LBBW Global Warming-Fonds: 02/2016-Bericht, Performance von -3,46%- Fondsanalyse


21.03.16 11:40
Meldung
 
Stuttgart (www.fondscheck.de) - Der LBBW Global Warming-Fonds (ISIN DE000A0KEYM4 / WKN A0KEYM ) ist ein europäischer Aktienfonds mit Schwerpunkt Klimawandel, so die Experten von LBBW Asset Management.


Der Fonds investiere in Unternehmen, die sich mit den immer größer werdenden Auswirkungen der Erderwärmung auseinandersetzen würden. Schwerpunktmäßig würden dazu regenerative Energien, der Wassersektor, die Baubranche, Versicherer, Versorger sowie der Anlagenbau gehören.

In einem zweiten Schritt würden die qualifizierten Branchen und Unternehmen einer Nachhaltigkeitsprüfung unterzogen, wobei ein sog. Negativ-Screening zur Anwendung komme. Hierbei werde überprüft, ob sich Firmen aufgrund von Ausschlusskriterien disqualifizieren würden. Es würden folgende Ausschlusskriterien gelten: Fehlende Strategie zur Verringerung des CO2-Ausstoßes, Geschäftstätigkeit basierend auf dem Betrieb von Kernkraftwerken, Herstellung von Waffen aller Art, Herstellung/Verkauf von Tabakwaren, Herstellung von Alkohol als Nahrungs-/Genussmittel, Kinderarbeit sowie Glücksspiel.

Langfristiges Ziel sei die Erwirtschaftung eines Mehrertrages im Vergleich mit der durchschnittlichen Entwicklung europäischer Aktien.

An den Aktienmärkten habe auch im Februar die Nervosität angehalten und teils für heftige Kursschwankungen gesorgt. Wie bereits zum Jahresstart habe die von China ausgehende Ausverkaufsstimmung an den Finanzmärkten viele Marktteilnehmer verunsichert und erneut die Sorgen um eine Abschwächung im Reich der Mitte angeheizt. Darüber hinaus seien auch die Befürchtungen um eine wirtschaftliche Abkühlung in den USA lauter geworden. Einige Frühindikatoren seien deutlich schwächer als erwartet ausgefallen. Auch der US-Arbeitsmarktbericht sei eher ein Dämpfer für die US-Konjunkturoptimisten gewesen.

Zur erhöhten Nervosität hätten auch Bedenken um die Ertragslage im Bankensektor beigetragen, der unter der Niedrigzinspolitik der Zentralbanken leide. Zudem seien generelle Zweifel an der Wirksamkeit der jahrelangen expansiven Notenbankpolitik aufgekommen, die die Inflationsrate im Euroraum um jeden Preis auf ihre Zielmarke bei zwei Prozent erhöhen wolle.

Zur Monatsmitte hin habe sich das pessimistische Marktumfeld gedreht. Positive Konjunkturdaten aus den USA, die Hoffnung auf neue Finanzspritzen aus China sowie gute europäische Unternehmensergebnisse hätten positive Impulse geliefert und die Kurse wieder nach oben getrieben. Im Fokus habe auch der Rohölpreis gestanden, der sich im Februar deutlich von seinen Tiefs im Januar habe erholen können.

Trotz der kräftigen Erholung ab der Monatsmitte hätten die wichtigsten Indices auf Monatsbasis im Minusbereich geschlossen. Die paneuropäischen Indices (STOXX Europe 50: -3,1%; STOXX Europe 600: -2,2%) sowie die Euroland-Indices (EURO STOXX 50: -3,2%; Euro STOXX: -3,0%) hätten weiter nachgegeben. Der deutsche Leitindex DAX habe -3,09% verloren. Auch der MDAX (-0,3%) sowie der TecDAX (-4,5%) hätten sich negativ entwickelt. Die amerikanischen Indices auf Eurobasis hätten nur marginal schlechter als im Januar abgeschlossen (S&P 500: -0,1%; NASDAQ: -1,0%).

Auf STOXX-Ebene hätten sich die Sektoren Basic Resources (+17,6%), Travel & Leisure (+2,7%) und Oil & Gas (+1,4%) am stärksten gezeigt, während die Sektoren Insurance (-6,4%), Utilities (-5,9%) sowie Banks (-5,0%) die schlechteste Entwicklung verzeichnet hätten.

Im Februar habe der Fonds von Windenergietiteln und Konsumgüterherstellern profitieren können. Belastet hätten Gewinnmitnahmen auf Versicherungen und gut gelaufene Qualitätswerte wie Assa-Abloy und Cap Gemini. Die Experten hätten BG Group vor der Umwandlung in Shell-Aktien verkauft, ebenso Nestlé, die den Nachhaltigkeitsfilter der Experten wegen Kinderarbeit nicht mehr passiere. Bei Windenergietiteln hätten sie umgeschichtet zugunsten von Vestas versus Gamesa oder Nordex. (Stand vom 29.02.2016) (21.03.2016/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

LBBW Global Warming

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

LBBW Global Warming und LBBW. (01.03.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

LBBW Global Warming
Weitere Meldungen
 
21.03 Rohölmärkte vor einer bedeu.
21.03 Brexit - wirtschaftliche und .
21.03 Bellevue (Lux) BB Entrepren.
21.03 Schwacher Dollar treibt Roh.
21.03 LBBW Global Warming-Fond.
21.03 Weizenmarkt: Unstete Witte.
21.03 Metallpreise legen Verschnau.
21.03 Gold: Hohe ETF-Zuflüsse un.
21.03 SKAGEN Kon-Tiki-Fonds: Sc.
21.03 Ölpreis: Gewinne teilweise w.
21.03 Wirtschaftsausblick: Globales.
21.03 UniAbsoluterErtrag-Fonds: 02.
21.03 Großes Erholungspotenzial a.
21.03 LBBW Dividenden Strategie .
21.03 Deka-Global ConvergenceRen.
21.03 FT EuropaDynamik-Fonds: 02.
21.03 DNCA Invest Evolutif-Fonds:.
21.03 UniGlobal-Fonds: 02/2016-Be.
18.03 BB Entrepreneur Europe (Lu.
18.03 Gold bleibt auf dem Einkauf.
18.03 HLE Active Managed Portfo.
18.03 DekaLux-Bond A-Fonds: 02/.
18.03 Kaffee Arabica-Preis steigt .
18.03 Metallpreise profitieren vom .
18.03 Silberpreis zuletzt auf Erholu.
18.03 Brentölpreis auf 3,5-Monatsh.
18.03 LBBW Dividenden Strategie .
18.03 FT AccuZins (PT)-Fonds: 02.
18.03 UniFavorit: Aktien-Fonds: 02.
18.03 LBBW FondsPortfolio Rendit.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 16033 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
JinkoSolar: Nächste Hürde steht an!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
EUR/GBP: Schwankt vor ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (15:16)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Deutsche-Bank-Aktie zieht ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:05)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Großer Ausbruch! GK ...
Carsten Englert, (14:51)
Experte: Carsten Englert,
Commerzbank: so sieht die ...
Robert Sasse, (14:43)
Experte: Robert Sasse,
Deutsche Bank braucht ...
Feingold-Research, (14:38)
Experte: Feingold-Research,
Draghis Selbstherrlichkeit ...
Claus Vogt, (14:11)
Experte: Claus Vogt,
PA Power Automation AG ...
BankM, (13:40)
Experte: BankM,
SAF Holland (Weekly) - ...
Jörg Scherer, HSBC Trinkaus (13:25)
Experte: Jörg Scherer, HSBC Trinkaus
JinkoSolar: Nächste Hürde ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (12:22)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
CFDs + FX: Wie viel Hebel ...
Sebastian Hell, QTrade (11:57)
Experte: Sebastian Hell, QTrade
Gold seitwärts, Rente 2045 ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (10:43)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
DAX-Bonus-Calls mit 38% ...
Walter Kozubek, (10:43)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Deutsche Bank Debakel – wie groß ist das systemische Risiko?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen