWS Concept Kaldemorgen LC (ISIN LU0599946893 / WKN DWSK00 ) ist ein Multi-Asset-Fonds mit integriertem Risikomanagement, so Klaus Kaldemorgen, Fondsmanager bei DWS.


Durch die flexible Allokation von Aktien und Anleihen in Verbindung mit dem Einsatz von Währungs- und Absicherungsstrategien solle die risikoadjustierte Rendite langfristig maximiert werden. Das Fondsmanagement strebe eine angemessene Beteiligung an steigenden Märkten und einen gewissen Schutz des Kapitals bei fallenden Märkten an. Die Schwankungsbreite des Fondsanteilswertes und mögliche Verluste in einem Kalenderjahr sollten im einstelligen Prozentbereich gehalten werden (keine Garantie).

Nachdem es im Dezember zu keiner Eskalation, sondern zu Fortschritten im Handelskonflikt zwischen China und den USA gekommen sei (Phase 1 Abkommen) hätten sich die Aktienkurse im Dezember mit einer freundlichen Tendenz ins neue Jahr verabschiedet. Vor allem die Schwellenländer hätten zum Jahresschluss mit Kursgewinnen von 5,7% ihre bislang enttäuschende Wertenwicklung aufpolieren können. Besonders chinesische Aktien hätten dank der Verhandlungsfortschritte zulegen können. In Europa hätten vor allem Aktien in Großbritannien mit Kursgewinnen von knapp 3% profitiert.

Der klare Wahlerfolg von Johnson schaffe nunmehr klare Verhältnisse an der Brexit Front. US Aktien hätten vor allem von den starken Kursanstieg der Tech-Aktien profitiert. Der technologielastige NASDAQ 100 sei um knapp 4% gestiegen. Die Kursverluste des US Dollars um -1,7% hätten den Erfolg allerdings in Euro geschmälert. Rohstoffe hätten im Dezember freundlich tendiert. Besonders Öl habe um 10% zulegen können. Gold in Euro sei noch einmal um 1,7% nach oben gesprungen und habe das Jahr mit Kursgewinnen von 21% beendet.

Industriemetalle seien von den Fortschritten beim Handelskonflikt beflügelt worden und hätten rund 2% gewonnen. Energie habe mit Kursgewinnen von 3% zu den stärksten Sektoren im Dezember gehört. Während der Sektor aufs Jahr bezogen mit 10% zu den schwächsten gezählt habe, obwohl der Ölpreis um fast 40% zugelegt habe. Technologie-Werte hätten im Dezember um 2% zugelegt und das Jahr mit einem phänomenalen Kursanstieg von 50% beendet. Auf der Zinsseite hätten europäische und amerikanische Staatsanleihen nachgegeben. Staatsanleihen aus Schwellenländern hätten sich hingegen deutlich erholen können. Auch Hochzinsanleihen hätten Kursgewinne gezeigt.

Die Dollar Positionen seien leicht um 1,2% erhöht worden, während die Positionen im Britischen Pfund nach starken Kursanstiegen vollständig abgesichert worden seien und zudem eine kleine Short-Position in Höhe von knapp 2% eingegangen worden sei. Der Aktienbestand sei leicht erhöht worden auf nunmehr knapp 46%. Die Aktiennettoposition belaufe sich auf 31,4%.

DWS Concept Kaldemorgen habe den Dezember mit einer Wertentwicklung von +0,67% abschließen können. Dies bedeute eine Partizipation von 45% am MSCI ACWI. Die Jahreswertentwicklung belaufe sich damit auf 12,84% (FC). Aktien hätten in lokaler Währung 98 BP zur Wertentwicklung beigesteuert. Durch Absicherungsgeschäfte müssten -26 BP dagegen gerechnet werden und durch Währungsverluste -27 BP. Die Kursgewinne auf der Anleiheseite seien durch Währungsverluste in Höhe von -28 BP belastet worden, sodass unter dem Strich ein negativer Beitrag von -10 BP zu Buche schlage. Gold habe 13 BP zur Wertentwicklung beigetragen. Die durch den Rückgang des US Dollars bedingten Währungsverluste in Höhe von -55 BP, seien durch Gegengeschäfte (Devisentermingeschäfte) auf -26 BP reduziert worden.

Insgesamt spreche auch 2020 viel für einen moderaten Kursanstieg am Aktienmarkt. Die niedrigen Zinsen sowie eine weiter expansive Geldpolitik würden hierfür eine starke Unterstützung bieten. Die Wachstumsraten sollten sich auf dem Niveau von 2019 stabilisieren, eine Rezession für 2020 sei vom Tisch. Ein Wahljahr in den USA sei zumindest historisch gesehen leicht positiv für den Aktienmarkt. Der Handelskonflikt dürfte von Trump genutzt werden um zur passenden Zeit gute Nachrichten für den Aktienmarkt zu produzieren.

Lediglich geopolitische Krisen könnten temporär für Unruhe sorgen. Nachteilig sei sicherlich die mittlerweile sehr positive und optimistische Haltung der Investoren zu werten, die ein hohes Enttäuschungspotential berge. Der Fonds gehe mit einer Bruttoaktienquote von 46% (Netto knapp 32%) konstruktiv aber vorsichtig ins neue Jahr. Themen, die bei der Portfoliokonstruktion eine Rolle spielen würden, seien technologiegetriebene Wachstumsthemen wie künstliche Intelligenz und autonomes Fahren, sowie die zunehmende Bedeutung des ESG Themas. (Stand vom 31.12.2019) (23.01.2020/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DWS Concept Kaldemorgen EUR LC

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Zehn Mischfonds-Bestseller im Kris. (24.03.20)
Klaus Kaldemorgen vertagt seinen . (21.02.20)
DWS Concept Kaldemorgen: Rating. (19.02.20)
ScopeExplorer - Fondsrating-Update. (17.02.20)
So drehte das Geschäft der DWS. (31.01.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DWS Concept Kaldemorgen EUR LC
Weitere Meldungen
 
27.01 Nordea 1 - European Covere.
27.01 Berenberg-1590-Aktien Strat.
27.01 Metzler Aktien Deutschland .
27.01 DWS Multi Opportunities LD.
27.01 Apus Capital Marathon-Fonds.
27.01 DNCA Invest - Miuri-Fonds: .
24.01 J.P. Morgan Global Income .
24.01 Deka-Flex: Euro C-Fonds: 12.
24.01 Metzler Multi Asset Income .
24.01 DWS Invest Global Infrastru.
24.01 DNCA Invest - Value Europ.
24.01 Sauren Global Opportunities-F.
24.01 FRAM Capital Skandinavien-.
24.01 Berenberg-1590-Aktien Mitte.
23.01 MainFirst Emerging Markets-.
23.01 PEH EMPIRE Fonds: Gute N.
23.01 DNCA Invest - Flex Inflation.
23.01 DWS Concept Kaldemorgen .
23.01 Metzler Euro Renten Defens.
23.01 Sauren Select Global Growth.
23.01 Deka-Digitale Kommunikation-.
23.01 Berenberg activeQ Eurozone .
23.01 KSAM-RICAM-Value² R-Fon.
22.01 DNCA Invest - Eurose-Fonds.
22.01 MainFirst Top European Idea.
22.01 Deka-DeepDiscount 2y-Fonds.
22.01 OFI Precious Metals Fund: G.
22.01 Sauren Global Growth-Fonds.
22.01 M&G (Lux) Global Themes .
22.01 DWS Top Dividende LD-Fon.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 61528 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
DAX: Wird die Lücke jetzt geschlossen? Chartcheck
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
CANOPY GROWTH: Es ...
Philip Klinkmüller, HKCM (18:22)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
DOW DAX vor dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17:49)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
NIKE: Die Treter-Marke ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (17:41)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX beendet ...
CMC Markets, (17:14)
Experte: CMC Markets,
Nasdaq-100 – Das könnte ...
HypoVereinsbank onema., (16:36)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Knock-out-Puts auf Adidas ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (16:05)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
SP500 - 2.600 Punkte ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:30)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Vapiano Aktie: Was wurde ...
Robert Sasse, (15:12)
Experte: Robert Sasse,
Euro Mangenese: Chvaletice-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (15:03)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
DAX wieder auf Tauchgang
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:52)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
NanoRepro-Aktie: Ist jetzt ...
Volker Gelfarth, (14:03)
Experte: Volker Gelfarth,
Gold – Ist das schon der ...
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (13:40)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie lange sollten Sie mit einem Demokonto handeln?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen