Franklin Biotechnology Discovery Fund: Biotech-Aktien 2018: Starke Wachstumsaussichten trotz politischem Gegenwind


08.12.17 10:30
Meldung
 
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Wir sind bestrebt, in innovative Biotechnologieunternehmen zu investieren, die auf dem neuesten Stand der Forschung und Entwicklung sind, deren Produkte begrenztem Wettbewerb ausgesetzt sind, Bereiche von erheblichem medizinischen Bedarf abdecken und einen eindeutigen klinischen Wert haben, so Evan McCulloch, Manager des Franklin Biotechnology Discovery Fund (ISIN LU0109394709 / WKN 937444 ) bei Franklin Templeton.


Zwar hätten sich Biotech-Aktien allgemein im Jahr 2017 erholt, nachdem sie während der Wahlkampfrhetorik von 2016 deutlich überverkauft gewesen seien. Doch sei es ihnen bisher noch nicht gelungen, an ihre im Juli 2015 erreichten historischen Höchststände anzuschließen. Verschiedenen Kennzahlen zufolge seien Biotechwerte Ende 2017 auf Basis des Kurs/Gewinn-Verhältnisses günstiger gewesen als in den meisten Zeiträumen der vergangenen 20 Jahre.

Die Experten würden in den Biotech- und Pharmasektoren trotz der jüngsten Aktienvolatilität und politischen Unsicherheit im Gesundheitssektor weiterhin starke Fundamentaldaten sehen. Auch wenn das Interesse der Anleger an dem Sektor seit Ende 2016 bisweilen vor allem aufgrund der Sorgen um die Preisgestaltung bei Medikamenten, um den Wettbewerb und die Bewertungen gedämpft worden sei, hätten sich die langfristigen Wachstumsaussichten für die Sektoren Biotechnologie und Pharmazeutika nicht verändert.

Auch auf breiterer Basis seien grundlegende Verbesserungen beobachtet worden. Im Wesentlichen hätten 2017 gegenüber 2016 mehr neue Arzneimittel den Marktzugang gefunden und höhere Preise erzielt. Die Biotechnologie- und die Pharmabranche hätten von einer verstärkten Zulassung neuer Arzneimittel profitiert, einschließlich der Genehmigung einer völlig neuartigen (und möglicherweise wegweisenden) Krebstherapie durch die US-Zulassungsbehörde FDA.

Politischer Druck habe der Wertentwicklung des Gesundheitssektors im Laufe des vergangenen Jahres gelegentlich den Atem geraubt und könnte 2018 erneut aufflackern. Unsicherheit über die letztendlichen Auswirkungen gesetzlicher Änderungen aufgrund der Anstrengungen der Republikaner, den Affordable Care Act (ACA), der den Zugang zur Krankenversicherung regele, abzuschaffen und zu ersetzen, habe zeitweise auf der Stimmung gelastet und eine Flucht von Investitionskapital aus dem Gesundheits- und Biotechnologiesektor angefacht. Obwohl Trump seiner Unzufriedenheit über zu hohe Preise von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln Luft gemacht habe, würden seine jüngsten Andeutungen nahelegen, dass seine Gesundheitspolitik überraschend wohlwollend ausfallen könnte.

Während es schwer falle, nicht mit seiner Empörung zu sympathisieren, sei es tatsächlich schwierig, hier eine klare Lösung zu finden; es sei denn, die FDA möchte anfangen, Preise festzulegen. Letztlich seien die Experten der Auffassung, dass es nicht zielführend sei, Anleger bis zur Vorlage eines belastbaren Plans mit Arzneimittelpreisverordnungen in Panik zu versetzen.

Die jüngsten Reformvorschläge hätten sich auf Initiativen wie eine Verringerung der persönlichen Selbstbeteiligung an Medikamentenkosten und die Untersuchung von "wertbasierten" Preismodellen (bei denen die Vergütung der Medikamentenhersteller an die Wirksamkeit ihrer Präparate geknüpft sei) zu konzentrieren. Diese Vorschläge würden innerhalb der Pharma- und Biotech-Branche weitläufig unterstützt. Unterdessen habe eine Fülle medizinischer Durchbrüche (und einige Fusionen und Übernahmen) Biotech-Aktien, basierend auf den Fundamentaldaten, kürzlich wieder angekurbelt.

Die Innovation in diesem Sektor habe nach Einschätzung der Experten ein bisher beispielloses Niveau erreicht. Sie seien besonders an den erheblichen Fortschritten bei Gentherapie, Immunonkologie und bispezifischen Antikörpern interessiert. Sie würden sich freuen, dass sich die Unternehmen auf Plattformen zur Entdeckung neuer Wirkstoffe und neuer Präparate konzentrieren würden.

Eine der faszinierendsten neuen Therapien, die derzeit entwickelt werde, beinhalte die genetische Veränderung von Patientenzellen, damit sie gegen den Krebs ankämpfen könnten. Die FDA habe jüngst eine Therapie genehmigt, die diese Technik zur Bekämpfung von akuter lymphatischer Leukämie bei Kindern und Erwachsenen bis 25 Jahren einsetze und allgemein als CAR-T bekannt sei. Bei dieser Therapie würden weiße Blutkörperchen bzw. T-Zellen von einem Patienten entnommen. Gene, die bestimmte Krebszellen erkennen würden, würden mithilfe eines inaktiven Virus in die T-Zellen eingesetzt. Die Gene würden Rezeptoren an der Oberfläche der T-Zellen produzieren, die von bösartigen Proteinen an der Oberfläche der Krebszellen angezogen würden.

Die modifizierten T-Zellen würden zehn Tage lang im Labor gezüchtet. Der Patient unterziehe sich einer Chemotherapie, um einige der weißen Blutkörperchen abzutöten, damit der Körper die modifizierten T-Zellen leichter annehme. Dann würden die modifizierten T-Zellen wieder in den Patienten injiziert, wo sie sich vermehren, auf die Krebszellen abzielen und sie abtöten würden. Einige Patienten, die sich vor sieben Jahren in Versuchen der Behandlung unterzogen hätten, seien weiterhin krebsfrei.

Neben den klinischen Daten verschlechtere die sich abzeichnende politische Unsicherheit die Erfolgsaussichten für Übernahmeaktivitäten in der Biotechnologiebranche weiter. Geänderte Körperschaftsteuersätze, Unsicherheit über die Gesundheitspolitik und die Aussicht auf hohe Preise für verschreibungspflichtige Arzneien hätten die Käufer 2017 zaudern lassen, und die Experten würden bis in das Jahr 2018 hinein mit einer ähnlichen Atmosphäre rechnen. An der regulatorischen Front würden sie keine größeren Änderungen seitens der FDA erwarten, die nach wie vor eng mit den Branchen Biotechnologie und Pharma zusammenarbeite und sich mehr denn je zuvor darauf verpflichtet zu haben scheine, Patienten wichtige neue Medikamente schnell zugänglich zu machen.

Es gebe ferner mehrere übergeordnete Trends, die dem Gesundheitswesen und dem Biotechnologiesektor nach Einschätzung der Experten weiterhin Unterstützung bieten sollten. Einer davon betreffe die demografische Entwicklung. Die Weltbevölkerung altere (insbesondere in den Industrieländern), und die Gruppe der älteren Menschen verbrauche deutlich mehr Produkte und Dienstleistungen zur Gesundheitsvorsorge als jüngere Generationen. Und auf Ebene der einzelnen Unternehmen würden die Experten auch weiterhin große Fortschritte in der Forschung in den Bereichen Gentherapie und Krebs sehen, wie oben ausgeführt. Bedeutende Innovationswellen würden die exponentiellen Fortschritte in der Grundlagenforschung und im Verständnis der Humanbiologie widerspiegeln, die allmählich Früchte tragen würden. Gleichzeitig würden die Experten trotz der neuesten und äußerst spannenden Entwicklungen an ihrem disziplinierten Anlageansatz festhalten. (08.12.2017/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Franklin Biotechnology Discovery Fund Class A (acc)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Franklin Templeton öffnet Top-Biot. (18.05.16)
Fondsbarometer: Die Gesundheit sc. (07.08.15)
Die besten Biotechnologie Aktienfo. (09.04.15)
Die besten Biotechnologie Aktienfo. (05.08.14)
Franklin Biotechnology Discovery F. (30.06.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Franklin Biotechnology Discovery Fund Class A (acc)
Weitere Meldungen
 
08.12 Deutsche Invest II Japan To.
08.12 Sauren Stable Absolute Ret.
08.12 Deka-BasisStrategie Renten .
08.12 AL Trust Aktien Europa-Fon.
08.12 Franklin Biotechnology Disco.
08.12 HELLAS Opportunities Fund:.
08.12 Deka-Deutschland Nebenwert.
07.12 AL Trust Aktien Deutschlan.
07.12 Swisscanto (LU) EF System.
07.12 Templeton Emerging Markets.
07.12 Stabilitas Silber+Weissmetall.
07.12 HANSArenten Spezial-Fonds.
07.12 Henderson Horizon Global Hi.
07.12 Franklin Diversified Fonds: B.
07.12 Stabilitas Gold+Resourcen-Fo.
06.12 Henderson Horizon Euro HY .
06.12 Franklin Technology Fund: K.
06.12 Stabilitas Pacific Gold+Metal.
06.12 Das sind die Top-Performer .
06.12 Henderson Gartmore UK Ab.
06.12 DWS Emerging Markets Bon.
06.12 Templeton Growth (Euro) Fu.
06.12 Stabilitas Gold+Resourcen S.
05.12 ETF-Handel: Steuerreform be.
05.12 Saubere Renditen: So schnei.
05.12 Henderson Horizon Euro Cor.
05.12 LuxTopic - Aktien Europa-F.
05.12 JOHCM US Small Mid Cap .
04.12 Henderson Horizon China Fun.
04.12 Lingohr-Systematic-LBB-Inves.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 34825 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Barrick Gold: Das war knapp!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (25.04.18)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Bitcoin/ Ethereum - Jetzt ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (25.04.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX mit dem Sturm
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (25.04.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX rutscht ab – Harter ...
CMC Markets, (25.04.18)
Experte: CMC Markets,
RWE, Deutsche Bank, ...
Feingold-Research, (25.04.18)
Experte: Feingold-Research,
S&P500 bei 2.630 Punkten
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (25.04.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Bitcoin in Gold tauschen
Benjamin Summa, pro aurum (25.04.18)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Dax – da braut sich was ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (25.04.18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Macron will die Europäische ...
Claus Vogt, (25.04.18)
Experte: Claus Vogt,
Clariant-Aktien tauchen ...
Robert Sasse, (25.04.18)
Experte: Robert Sasse,
Goldpreis unter Druck
Björn Junker, GOLDINVEST.de (25.04.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
EUR/USD Analyse: Neue ...
Admiral Markets, (25.04.18)
Experte: Admiral Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie uns das Internet das Vergleichen so einfach wie nie zuvor macht
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen