METROPOLE Selection-Fonds: Derzeitiges Umfeld bietet hervorragende Chancen - Fondsanalyse


17.02.16 15:11
Meldung
 
Paris (www.fondscheck.de) - Die Entwicklung an den Finanzmärkten zu Beginn dieses Jahres als volatil zu beschreiben, könne man durchaus als Euphemismus bezeichnen, wenn man es milde ausdrücken wolle, so die Experten von METROPOLE Gestion im Kommentar zum europäischen All-Cap-Fonds METROPOLE SELECTION (ISIN FR0007078811 / WKN A0NDAK ).


An den Börsen würden die Investoren derzeit eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle erleben. Die Stimmung der Anleger schwanke - oft innerhalb von nur wenigen Stunden - zwischen grenzenloser Euphorie und tiefer Depression hin und her, wobei auch Worte wie "Rezession" und "Deflation" die Runde machen würden, würden die Value-Experten der französischen Fondsgesellschaft METROPOLE Gestion in ihrem jüngsten Kommentar zu den europäischen Aktienmärkten schreiben.

Das aktuelle Marktumfeld spiegele die Unsicherheit der Anleger angesichts einer bevorstehenden Neuausrichtung der Weltwirtschaft wider. Man stehe am Anfang einer Phase, in der die Wachstumsdynamiken der verschiedenen geographischen Regionen ein neues Gleichgewicht finden würden, heiße es bei den Managern des paneuropäischen All-Cap Fonds METROPOLE Selection. Ebenso würden die Notenbanken ihre ultralockere Geldpolitik allmählich auslaufen lassen und nach zehn Jahren Finanzkrise zu einer normalen Geldpolitik zurückkehren.

"Diese Veränderungen bedeuten aber keinen brutalen Stillstand der wirtschaftlichen Aktivität oder einen Rückfall in die Rezession", betone Isabel Levy, CIO von METROPOLE Gestion. "Die negative Stimmung, die derzeit an den Märkten um sich greift, lässt sich keinesfalls in der wirtschaftlichen Realität der europäischen Unternehmen wiederfinden. Wir haben uns in den zurückliegenden Wochen mit Vorständen zahlreicher Unternehmen getroffen. Der Tenor dieser Gespräche: insgesamt ermutigend!"

Abgesehen von den öl- und rohstoffabhängigen Sektoren, wo die Unternehmen darunter leiden würden, dass die großen Konzerne weiterhin ihre Investitionen zurückfahren würden, habe der Großteil der Unternehmen die seit Monaten vorherrschenden Trends bestätigt: In Europa setze sich die Erholung insbesondere mit einer deutlichen Belebung der Geschäftsaktivität in den Peripherieländern fort. Die Konjunktur in den USA bleibe robust, und die Situation in China scheine sich zu stabilisieren.

Die derzeit laufende Berichtssaison in Europa bestätige diese Trends. Dabei würden die Pariser Fondsmanager auch ein paar Beispiele liefern: So hätten die Auftragseingänge bei Siemens im zurückliegenden Quartal einen Anstieg um 27 Prozent verzeichnet, wobei das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz auf 120 Prozent geklettert sei. Die gleiche Tendenz sei bei Philips zu beobachten, dessen Auftragsbücher sich um 15 Prozent gefüllt hätten, gestützt von Nordamerika und Westeuropa sowie den Schwellenländern, vor allem China. Parallel dazu steige die Gewinnmarge dank umfassender Kostensenkungen.

Das IT-Unternehmen Altran habe derweil eine solide Entwicklung in Südeuropa (+14,5 Prozent) verzeichnet. Und auch die Umsätze des Spirituosen-Herstellers Rémy Cointreau hätten sich erfreulich entwickelt, mit einem deutlichen Anstieg der Verkaufszahlen in den USA und einer Stabilisierung in China. "Diese guten Zahlen bestätigen die strategischen Entscheidungen der neuen Geschäftsleitung im Hinblick auf die sich verändernde Wirtschaftsdynamik in verschiedenen geographischen Regionen der Welt", erläutere Markus Hampel, Partner und Deutschlandchef bei METROPOLE Gestion.

In den Sommermonaten habe man von den Marktübertreibungen - vor allem bei Unternehmen mit starker Ausrichtung auf China - profitiert, um eine Position in Rémy Cointreau aufzubauen. "Der Kursrückgang der Aktie hatte nicht nur den mit der chinesischen Konjunktur zusammenhängenden Bewertungsaufschlag beseitigt, sondern auch den Kurs unter den Substanzwert der Aktie gedrückt", erkläre Hampel weiter. Ähnliche Kaufgelegenheiten hätten sich bei den deutschen Industriekonzernen Linde und GEA ergeben. Der Düsseldorfer Spezialmaschinenbauer GEA habe darüber hinaus zu Beginn des Jahres eindrucksvolle Zahlen für das vierte Quartal 2015 veröffentlicht. Dazu hätten die höchsten Auftragseingängen seit Bestehen des Unternehmens gehört.

"Der Einbruch der Finanzmärkte seit Beginn des Jahres eröffnet angesichts der starken Diskrepanz zwischen dem extremen Pessimismus am Markt einerseits und der wirtschaftlichen Realität der Unternehmen andererseits neue Chancen", beschreibe Isabel Levy die aktuelle Lage. Obwohl es für viele Anleger schwierig sei, in Phasen mit derart heftigen und volatilen Bewegungen die Ruhe zu bewahren, habe man als Value-Investoren die Erfahrung gemacht, dass sich gerade in solchen Phasen hervorragende Anlagegelegenheiten bieten würden.

"Der Fokus auf die Bewertung der Unternehmen hat dabei immer wichtige Orientierungspunkte geliefert, die sich beim Eingehen neuer Positionen ausgezahlt haben", erkläre Markus Hampel. "Das derzeitige Umfeld bietet hervorragende Chancen, Aktien von Qualitätsunternehmen mit starken internationalen Wettbewerbspositionen zu günstigen Kursen zu kaufen." (Ausgabe vom 16.02.2016) (17.02.2016/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

METROPOLE SELECTION

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Metropole Sélection: Royal Dutch S. (23.02.15)
METROPOLE Sélection-Fonds: Abg. (20.10.14)
Metropole Sélection-Fonds: Sektore. (25.08.14)
METROPOLE France bester Fonds. (01.03.11)
Metropole Gestion fünf Fonds in D. (20.05.10)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

METROPOLE SELECTION
Weitere Meldungen
 
17.02 METROPOLE Selection-Fond.
17.02 BayernInvest Total Return C.
17.02 Agrarrohstoffe: Warnung vo.
17.02 Globaler Blei- und Zinkmarkt.
17.02 Goldpreis hält sich über 1.2.
17.02 Energie: Zweifel am Zustand.
17.02 Deka-Global ConvergenceRen.
17.02 China: Kapitalabflüsse und 3.
17.02 M&G Optimal Income Fund: .
17.02 BayernInvest Short Term Fo.
17.02 DekaLux-Bond A-Fonds: 01/.
17.02 DNCA Invest Convertibles-Fo.
17.02 UniAbsoluterErtrag-Fonds: 01.
17.02 DWS Top-Dividende-Fonds: D.
17.02 Es spricht wenig für das B.
17.02 Pioneer Global Multi-Asset-T.
17.02 Chinas Exporte brechen ein
17.02 ETF-Handel: Ruhe nach dem.
17.02 LBBW Geldmarktfonds R-Fo.
17.02 Ölpreise: Förderländer suchen.
17.02 Metzler Wertsicherungsfonds.
17.02 Aktienmarktprognose: Shiller-.
17.02 Bellevue (Lux) BB Entrepren.
17.02 FT AccuZins (PT)-Fonds: 01.
17.02 UniEM Global-Fonds: 01/201.
17.02 ACATIS India Value Equitie.
17.02 LBBW Rohstoffe & Ressou.
16.02 Vier Gründe, weshalb der jü.
16.02 Agrarrohstoffe: Lieferverzög.
16.02 Industriemetalle: Hohe Eisene.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 17872 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Solarworld: Ist das der totale Ausverkauf?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
SJB FondsEcho. Stabilität. ...
Gerd Bennewirtz, SJB FondsSkyline (20:26)
Experte: Gerd Bennewirtz, SJB FondsSkyline
Die Industrie der Neuen ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (20:04)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (19:06)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
DOW DAX der Trend ist ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18:27)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Nordex: Ist die Talsohle ...
Robert Sasse, (17:16)
Experte: Robert Sasse,
DAX lässt die 11.000 ...
CMC Markets, (17:05)
Experte: CMC Markets,
DAX - 2 Trades 1500 ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (16:14)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Draghi ängstigt Häuslebauer
Feingold-Research, (15:50)
Experte: Feingold-Research,
S&P-500-Index: Ausblick!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:40)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
GfK-Übernahme treibt ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (15:30)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Dax über 11.000 Punkte – ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Solarworld: Ist das der ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (15:04)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Differenzkontrakte als Geldanlage
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen