Deka-BasisStrategie Renten CF-Fonds: 02/2016-Bericht, negative Wertentwicklung - Fondsanalyse


08.03.16 15:00
Meldung
 
München (www.fondscheck.de) - Das Management des Deka-BasisStrategie Renten CF-Fonds (ISIN LU0107368036 / WKN 930906 ) verfolgt die Strategie, überwiegend in verzinsliche Wertpapiere von Ausstellern aus ganz Europa zu investieren, so die Experten von Deka Investment.


Neben Investitionen in verzinsliche Wertpapiere von Ausstellern aus dem Euroraum sowie aus den übrigen Ländern Westeuropas könnten auch Investitionen in Anleihen aus Zentral- und Osteuropa getätigt werden.

Die Investitionen würden vorrangig in Euro und in anderen europäischen Währungen erfolgen. Mindestens 75% der Anlagen würden auf Euro lauten oder seien gegenüber dem Euro währungsgesichert.

Die Anlagen würden überwiegend in Staats- und Unternehmensanleihen sowie Pfandbriefen (durch öffentliche Darlehen und Grundpfandrechte besicherte, verzinsliche Wertpapiere) erfolgen. Es würden nur Wertpapiere erworben, die selbst oder deren Aussteller eine gute bis sehr gute Schuldnerqualität aufweisen würden.

Der Fonds Deka-BasisStrategie Renten habe im abgelaufenen Monat Februar eine negative Wertentwicklung verzeichnet, die aus der deutlichen Spread-Ausweitung bei Unternehmensanleihen resultiert habe. Die Renditeaufschläge bei Peripherie-Staatsanleihen seien ebenfalls angestiegen.

Zudem habe der Fonds bei seinen Anlagen eine sehr geringe Zinsbindungsdauer (Duration) gehabt und daher nur begrenzt von den Renditerückgängen an den europäischen Kernmärkten profitieren können. Im Monatsverlauf sei die Marktschwäche genutzt worden, um Credit-Positionen aber auch länger laufende Staatsanleihen aus Italien und Spanien aufzustocken.

An den Kapitalmärkten hätten im Berichtszeitraum die Turbulenzen angehalten. Unverändert stark schwankende Ölpreise und Sorgen um die Kreditwürdigkeit einiger Banken hätten das Stimmungsbild bestimmt. Das Bruttoinlandsprodukt der Eurozone sei im Schlussquartal 2015 um 0,3% expandiert. Dabei hätten insbesondere die vier größten Volkswirtschaften allesamt positive Zuwachsraten aufgewiesen. Im Gesamtjahr 2015 habe sich für den Währungsraum ein Anstieg des BIP von 1,5% ergeben. Trotz dieses vergleichsweise robusten Wachstums sei es, ausgehend von den Entwicklungen in den Schwellenländern und an den Kapitalmärkten, zu einer Eintrübung der Unternehmensstimmung in der Eurozone gekommen.

Die Indices für das Verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor seien stärker als erwartet gefallen. In den einzelnen Ländern sei die Entwicklung der Indikatoren äußerst uneinheitlich gewesen. Dennoch habe diese Stimmungseintrübung keinen Wachstumsabbruch signalisiert. Dies habe neben der Kreditvergabe, die sich erneut leicht ausgeweitet habe, auch die rückläufige Arbeitslosenquote belegt, die im Januar auf den niedrigsten Stand seit September 2011 gefallen sei.

Dass jedoch nicht alles eitel Sonnschein gewesen sei, habe an dem deutlichen Rückgang der deutschen Auftragseingänge sowie einer fast durchgängigen Schwäche der Industrieproduktion gelegen. Die Renditen als sicher eingestufter Schuldner seien deutlich über alle Laufzeiten gefallen. Dagegen sei es im Monatsverlauf zu Anstiegen der Zinsen bei Euro-Peripherieländern gekommen. Der Euro habe zwischenzeitlich fester zum US-Dollar notiert. Das Britische Pfund habe dagegen unter dem steigenden Risiko in Verbindung mit dem UK-Referendum über die EU-Mitgliedschaft des Landes gelitten. (Stand vom 29.02.2016) (08.03.2016/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deka-BasisStrategie Renten CF

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deka-BasisStrategie Renten CF
Weitere Meldungen
 
10.03 Fondshandel: In der Defensiv.
10.03 Deka-Nachhaltigkeit Balance .
10.03 Franklin Biotechnology Disco.
10.03 Ölpreis-Future: Befreiungssch.
10.03 Aktienfonds Türkei: Europam.
10.03 Templeton Global Total Retu.
09.03 Positive Aktienerträge in de.
09.03 Agrarrohstoffe: EU-Kommiss.
09.03 Deka-Nachhaltigkeit Aktien C.
09.03 Nickelpreis fällt gestern zeit.
09.03 Edelmetallpreise im Vorfeld .
09.03 Brentölpreis wieder unter 40.
09.03 Offene Immobilienfonds mit .
09.03 Deka-Nachhaltigkeit Renten C.
09.03 sentix Fonds Aktien Deutsch.
09.03 Edmond de Rothschild Bond .
09.03 Brex… in!
09.03 Templeton Global Bond Fund.
09.03 ETF-Handel: Verschnaufpaus.
09.03 AL Trust Euro Cash-Fonds: .
09.03 Franklin Global Small-Mid Ca.
08.03 Deka-BasisStrategie Renten .
08.03 "Angst essen Seele auf" - .
08.03 DWS Top Dividende-Fonds: .
08.03 Deka-Deutschland Nebenwert.
08.03 Chinesische Sojabohnenimpor.
08.03 China importierte im Februar.
08.03 Platinpreis erstmals seit End.
08.03 Brent handelt erstmals seit .
08.03 Franklin Global Small-Mid Ca.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 14939 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Adidas: Jetzt geht der Kurs durch die Decke!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX testet den ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18:35)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Daimler erobert sich ...
Robert Sasse, (18:29)
Experte: Robert Sasse,
DAX wirkt etwas müde – ...
CMC Markets, (18:22)
Experte: CMC Markets,
Eli Lilly and Company: Es ...
Volker Gelfarth, (16:15)
Experte: Volker Gelfarth,
Gold: Kaufinteresse steigt ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (16:08)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
DAX hält sich nach ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:54)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
DAX - Diese Marke muss ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:11)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Intel: Wimpel als ...
Jörg Scherer, HSBC Trinkaus (14:50)
Experte: Jörg Scherer, HSBC Trinkaus
WTI ÖL - Allerhöchste ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (14:42)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Adidas und Deutsche Bank ...
Feingold-Research, (14:36)
Experte: Feingold-Research,
Gold/USD: Quo vadis ...
DONNER & REUSCHEL., (13:31)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Adidas: Jetzt geht der ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (13:21)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Warum verpassen so viele Investoren oft die besten Chancen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen