LBBW Rohstoffe & Ressourcen-Fonds: 04/2020-Bericht, Wertzuwachs von 6,9% - Fondsanalyse


02.06.20 10:00
Meldung
 
Stuttgart (www.fondscheck.de) - Der LBBW Rohstoffe & Ressourcen Fonds (ISIN DE0005326482 / WKN 532648 ) strebt als Anlageziel einen langfristigen Kapitalzuwachs an, so die Experten von LBBW Asset Management.


Der LBBW Rohstoffe & Ressourcen investiere überwiegend in in- und ausländische Investmentfonds aus den Bereichen Rohstoffe und Ressourcen. Rohstoffe seien unbearbeitete Stoffe aus der Natur, wie Gold oder Erdöl. Ressourcen seien lebensnotwendige Dinge. Das Management entscheide im ersten Schritt, welche Segmente aus den Bereichen Rohstoffe und Ressourcen aktuell am aussichtsreichsten seien (z.B. Gold, Goldminenaktien, sonstige Minenaktien, Energieaktien, Wassertitel, Nahrungsmittelwerte). Im zweiten Schritt werde der für die ausgewählten Segmente passende Zielfondsmanager identifiziert und der entsprechende Einzelfonds gekauft. Mindestens 25% des Wertes des OGAW-Sondervermögens würden in Kapitalbeteiligungen i. S. d. § 2 Absatz 8 Investmentsteuergesetz ("InvStG") angelegt.

Im April sei die Weltwirtschaft in eine Art künstliches Koma versetzt worden, in der Hoffnung so schlimmere Schäden verhindern zu können. Dies sei unter der Annahme geschehen, dass sie sich zu einem späteren Zeitpunkt ohne größere Nebenwirkungen wieder "aufwecken" ließe. Dies sei ein gewagtes und beispielloses Experiment, dessen Ausgang noch unbekannt sei. Derweil würden die ökonomischen Verwerfungen im Zuge der Corona-Pandemie rund um den Globus immer stärker sichtbar. Die Schätzungen über die wirtschaftlichen Folgen hierzulande pendeln sich in der Größenordnung von -5,00% bis -7,50% im Vergleich zum Vorjahresbruttoinlandsprodukt ein, so die Experten von LBBW Asset Management.

Die Erwartung einer deutlichen Verlangsamung der Covid-19-Ausbreitung und die von Regierungen und Notenbanken weltweit auf den Weg gebrachten massiven Wirtschaftshilfen hätten zu deutlichen Kursanstiegen an den internationalen Kapitalmärkten geführt. Der DAX habe den Monat April mit einem Plus von 9,32% beendet. Das sei der größte Monatsgewinn seit fast fünf Jahren. Die Mischung aus stark nach unten revidierten Gewinnschätzungen und steigenden Kursen habe zu höheren Bewertungen von Unternehmen geführt. Diese nicht auf dem Unternehmenserfolg basierenden Anstiege würden jedoch zur Vorsicht mahnen.

Am deutschen Rentenmarkt sei es im April zu einem erneuten Zinsrückgang gekommen. Deutsche Staatsanleihen hätten zum Monatsschluss bei -0,58% notiert. Zu einem Zinsanstieg hingegen sei es bei den italienischen Staatsanleihen gekommen. Diese hätten im Monatsverlauf um 0,24% zugelegt und den Monat April bei 1,76% beendet.

Der Devisenmarkt habe sich unentschlossen präsentiert. Zuletzt sei der US-Dollarkurs zum Euro zwischen 1,08 und 1,09 gependelt.

Auch der April habe ganz im Zeichen des Covid-19-Virus und dessen Auswirkungen auf die Rohstoffmärkte gestanden. Vor allem das amerikanische Rohöl der Sorte WTI (Western Texas Intermediate) mit seinen langen Wegen von den Ölquellen hin zu den Lagermöglichkeiten auf See sei deutlich unter Druck geraten. Dies habe zu der paradoxen Situation geführt, dass Käufern bis zu 40 US-Dollar für die Abnahme eines Fasses WTI in Cushing, Oklahoma angeboten worden seien. Deutlich freundlicher gewesen seien die Vorgaben bei den Industrie- und Edelmetallen. Vor allem Letztere hätten aufgrund der Nachfrage von Investoren nach Edelmetall-ETFs und -fonds zulegen können.

Der Pandemieverlauf bleibe weiter ungewiss und damit auch die Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die Kapitalmärkte. Bei derart schwankungsstarken Märkten bleibe aktives Management von entscheidender Bedeutung - sei es bei der könne durch das Fondsmanagement kurzfristig auf neue Entwicklungen am Markt und die daraus entstehenden Chancen und Risiken reagiert werden.

Im April hätten sich die Finanzmärkte von dem durch die globale Ausbreitung des Coronavirus ausgelösten Schock deutlich erholen können. Dennoch hätten sich beispielsweise europäische Aktien, gemessen am EURO STOXX 50, noch immer mehr als 19% unterhalb ihres Levels zu Jahresbeginn befunden. Immer noch würden die Produktionseinbußen und die infolgedessen erwarteten Gewinneinbrüche schwer auf den Märkten lasten. Inwiefern die vorherrschende Erholung fortgeführt werden kann, oder ob wir bereits einer weiteren Abwärtsbewegung gegenüberstehen, lässt sich derzeit kaum abschätzen, so die Experten von LBBW Asset Management. So sei es beispielsweise möglich, dass, selbst wenn Lockerungsmaßnahmen von der Politik beschlossen würden, die Wertschöpfungsketten nicht ad-hoc auf ihre ursprünglichen Auslastungsgrade zurückgeführt werden könnten. Neben dem Aktienmarkt wirke sich die Pandemie insbesondere auf den Rohstoffsektor sowie die damit verbundenen Volkswirtschaften und Währungen aus.

Der LBBW Rohstoffe & Ressourcen habe im Monatsverlauf um 6,9% zulegen können. Positiv aus Sicht des Fonds sei seine Quote in den Sektoren gewesen, die einen Bezug zur Automobilindustrie, dem Baugewerbe, sowie den Branchen Gesundheit und Technologie aufgewiesen hätten. Nachteilig gewesen sei hingegen die europalastige Positionierung in Öl & Gas-Werten sowie das Engagement im Minensektor. Aufgrund der - aus Sicht des Portfoliomanagements - erhöhten Gefahr erneuter Verwerfungen an den Kapitalmärkten seien im April zusätzlich wieder Goldminen aufgestockt worden, von denen die Experten von LBBW Asset Management in einem Abschwung eine relative Stärke zu anderen Rohstoffwerten erwarten würden. (Stand vom 30.04.2020) (02.06.2020/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

LBBW Rohstoffe & Ressourcen

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

LBBW Asset Management als bes. (29.11.13)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

LBBW Rohstoffe & Ressourcen
Weitere Meldungen
 
08.06 LuxTopic - Aktien Europa B.
08.06 Stabilitas Silber+Weissmetall.
08.06 AL Trust Aktien Europa Fo.
08.06 Ethna-DYNAMISCH-Fonds: 05.
08.06 Franklin Diversified Fonds: W.
08.06 LOYS Aktien Global-Fonds: .
08.06 sentix Risk Return -A-Fonds.
05.06 Stabilitas Pacific Gold+Metal.
05.06 Fondshandel: Technologiefond.
05.06 LOYS Global MH-Fonds: 05/.
05.06 AL Trust Aktien Deutschlan.
05.06 Ethna-AKTIV-Fonds: 05/202.
05.06 LBBW Rohstoffe 2 LS R-F.
04.06 Deka-Global ConvergenceRen.
04.06 Acatis Gané Value Event F.
04.06 LOYS Global-Fonds: 05/2020.
04.06 LBBW Zyklus Strategie R-F.
04.06 Ethna-DEFENSIV-Fonds: 05/.
03.06 ETF-Handel: Gewinnmitnahme.
03.06 Threadneedle European Socia.
03.06 EF Absolute Prudent- und A.
03.06 BNP Paribas Funds Smart F.
03.06 BB Global Macro (Lux)-Fond.
03.06 BNY Mellon Global Dynamic .
03.06 LBBW Rohstoffe 1 R-Fonds.
03.06 DekaLux-Bond A-Fonds: 04/.
02.06 Bellevue (Lux) BB Entrepren.
02.06 LuxTopic-Fonds: Erholung an.
02.06 LBBW Rohstoffe & Ressou.
02.06 Deka-Technologie CF-Fonds: .


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 64727 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Silber: Jetzt Gewinne sichern!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX - Vorbereitung auf ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (19:54)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX testet den ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18:11)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX sackt wieder ab
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:31)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Kopenhagen – Der stärkste ...
Feingold-Research, (16:24)
Experte: Feingold-Research,
Anleger kaufen weiterhin ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (15:58)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Direkt vom Parkett - Im ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:42)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Ruhig mal in die Ferne ...
wikifolio.com, (15:05)
Experte: wikifolio.com,
BASF-Aktie – Sitzt ...
Volker Gelfarth, (14:41)
Experte: Volker Gelfarth,
Gold: Zweite Welle - neue ...
Holger Steffen, (14:25)
Experte: Holger Steffen,
DAX – Gute ...
HypoVereinsbank onema., (13:44)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
TUI Aktie: Das nächste ...
Robert Sasse, (13:16)
Experte: Robert Sasse,
MTU Aero Engines ...
Börse Stuttgart AG, (12:44)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Was sind Casino-Finanzen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen