UniEuroRenta-Fonds: 12/2015-Bericht, Fokussierung auf Covered Bonds und Unternehmensanleihen - Fondsanalyse


22.01.16 09:56
Meldung
 
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Zu Monatsbeginn fieberten die Marktteilnehmer dem Treffen der Europäischen Zentralbank entgegen, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniEuroRenta-Fonds (ISIN DE0008491069 / WKN 849106 ).


Die Erwartungen an die Währungshüter seien hoch gesteckt gewesen, weshalb die Renditen anfänglich weiter zurückgekommen seien. In Spanien zum Beispiel sei die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen erstmals seit April dieses Jahres wieder unter die Marke von 1,5 Prozent gefallen. Bundesanleihen hätten gar nur noch bei 0,45 Prozent rentiert. Doch schon unmittelbar nach Bekanntgabe des Sitzungsergebnisses habe sich Enttäuschung breit gemacht. Draghi habe zwar geliefert, allerdings weniger als erhofft. Die Währungshüter hätten den Einlagensatz nur auf -0,3 Prozent gesenkt. Marktteilnehmer hätten hingegen mit -0,4 Prozent gerechnet.

In der Pressekonferenz seien dann zwar weitere Maßnahmen verkündet worden, doch auch hier habe die EZB die hohen Erwartungen kaum erfüllen können. Zwar sei das Ankaufprogramm um sechs Monate verlängert, die monatliche Kaufsumme allerdings nicht erhöht worden. Die unmittelbare Marktreaktion sei eindeutig ausgefallen. Durchweg sei es zu steigenden Renditen gekommen, die mit Kursverlusten einhergegangen seien.

Im weiteren Monatsverlauf habe sich die Lage etwas beruhigt und europäische Staatsanleihen hätten unter Schwankungen seitwärts rentiert. Größere Marktbewegungen habe es noch in Spanien gegeben, ausgelöst durch die dortigen Parlamentswahlen. Die Regierungsbildung dürfte ähnlich schwierig wie in Portugal werden, auch Neuwahlen seien nicht auszuschließen. Gemessen am repräsentativen iBoxx Euro Sovereign-Index hätten Staatsanleihen der Eurozone im Dezember 1,0 Prozent an Wert verloren. Für das gesamte Jahr resultiere hieraus letztlich ein Zuwachs von 1,6 Prozent.

Die Experten würden weiterhin Papiere mit mittleren Restlaufzeiten favorisieren und kurze Restlaufzeiten zu meiden versuchen. In der Allokation bleibe es bei der aktuellen Ausrichtung, nämlich einer Fokussierung auf Covered Bonds und Unternehmensanleihen. Auch quasi-staatlichen Emittenten stünden sie durchaus aufgeschlossen gegenüber. Bundesanleihen würden sie hingegen aufgrund der geringen Rendite meiden. Die Experten würden im neuen Jahr einen Fortbestand des Niedrigzinsumfelds erwarten. Die Renditen sollten sich dabei in engen Bandbreiten bewegen. (Stand vom 31.12.2015) (22.01.2016/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

UniEuroRenta

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

UniEuroRenta
Weitere Meldungen
 
22.01 UniEuroRenta-Fonds: 12/201.
22.01 LBBW Dividenden Strategie .
22.01 UniDividenden Ass -net- A-F.
22.01 grundbesitz Fokus Deutschla.
22.01 Welche Anlagechancen bring.
22.01 Kapitalflucht aus China - Gr.
22.01 Russland leidet sehr unter n.
21.01 MEAG ProInvest-Fonds: Jahr.
21.01 DWS Concept Kaldemorgen-.
21.01 Deka-Global ConvergenceRen.
21.01 GAM Star European Equity-.
21.01 BB Global Macro (Lux)-Fond.
21.01 LBBW Rohstoffe 2 LS R-F.
21.01 Brasilianische Kaffeeernte: D.
21.01 Aluminium: Rekordhohe globa.
21.01 Gold profitiert von der hohen.
21.01 Ölpreise rutschen immer tief.
21.01 DekaLux-Bond A-Fonds: 12/.
21.01 JPMorgan Investment Funds .
21.01 Emerging Markets: Erholung .
21.01 UniAbsoluterErtrag-Fonds: 12.
21.01 Rohstoffe: Ohne klare Tende.
21.01 Polen: Politische Neuausricht.
21.01 LBBW Zyklus Strategie R-F.
21.01 Türkei: Die Kapitalmärkte sin.
21.01 Der Iran ist wieder im Spiel
21.01 FT UnternehmerWerte-Fonds.
21.01 UniFavorit: Aktien-Fonds: 12.
20.01 Aktienunternehmen mit Preis.
20.01 Ölpreise trüben die Stimmun.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 13267 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Apple: Wird nun auch die nächste Lücke geschlossen?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Brexit oder Breznak?
Bernd Niquet, Autor (11:41)
Experte: Bernd Niquet, Autor
JinkoSolar: DIESE Nachricht ...
Robert Sasse, (07:55)
Experte: Robert Sasse,
Herabstufung Deutsche ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (07:52)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (07:48)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Zum Einstieg wird nicht ...
Robert Rethfeld, Wellenreiter-Invest.de (07:38)
Experte: Robert Rethfeld, Wellenreiter-Invest.de
Hanf für Hunde: True Leaf ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (27.05.16)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
DOW DAX die Entladung ...
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (27.05.16)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
Mais: Saisonalität auf ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (27.05.16)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
EnWave weist erstmals ...
Jörg Schulte, JS-Research (27.05.16)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Dax im Lauer-Modus – Alle ...
IG Markets, (27.05.16)
Experte: IG Markets,
DAX in abwartender Haltung
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (27.05.16)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
SAP, Vonovia, ProSieben – ...
Feingold-Research, (27.05.16)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Finanzplatz Frankfurt verliert an Bedeutung
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen