DWS Invest Global Infrastructure LC-Fonds: 12/2019-Bericht, positive Rendite erzielt - Fondsanalyse


24.01.20 10:30
Meldung
 
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der DWS Invest Global Infrastructure LC-Fonds (ISIN LU0329760770 / WKN DWS0Q2 ) investiert vordergründig in Aktien von Emittenten aus dem globalen Infrastruktursektor, so die Experten der DWS.


Dazu würden folgende Segmente gehören: Transport (Straßen, Flug- und Seehäfen sowie Schienenverkehr), Energie (Gas- und Stromübertragung, -vertrieb und -erzeugung), Wasser (Bewässerung, Trinkwasser und Abwasser) und Kommunikation (Rundfunk- und Mobilfunkmasten, Satelliten, Glasfaser- und Kupferkabel).

Für globale Infrastrukturaktien sei es im Monat Dezember positiv (in EUR) gelaufen, wobei der Dow Jones Brookfield Infrastructure Index +3,5% erzielt und damit vor dem breiteren Aktienmarkt (gemessen am MSCI World Index) gelegen habe, der +1,2% verzeichnet habe. Globale Aktien seien aufgrund positiver Entwicklungen an der Handelsfront, geringerer Unsicherheit beim Brexit und positiver Wirtschaftsdaten aus den USA nach oben getrieben worden. Nach einem durchwachsenen Start in den Dezember seien Aktien weltweit angezogen, da die Zahlen zum US-Arbeitsmarkt besser als erwartet ausgefallen seien.

Bei den Wahlen im Vereinigten Königreich am 12. Dezember habe die konservative Partei gesiegt und den Weg für den Ausstieg aus der Europäischen Union Ende Januar freigemacht. Dann, am 13. Dezember, hätten Politiker aus den USA und China verkündet, dass die beiden Länder nach einem 18-monatigen Handelskrieg, in dem beide Seiten Milliarden von Dollar an Zöllen auf die Importe des jeweils anderen erhoben hätten, einem Teilhandelsabkommen zugestimmt hätten. Vor diesem Hintergrund seien die defensiven Eigenschaften des Infrastrukturbereichs stärker gefragt als zyklische Aktien gewesen. Die Stärke habe sich im gesamten Infrastrukturbereich gezeigt, wobei britische Wasserversorger, Midstream Energy und US-Sendemastbetreiber besonders herausgestochen seien. Die Energieinfrastruktur sei nach der zuletzt gesehenen schwächeren Wertentwicklung wieder etwas stärker nachgefragt worden.

Der Energiebereich habe auch von der Straffung der Geschäftsmodelle durch die Managementteams und der Kapitaldisziplin profitiert. Im Transportbereich sei es allgemein besser gelaufen, wobei Häfen und Flughäfen an der Spitze gestanden hätten, während Mautstraßen ein bescheideneres Plus verzeichnet hätten. Aktien der regulierten Versorgungsunternehmen seien stark gewesen, angeführt von Versorgern im Wasserbereich, bei denen britische Versorgungsunternehmen an der Spitze gestanden hätten, die sich nach dem Sieg der Konservativen bei den Parlamentswahlen erholt hätten, da dies die Wahrscheinlichkeit, dass die Verstaatlichungspolitik der Labourpartei zum Tragen komme, weiter verringere.

Aus Positionierungssicht werde das Engagement in erster Linie durch aktienspezifische Katalysatoren getrieben, da sich der Fokus insgesamt stärker auf Fundamentaldaten und Stabilität verlagere. Energie - die Experten würden erwarten, dass sich die Unternehmensfundamentaldaten kurzfristig stabilisieren würden, es könnte aber zu Volatilität bei den zugrunde liegenden Rohstoffpreisen kommen. Die Experten würden weiterhin Aktien mit qualitativ hochwertigen, diversifizierten Vermögenswerten und einem stabilen Cashflow-Profil bevorzugen. Transportbereich - die Experten würden weltweit ausgewählte Chancen sehen, insbesondere qualitativ hochwertige Namen, die bei sichtbaren Wachstumskatalysatoren und begrenztem Abwärtsrisiko attraktiv bewertet seien.

In Europa scheinen sich die Fundamentaldaten im Transportbereich insgesamt abzuschwächen, aber einzeltitelspezifische Chancen mit sichtbaren Aufwärtskatalysatoren bestimmen unser Engagement, so die Experten der DWS. Ansonsten seien in Australien einzelne Namen attraktiv. Kommunikation - starke Fundamentaldaten würden weiterhin den Sendemastsektor in den USA stützen, den die Experten angesichts stabiler Cashflows und sichtbarer Wachstumskatalysatoren als attraktiv ansehen würden. In Europa hätten sich die Satellitenbetreiber stabilisiert, und die Wachstumserwartungen würden niedrig bleiben.

Versorger - die Experten würden den besten relativen Wert im Vereinigten Königreich sehen, insbesondere bei Versorgern im Wasserbereich, die von einem günstigeren regulatorischen Umfeld unterstützt würden, aber die Brexit-Unsicherheit stelle für britische Aktien im Allgemeinen weiterhin eine Belastung dar. In den Vereinigten Staaten seien die Unternehmensfundamentaldaten sehr stabil, aber starke Abweichungen bei den Bewertungen würden ein selektives Engagement erfordern. Die Bewertungen von europäischen Versorgern würden attraktiv, aber die regulatorischen Risiken würden ein Problem bleiben, weshalb jedes Engagement sehr genau geprüft werden müsse.

Der Fonds habe im Dezember eine positive Rendite erzielt, obwohl zyklische Aktien generell gegenüber Infrastrukturtiteln bevorzugt worden seien. Aus Sicht des Beitrags zur Rendite seien die US-Sendemastbetreiber, nordamerikanische Midstream Energy und das Vereinigte Königreich die wichtigsten Segmente gewesen, die zur Wertentwicklung im Laufe des Monats beigetragen hätten. Negative Beiträge zur Gesamtrendite seien insgesamt minimal ausgefallen, aber die Belastungen seien aus den Segmenten europäische Kommunikation und Transport in Australien gekommen.

Aus Sicht der absoluten Rendite seien die Sektoren mit der höchsten Wertentwicklung innerhalb des Fonds US-Transportwesen, das Vereinigte Königreich und europäische Versorger gewesen. Im Gegensatz dazu hätten europäische Kommunikationsunternehmen und Transportwesen in Australien die schwächste Wertentwicklung gezeigt. Auf Einzeltitelebene hätten im Dezember American Tower, Severn Trent und Crown Castle den höchsten Beitrag geleistet, während Cellnex Telecom und ENN Energy Holdings am wenigsten zur Rendite beigetragen hätten.

Im ersten Halbjahr des Jahres 2020 sollten Infrastrukturunternehmen, die weniger von Faktoren auf Makroebene bestimmt würden und die essenzielle Wirtschaftsgüter besitzen würden, aufgrund gesunder Fundamentaldaten im Infrastrukturbereich und niedriger Zinssätze dazu beitragen, das zyklische Aktienexposure auszubalancieren. Die Experten würden nach wie vor grundsätzlich solide, gut geführte Infrastrukturunternehmen bevorzugen, die in der Lage seien, einer breiteren Volatilität auf Makroebene standzuhalten und gleichzeitig strukturell fehlerhafte Geschäftsmodelle und "Value Traps" zu vermeiden.

Die Experten würden glauben, dass es weltweit selektive Möglichkeiten gebe, insbesondere Qualitätsnamen mit sichtbaren Aufwärtskatalysatoren. Defensive Titel mit prognostizierbaren Erträgen in Kombination mit organischem Wachstum könnten stabile risikoadjustierte Renditen liefern. Entscheidend hierbei sei, dass die Beibehaltung des defensiven Engagements in diesem Umfeld von größter Bedeutung sei, wobei taktische zyklische Engagements kurzfristige Chancen bieten könnten. In Summe würden die Experten davon ausgehen, dass sich das aktuelle Umfeld günstig für defensive, monopolistische Geschäftsmodelle wie Infrastruktur mit vor wirtschaftlichen Störungen oder Konjunkturverlangsamungen abgeschirmten Cashflows entwickele. (Stand vom 31.12.2019) (24.01.2020/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DWS Invest Global Infrastructure LC

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Die besten Aktienfonds 2014 - Fo. (01.12.14)
SJB FondsEcho. Auf Maut. Gesch. (19.08.10)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DWS Invest Global Infrastructure LC
Weitere Meldungen
 
27.01 Nordea 1 - European Covere.
27.01 Berenberg-1590-Aktien Strat.
27.01 Metzler Aktien Deutschland .
27.01 DWS Multi Opportunities LD.
27.01 Apus Capital Marathon-Fonds.
27.01 DNCA Invest - Miuri-Fonds: .
24.01 J.P. Morgan Global Income .
24.01 Deka-Flex: Euro C-Fonds: 12.
24.01 Metzler Multi Asset Income .
24.01 DWS Invest Global Infrastru.
24.01 DNCA Invest - Value Europ.
24.01 Sauren Global Opportunities-F.
24.01 FRAM Capital Skandinavien-.
24.01 Berenberg-1590-Aktien Mitte.
23.01 MainFirst Emerging Markets-.
23.01 PEH EMPIRE Fonds: Gute N.
23.01 DNCA Invest - Flex Inflation.
23.01 DWS Concept Kaldemorgen .
23.01 Metzler Euro Renten Defens.
23.01 Sauren Select Global Growth.
23.01 Deka-Digitale Kommunikation-.
23.01 Berenberg activeQ Eurozone .
23.01 KSAM-RICAM-Value² R-Fon.
22.01 DNCA Invest - Eurose-Fonds.
22.01 MainFirst Top European Idea.
22.01 Deka-DeepDiscount 2y-Fonds.
22.01 OFI Precious Metals Fund: G.
22.01 Sauren Global Growth-Fonds.
22.01 M&G (Lux) Global Themes .
22.01 DWS Top Dividende LD-Fon.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 61528 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
DAX: Wird die Lücke jetzt geschlossen? Chartcheck
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
CANOPY GROWTH: Es ...
Philip Klinkmüller, HKCM (18:22)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
DOW DAX vor dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17:49)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
NIKE: Die Treter-Marke ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (17:41)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX beendet ...
CMC Markets, (17:14)
Experte: CMC Markets,
Nasdaq-100 – Das könnte ...
HypoVereinsbank onema., (16:36)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Knock-out-Puts auf Adidas ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (16:05)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
SP500 - 2.600 Punkte ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:30)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Vapiano Aktie: Was wurde ...
Robert Sasse, (15:12)
Experte: Robert Sasse,
Euro Mangenese: Chvaletice-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (15:03)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
DAX wieder auf Tauchgang
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:52)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
NanoRepro-Aktie: Ist jetzt ...
Volker Gelfarth, (14:03)
Experte: Volker Gelfarth,
Gold – Ist das schon der ...
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (13:40)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie lange sollten Sie mit einem Demokonto handeln?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen