LBBW Nachhaltigkeit Aktien R-Fonds: 06/2018-Bericht, Wertminderung von 2,06% - Fondsanalyse


13.07.18 15:20
Meldung
 
Stuttgart (www.fondscheck.de) - Der LBBW Nachhaltigkeit Aktien (ISIN DE000A0NAUP7 / WKN A0NAUP ) investiert in europäische Aktien, die ein überdurchschnittliches ökologisches und soziales Rating aufweisen, so die Experten von LBBW Asset Management.


Grundlage der Auswahl sei eine anhand von ca. 200 Kriterien durchgeführte Bewertung durch oekom research AG, einem weltweit führenden Anbieter von Nachhaltigkeitsanalysen. Im ersten Schritt erfolge eine strenge Nachhaltigkeitsprüfung. In Gesellschaften mit kontroversen Geschäftsfeldern bzw. Geschäftspraktiken werde überwiegend nicht investiert. Dazu würden z.B. Atomenergie, Rüstung, Tabak, Abtreibung, Glücksspiel, Kinderarbeit und Menschenrechtsverletzungen zählen. Anschließend erfolge eine Auswahl der Unternehmen nach dem Best-in-Class-Ansatz, d.h. dass diejenigen Unternehmen ausgewählt würden, die die besten Nachhaltigkeitsleistungen aus ihrer Branche erbringen würden. Im zweiten Schritt werde unter Beachtung zahlreicher streng betriebswirtschaftlicher Gesichtspunkte entschieden, in welche der verbleibenden Titel investiert werde.

Der Aktienmarkt sei im Juni deutlich eingeknickt. Zwar habe der DAX zur Monatsmitte dank der Europäischen Zentralbank die 13.000 Punkte-Marke überwinden können. Doch auf Monatssicht hätten die meisten europäischen Aktienindices im Minus geschlossen.

Der Präsident der Europäischen Zentralbank Mario Draghi habe auf der EZB-Sitzung zur Monatsmitte die Weichen für den Ausstieg aus dem Anleihekaufprogramm gestellt. Allerdings sei Draghi seiner Marschroute treu geblieben und habe alles getan, um das Thema geldpolitische Wende behutsam anzugehen. Demnach sollten die Leitzinsen mindestens bis Sommer 2019 unangetastet bleiben - ein Signal, das eine kleine Sommerrally ausgelöst habe. Angetrieben vom schwachen Euro habe der Leitindex erstmals seit Ende Mai wieder den Sprung über 13.000 Punkte geschafft und den höchsten Tagesgewinn seit zehn Wochen verbucht. Zu dem heftigen Anstieg dürften allerdings auch die "Short-Seller" beigetragen haben, die von Draghi auf dem falschen Fuß erwischt worden seien.

Im Anschluss sei der DAX deutlich eingeknickt und habe rund 1.000 Punkte verloren. Der Handelskonflikt zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt mache zunehmend auch den Unternehmen zu schaffen. Zuerst habe die Gewinnwarnung von Daimler den Anlegern die Stimmung verdorben. Ängste, dies könnte erst der Anfang einer Kette von negativen Effekten des Handelsstreits auf die Weltwirtschaft sein, hätten sich breitgemacht. Nach Daimler und ElringKlinger habe mittlerweile mit OSRAM Licht ein weiteres Unternehmen mit Bezug zur Automobilindustrie eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Zusätzlich habe der Berliner Koalitionskonflikt auf die Stimmung gedrückt.

Während die Marktteilnehmer angesichts der verstärkt protektionistischen US-Handelspolitik mit einigem Sorgengepäck in den Sommer gehen würden und sich auch Zins-Gegenwind aus Amerika allmählich hier und da bemerkbar mache, scheine hingegen die sehr expansive Fiskalpolitik der Trump-Administration für Ausgleich bei der globalen Nachfrage zu sorgen. Zusammen mit den staatlichen Impulsen in der chinesischen Wirtschaft sollte dies die Weltkonjunktur unter Dampf halten. Vor diesem Hintergrund sei auch im Euroraum vorerst kein deutlicherer Abschwung absehbar. Hierfür würden die üblichen Anzeichen wie eine inverse Zinskurve oder Frühindikatoren auf Rezessionsniveau fehlen. Allerdings würden viele Daten signalisieren, dass sich das langsamere Wachstum des ersten Quartals auch im Frühjahr fortgesetzt habe und eine leichte Senkung der BIP-Jahresprognose nahe lege.

Der LBBW Nachhaltigkeit Aktien R habe sich im Juni der negativen Entwicklung des europäischen Aktienmarkts nicht entziehen können. Der Fonds habe -2,06% abgegeben, während der STOXX Europe 600 um -1,22 gefallen sei. Der Investitionsgrad sei leicht auf 93,8% erhöht worden. Der Schwerpunkt sei weiterhin mit ca. 66% der Euroraum, gefolgt von Dänemark mit 16,5%, Schweden mit 9,1% und der Schweiz mit 4,6%.

Den Branchenschwerpunkt bilde derzeit mit 17,1% der Industrie-Sektor. Darauf würden die Banken mit 11,7%, Technologie mit 10,6% und die Bauwirtschaft mit 10,5% folgen. Die besten Aktien im Portfolio seien im Juni der dänische Dämmstoffhersteller Rockwool mit +11%, der dänische Medizinprodukte-Hersteller Coloplast mit 5,4% und der spanische Stromnetzbetreiber Red Electrica mit +4,7% gewesen. Auf Basis der Nachhaltigkeitskriterien seien im Berichtszeitraum keine Werte verkauft worden.

Nachhaltigkeits-Fondsprofil/Performance-Indikatoren (ESG-KPI): ESG Score: 57,7; Oekom Carbon Risk Rating: 50,1. Das aktuelle Portfolio komme auf einen Nachhaltigkeits-Score von 57,7 und ein Oekom Carbon Risk Rating von 50,1 und liege damit deutlich über dem Median des Anlageuniversums. (Stand vom 29.06.2018) (13.07.2018/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

LBBW Nachhaltigkeit Aktien R

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Drei LBBW-Nachhaltigkeitsfonds m. (30.11.18)
Ausgezeichnet: FNG-Siegel für dre. (06.12.17)
LBBW AM erhält Österreichisches. (03.05.17)
LBBW-Nachhaltigkeitsfonds erhalte. (05.10.12)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

LBBW Nachhaltigkeit Aktien R
Weitere Meldungen
 
16.07 DNCA Invest - Convertibles-.
16.07 Sauren Global Balanced Focu.
16.07 LBBW Geldmarktfonds R: 0.
16.07 DNCA Value Europe-Fonds: .
16.07 UniEuroRenta Corporates A-.
16.07 Deka-BasisStrategie Renten-F.
16.07 Nordea 1 - European Value .
16.07 Aramea Aktien Select-Fonds.
16.07 HWB Fonds: KW28-Bericht, .
16.07 LBBW FondsPortfolio Wach.
16.07 Berenberg-1590-Stiftung-Fon.
16.07 Comgest Growth Japan Fond.
16.07 AL Trust Stabilität-Fonds: W.
16.07 UniEM Global-Fonds: 06/201.
13.07 LBBW Nachhaltigkeit Aktien.
13.07 UniEuroAspirant A-Fonds: 06.
13.07 Sauren Global Balanced-Fond.
13.07 UniNordamerika-Fonds: Von d.
13.07 Apus Capital Revalue-Fonds:.
13.07 Investec Emerging Markets .
13.07 Berenberg Strategy Allocatio.
13.07 LBBW Rohstoffe 1 R-Fonds.
13.07 LOYS Global L/S-Fonds: 06/.
13.07 Deka-Deutschland Nebenwert.
13.07 AL Trust Wachstum-Fonds: .
13.07 UniDividendenAss A-Fonds: .
12.07 LBBW Rohstoffe & Ressou.
12.07 Sauren Global Defensiv Focu.
12.07 LAM-Euro-Corporate Hybride.
12.07 LOYS Europa System-Fonds.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 43400 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Eine Handelsstrategie finden!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Dow Jones - Der Riese ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (20:27)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX - Gelingt der ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17:09)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
DOW DAX vor der ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17:02)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Dax erholt sich weiter – ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16:01)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Nach dem Rausch: Krypto-...
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (15:55)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
Vielversprechender Deal ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (15:33)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Nordex-Aktie: Hier könnte ...
Volker Gelfarth, (15:22)
Experte: Volker Gelfarth,
Rohöl mit anhaltender ...
Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH (15:04)
Experte: Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH
Lufthansa-Aktie ...
Robert Sasse, (14:38)
Experte: Robert Sasse,
Brent – 200 Prozent für Öl-...
Feingold-Research, (14:05)
Experte: Feingold-Research,
Brent-Öl: Vor dem ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (13:52)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (13:21)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die Geldanlage: Eine kleine Einführung
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen