LBBW Dividenden Strategie Euroland R-Fonds: 10/2016-Bericht, Wertzuwachs von 1,74% - Fondsanalyse


28.11.16 15:27
Meldung
 
Stuttgart (www.fondscheck.de) - Der LBBW Dividenden Strategie Euroland R (ISIN DE0009780411 / WKN 978041 ) investiert überwiegend in Aktien führender Unternehmen aus dem Euroraum, die sich durch eine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik auszeichnen, so die Experten von LBBW Asset Management.


Zu den Auswahlkriterien würden neben einer überdurchschnittlich hohen Dividendenrendite die Stabilität der Bilanzstruktur, Ertrags- bzw. Substanzstärke und gute Wachstumsperspektiven des Unternehmens gehören. Ziel des Fonds sei es, eine überdurchschnittliche Wertentwicklung im Vergleich mit dem Euroland-Aktienmarkt zu erwirtschaften.

Der Fondsmanager betreibe Stock-Picking, d.h. er orientiere sich an keinem Index und an keiner vorgegebenen Länder- oder Branchengewichtung. Der Schwerpunkt der Anlagen liege derzeit bei großen Unternehmen aus den führenden Aktienindices, welche durch aussichtsreiche kleinere Werte (MidCap und SmallCap) ergänzt würden.

Im Oktober seien die Aktienmärkte zunächst auf der Stelle getreten. Spekulationen über den nächsten Zinsschritt in den USA und ein eventuelles Ende der ultralockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank hätten die Investoren immer wieder auf die Bremse treten lassen. So hätten die europäischen Indices in einer relativ engen Bandbreite von wenigen Prozenten gehandelt.

Zum Ende des Monats habe der Aktienmarkt Rückenwind durch die insgesamt gut ausgefallenen Quartalszahlen europäischer Unternehmen sowie überraschend positive Frühindikatoren der Konjunktur bekommen. Beispielhaft lasse sich der ifo-Geschäftsklimaindex nennen, der stärker als erwartet angestiegen sei. Sowohl die aktuelle Lage als auch die Perspektiven für die nächsten sechs Monate seien von den befragten Unternehmen deutlich optimistischer eingeschätzt worden als noch im Monat September. Auf dieser Basis sei der deutsche Leitindex DAX auf ein neues Jahreshoch gestiegen, ehe zum Monatsende hin die heiße Phase des US-Wahlkampfs die Aktienmärkte wieder leicht belastet habe.

Vor diesem Hintergrund hätten die paneuropäischen Indices (STOXX Europe 50: -0,9%; STOXX Europe 600: -1,0%) leicht nachgegeben, während die Euroland-Indices (EURO STOXX 50: +1,9%; Euro STOXX: +1,2%) leicht hätten zulegen können. Der deutsche Leitindex DAX sei mit einer positiven Entwicklung von +1,5% aus dem Handel gegangen. Die Small- und Mid Cap Nebenwerte aus dem MDAX (-2,0%) sowie dem TecDAX (-4,4%) hätten leicht nach starken Vormonaten konsolidiert. Die amerikanischen Indices auf Eurobasis hätten sich ebenfalls leicht schlechter entwickelt (S&P 500: -1,8%; NASDAQ: -2,3%).

Auf STOXX-Ebene hätten sich die Sektoren Banks (+8,8%), Basic Resources (+5,5%) und Automobiles & Parts (+2,9%) am stärksten gezeigt, während die Sektoren Real Estate (-7,2%), Technology (-6,6%) sowie Health Care (-6,3%) die schlechteste Entwicklung verzeichnet hätten.

Mit einer Performance von +1,74% habe der LBBW Dividenden Strategie Euroland R im Oktober zwischen den relevanten Marktindices gelegen (EURO STOXX 50: +1,87% und der Benchmark EURO STOXX: +1,20%). Der EURO STOXX Select Dividend 30 habe bei +3,16% gelegen.

Bei der Performanceattribution nach Branchen seien im Oktober die Sektoren Nahrungsmittel, Technologiebranche, Versicherungen und Immobilien im Beitrag besser relativ zur Benchmark gewesen. Auf der anderen Seite hätten die Experten mit den Gewichtungen in der Bankbranche, den Industriegütern und dem Mediensektor weniger gut gelegen.

Auf der Einzeltitelebene seien in der Performanceattribution der spanische Telekomwert Telefónica, die Bankaktie BBVA, der deutsche Versorger Uniper und die Deutsche Post besonders positiv herausgestochen. Weniger erfolgreich zur Benchmark hätten die Experten mit den Übergewichten in der niederländischen RELX, der spanischen Ferrovial sowie dem Hotelbetreiber Accor gelegen.

Im Berichtszeitraum sei ING Groep NV gekauft worden. ING sei eine der wenigen europäischen Banken, die die eigenen Ziele erreiche, eine progressive Dividendenpolitik verfolge, und in die Digitalisierung investiere, was helfen solle, weitere Kosten einzusparen. Auf dem Investorentag Anfang Oktober sei bekannt gegeben worden, dass EUR 800 Mio. in den nächsten fünf Jahren in die digitale Transformation investiert würden, wodurch ab 2021 Kosten von EUR 900 Mio. eingespart werden sollten. Der Headcount solle um 7000 Positionen sinken, wodurch die Cost/Income-Ratio von 55,9% im Jahr 2015 auf 50-52% im Jahr 2020 sinken könne.

In Belgien und in den Niederlanden sei ING Marktführer. Das Wachstum komme beispielsweise aus den Märkten in Deutschland, Italien, Polen, Rumänien und Spanien sowie aus dem Firmenkunden-Kreditgeschäft. Die Netto-Zinsmarge sei durch den Fokus auf Produkte mit höheren Margen (z. B. Verbraucherkredite) überdurchschnittlich. Die Q3-Zahlen hätten über den Markterwartungen gelegen, vor allem aufgrund eines guten Zinsüberschusses von EUR 3,39 Mrd., und eines starken Retail-Geschäfts in den Niederlanden. Die Dividende solle weiter steigen bei einer erwarteten Dividendenrendite von aktuell 5,3%. Für den Kauf hätten die Experten die Gewichtung in dem französischen Asset Manager Amundi komplett abgebaut.

Der Schwerpunkt der Investitionen nach Ländern habe in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden gelegen. Die größten Branchen im Fonds seien Industriegüter, Banken, Versicherungen und Chemie gewesen. (Stand vom 31.10.2016) (28.11.2016/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

LBBW Dividenden Strategie Euroland R

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Wo investiert man in der jetzigen ... (20.03.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Markus Zeiß als der beste Fondsm. (05.06.18)
Tresides: Neuer Vermögensverwalt. (27.01.14)
BWI-Invest zwei Fonds umbenannt (21.10.08)
Citywire veröffentlicht Fondsmanag. (19.09.08)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

LBBW Dividenden Strategie Euroland R
Weitere Meldungen
 
29.11 Deutsche Multi Opportunities.
29.11 Edelmetalle: Spekulatives An.
29.11 Energie: Große Anspannung .
29.11 Templeton Euroland Fund: 10.
29.11 VanEck Vectors Morningsta.
29.11 Henderson Global Growth Fu.
29.11 LBBW Rohstoffe & Ressou.
29.11 DNCA Invest - Convertibles-.
29.11 Deutsche Concept Kaldemorg.
29.11 Templeton Asian Smaller Co.
28.11 Agrarrohstoffe: Robuste Nac.
28.11 Zink und Blei steigen auf m.
28.11 Gold und andere Edelmetalle.
28.11 Ölpreise unter Druck, Saudi-A.
28.11 LBBW Dividenden Strategie .
28.11 BB Global Macro (Lux)-Fond.
28.11 OPEC-Treffen auf der Agen.
28.11 Henderson China Opportunitie.
28.11 OPEC-Treffen im Fokus
28.11 Deutsche Invest I Global Bon.
28.11 DNCA Invest - South Europ.
28.11 Silberpreis-Future: Droht größ.
28.11 Franklin U.S. Opportunities F.
28.11 Henderson EuroTrust plc-Fon.
28.11 Jupiter Asia Pacific Income .
28.11 Industriemetalle zurück auf d.
28.11 Kupfer-Comeback: USA und .
28.11 Swisscanto (LU) Bond Fund .
28.11 grundbesitz global RC-Fonds.
28.11 DNCA Invest - Eurose-Fonds.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 55378 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Der Preis für Kohlenstoff steigt drastisch, Quecksilber zieht ebenfalls an
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gold und Silber - Eng aber ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (23.08.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
S&P500 - Fallen 2.900 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (23.08.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Dax Anleger vor Jackson ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (23.08.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Canopy Growth-Aktie: Die ...
Volker Gelfarth, (23.08.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Mühl Product & Service - ...
Feingold-Research, (23.08.19)
Experte: Feingold-Research,
Italien zwischen ...
Börse Stuttgart AG, (23.08.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
QSC Aktie: Schöner neuer ...
Robert Sasse, (23.08.19)
Experte: Robert Sasse,
Marktstimmung: "Als ob ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (23.08.19)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Hohe Gewinne in kurzer ...
wikifolio.com, (23.08.19)
Experte: wikifolio.com,
Trotz des Vorwurfs, ...
Robert Halver, Baader Bank AG (23.08.19)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (23.08.19)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Gold unter 1.500 $/oz
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (23.08.19)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Revolution: Erfahrung, Test und was aus 300€ Einzahlung wurde
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen