Deka-TeleMedien TF-Fonds: 01/2016-Bericht, Positionen in CBS und Facebook aufgestockt - Fondsanalyse


12.02.16 15:28
Meldung
 
München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-TeleMedien TF (ISIN DE0009771923 / WKN 977192 ) ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse, sowie durch Dividendenzahlungen der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.


Das Fondsmanagement verfolge die Strategie, das Anlageziel durch eine risikogestreute, weltweite Anlage hauptsächlich in Aktien von Unternehmen zu erreichen, die ihre Umsatzerlöse oder ihr Jahresergebnis überwiegend im Telekommunikations- und/ oder Medienbereich (einschließlich Internet) erzielen würden.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Der schwache Jahresauftakt der Aktienmärkte habe sich auch in den Sektoren Telekommunikation und Medien spürbar niedergeschlagen, wenngleich sich beide Segmenten relativ robust gezeigt hätten. Im Mediensektor sei der Hauptgrund hierfür der starke Werbemarkt, insbesondere in den USA gewesen. Während die meisten TV-Unternehmen erst im Februar berichten würden, hätten Internetwerte wie Facebook bereits sehr starke Quartalsergebnisse gezeigt. Im Portfolio des Deka-TeleMedien seien in diesem Bereich Positionen in CBS (TV) und Facebook aufgestockt worden.

Der Telekommunikationssektor habe sich in dem unruhigen Marktumfeld als Hort der Stabilität präsentiert, in dem auch die durchschnittlichen Quartalsberichte von Verizon und AT&T ausgereicht hätten, um Kursgewinne zu verbuchen. Die Positionierung in beiden Werten sei im Berichtsmonat leicht angepasst worden. Zudem würden die Übernahmegespräche in Frankreich zwischen Orange und Bouygues anhalten. Unabhängig davon habe das Fondsmanagement Kursrückgänge bei Telefónica, Euskaltel und Liberty Global zum Aufbau von Positionen genutzt, während Telus veräußert worden sei. Der Investitionsgrad des Fonds habe Ende Januar bei rund 98% gelegen.

Die internationalen Aktienmärkte hätten im ersten Monat des Börsenjahres 2016 deutliche Kursverluste hinnehmen müssen. Im Berichtsmonat hätten die Notenbanken das Marktgeschehen dominiert. Mit Blick auf den anhaltend schwachen Ölpreis und der Angst vor einer möglichen Deflation in der Eurozone, behalte sich die Europäische Zentralbank EZB weitere geldpolitische Maßnahmen bei ihrer nächsten Sitzung im März vor. Die amerikanische Notenbank FED habe analog dazu bekannt gegeben, dass weitere Zinsschritte stark von der weltwirtschaftlichen Entwicklung und den damit einhergehenden Auswirkungen auf den US-Arbeitsmarkt und die US-Inflationsrate abhängen würden. Gegen Ende des Monats habe dann noch die Japanische Zentralbank mit der Einführung von Negativzinsen überrascht. Demnach müssten japanische Finanzinstitute ab dem 16. Februar einen Strafzins in Höhe von 0,1% für Einlagen bei der Zentralbank oberhalb der geforderten Mindestreserve zahlen.

Der MSCI WORLD INDEX habe in diesem Marktumfeld auf US-Dollar-Basis einen Rückgang um 7% erzielt. Bei Euro-Investoren habe sich die Abwertung der heimischen Währung vorteilhaft ausgewirkt. Die Gemeinschaftswährung habe im Berichtsmonat einen Rückgang um 0,4% verbucht und am letzten Handelstag des Jahres bei 1,0823 US-Dollar notiert. Sowohl Telekommunikations- als auch Medienwerte hätten sich auf Monatssicht besser als der breite Markt entwickelt. Unternehmensseitig bekomme der zweitgrößte US-Mobilfunkkonzern AT&T die harte Konkurrenz auf dem Heimatmarkt deutlich zu spüren. Im abgelaufenen Quartal habe der Umsatz unter den Expertenerwartungen gelegen, die Zahl der Neukunden sei eingebrochen. Für das Schlussquartal 2015 habe der Rivale der Deutsche Telekom-Tochter T-Mobile US einen operativen Umsatz von 42,1 Milliarden US-Dollar ausgewiesen. Das seien zwar über 22% mehr als im Vorjahreszeitraum, aber etwas weniger als von Analysten geschätzt gewesen.

Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann, so die Experten von Deka Investment. (Stand vom 29.01.2016) (12.02.2016/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deka-TeleMedien TF

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deka Investmentfonds bei Euro Fu. (25.01.13)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deka-TeleMedien TF
Weitere Meldungen
 
15.02 Swisscanto Bond Fund Globa.
15.02 Bellevue (Lux) BB Adamant.
15.02 China's Exporte fallen auf 1.
15.02 Metzler European Smaller Co.
15.02 China: Neuer Rekordwert im .
15.02 BIP Japan: Sehr schwach! V.
15.02 LBBW Dividenden Strategie .
15.02 Griechenland: Reformen verz.
15.02 Lazard European HighYield-F.
15.02 BHF Value Balanced FT-Fon.
15.02 LBBW Nachhaltigkeit Aktien.
12.02 USA: Verbraucher stemmen .
12.02 Fondshandel: Nicht jeder blei.
12.02 Ölmarkt: Diskussionen um Fö.
12.02 Energie- und Basismetallpreis.
12.02 Deka-TeleMedien TF-Fonds: 0.
12.02 Euroland: Moderates Wachst.
12.02 BIP Euroland: Aufschwung i.
12.02 Mit diesen Goldminenfonds s.
12.02 Deka-DeepDiscount 2y-Fonds.
12.02 Deutsches Wachstum rechtf.
12.02 Zuckerpreis unter Druck
12.02 Globaler Aluminiummarkt: Ru.
12.02 Goldpreis mit stärkstem Tag.
12.02 Vereinigte Arabische Emirat.
12.02 Banken können Verluste ver.
12.02 Auf Renditesuche: Private-E.
12.02 LBBW FondsPortfolio Rendit.
12.02 iShares Dow Jones Global T.
12.02 Risiken im Fokus: China und.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 15509 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
JinkoSolar: Jetzt geht die Post ab!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gem International - Erste ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (10:30)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
DAX bestätigt ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10:29)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Linde & Praxair: Ausgang ...
Nicolai Tietze, Xmarkets-Produkt-Exper. (10:17)
Experte: Nicolai Tietze, Xmarkets-Produkt-Experte, Deutsche As.
DAX weiter seitwärts - ...
CMC Markets, (10:00)
Experte: CMC Markets,
Bedingt disruptionsbereit
Lars Brandau, Deutscher Derivate Ver. (09:53)
Experte: Lars Brandau, Deutscher Derivate Verband
Borussia Dortmund erzielt ...
Robert Sasse, (09:46)
Experte: Robert Sasse,
Tesla Motors: Chance von ...
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (09:36)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
JinkoSolar: Jetzt geht die ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (09:28)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
ETFs: Gemischtes Bild
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:15)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Adidas weiter auf der ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (09:07)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
DAX Analyse: Richtig rund ...
X-markets Team, Deutsche Bank (09:02)
Experte: X-markets Team, Deutsche Bank
DAX 30 (täglich): DAX 30 ...
DONNER & REUSCHEL., (08:51)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Aktien von Online Casinos als interessante Anlage
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen