Janus Henderson Horizon Global Technology Fund: Solide Nachfrage nach Tech-Aktien stützt positiven Ausblick


30.04.18 12:30
Meldung
 
London (www.fondscheck.de) - Bei ihren jüngsten Geschäftsreisen an die amerikanische Westküste haben sich die Portfoliomanager des Janus Henderson Horizon Global Technology Fund (ISIN LU0070992663 / WKN 989234 ) von Janus Henderson Investors, Alison Porter und Graeme Clark, mit Vertretern bestehender und potenzieller Portfoliounternehmen getroffen.


Im Folgenden würden sie die wichtigsten Erkenntnisse aus ihren Gesprächen schildern.

Was die makroökonomischen Erwartungen angeht, äußerten sich fast alle unsere Gesprächspartner deutlich positiv zur Nachfragesituation in der Technologiebranche, so die Experten von Janus Henderson Investors. Trumps Steuerreform spüle zusätzliche Gelder in die Kassen der US-Unternehmen, das sie in die Erneuerung ihrer IT-Infrastruktur investieren könnten. Zugleich sei die Nachfrage nach Informationstechnologie weltweit ungebrochen.

Nachdem jahrelange Unterinvestitionen zu Einbußen bei der Performance geführt hätten, sei jetzt ein Umdenken zu beobachten: Vorhandene Infrastrukturen würden auf den neuesten Stand gebracht und optimiert. Als noch wichtigerer Treiber erweise sich die digitale Transformation. Sie zwinge die Unternehmen zur Modernisierung ihrer veralteten IT-Systeme, denn nur so könnten sie flexibel auf die neuen Herausforderungen reagieren. Insgesamt entsteht dadurch ein äußerst positives Umfeld für eines unserer Anlagethemen, die nächste Generation der Infrastruktur, so die Experten von Janus Henderson Investors. Dazu gehöre auch die Umstellung auf die Cloud. Sie stelle riesige Computer und Speicherplatz für günstige und schnelle Rechenleistungen zur Verfügung und ermögliche maschinelles Lernen.

Die Modernisierung der Infrastruktur finde sowohl vor Ort beim Kunden (on-premise) als auch in der öffentlichen Cloud (über Drittanbieter) oder als Hybridlösung statt. Dabei würden die Unternehmen dem Primat der Effizienz folgen: Sie würden oft "on-premise" beginnen, sich aber die Möglichkeit offen halten, erst zu einer Hybrid-Cloud-Infrastruktur und schließlich in die Public Cloud zu wechseln. Eine moderne IT-Infrastruktur sei unverzichtbar, um innovativ und agil zu sein. Nur wer neue Produkte und Services innerhalb kürzester Zeit auf den Markt bringe, sei für die rasant wechselnden Anforderungen der heutigen Geschäfts- und Konsumwelt gerüstet. Neu- und Bestandskunden würden offenbar im großen Stil in Public-Cloud-Plattformen wie Microsoft Azure und Amazon Web Services (AWS) investieren, was hohe Folgeinvestitionen für Kapazitätserweiterungen und die geografische Expansion dieser "Hyperscaler" nach sich ziehe.

Die untenstehende Abbildung einiger Hype-Zykluskurven zeige, wie sich neue Technologien typischerweise verbreiten würden. Auf einen eher zögerlichen Beginn folge eine Phase des beschleunigten Wachstums, gefolgt von einer Plateaubildung. In den USA dürfte die Cloud kurz vor dem Übergang zur nächsten Phase stehen, da das Akzeptanztempo in der Regel anziehe, sobald eine Marktdurchdringung von 20 Prozent erreicht sei. Der Grund: Wenn eines von fünf Unternehmen die neue Technologie einsetze, entstehe tendenziell ein Netzwerkeffekt.

Ein Blick auf die von uns besuchten Softwareunternehmen macht deutlich, dass Next-Generation-Plattformen zu den großen Gewinnern der aktuellen Marktentwicklung zählen, so die Experten von Janus Henderson Investors. Dazu würden ohne Zweifel Public-Cloud-Anbieter wie AWS und Microsoft Azure gehören, aber auch Anwendungsplattformen wie ServiceNow, Salesforce und Adobe. Jeder dieser Big Player baue seinen Marktanteil kontinuierlich aus und investiere in großem Maßstab, um sein Produktportfolio und seine Position als Schlüsselplattform zu stärken.

Im Gespräch mit kleineren, disruptiven Softwareherstellern habe sich dagegen immer wieder gezeigt, wie schwierig es auch für ambitionierte Newcomer sei, eine marktrelevante Größe zu erreichen. Mit einem Ein-Produkt-Unternehmen eine umfassende Softwaresuite zu entwickeln und zugleich den Umsatz auf 1 Mrd. US-Dollar und mehr zu steigern, komme einer Herkulesaufgabe gleich. So verlockend der Status als etablierte Plattform auch sein möge - erreicht werde er nur von wenigen Unternehmen, und auch dies nur nach hartem Kampf.

Das Treffen mit dem Chief Financial Officer von Apple (ISIN US0378331005 / WKN 865985 ) bestätigte unsere Einschätzung, dass sich die Marke künftig breiter aufstellen möchte, so die Experten von Janus Henderson Investors. Da sich der Austauschzyklus für neue iPhone-Generationen verlängere, investiere Apple weiterhin erhebliche Summen in Apple Pay, Medieninhalte, Apple Music und den App-Store. Ziel der Strategie sei es, die 1,3 Milliarden Nutzer zählende Installationsbasis von Apple iOS effektiver zu monetisieren. Noch im April sollten die Investoren erfahren, wie Apple seine Kapitalstruktur und Nettoliquidität von 163 Mrd. US-Dollar optimieren wolle.

Ein weiteres wichtiges Thema bei unseren Gesprächen waren die sich zunehmend abzeichnenden Anlagechancen in den Bereichen künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen, so die Experten von Janus Henderson Investors. Auch wenn beide noch in den Kinderschuhen stecken würden, könnten die meisten Unternehmen ihren Kunden bereits erste Produkte mit messbaren Vorteilen präsentieren. Bei aller Vorsicht angesichts des Hypes um diese nächste Welle des technologischen Fortschritts seien die Experten überzeugt, dass KI ein zentraler Enabler sein werde, der den Technologiefirmen in vielen Branchen neue Märkte eröffnen werde.

Die Steuerreform der amerikanischen Regierung und die Rückführung von Auslandsgewinnen in die USA würden Tech-Unternehmen wertvolle Chancen bieten, könnten aber auch anderen Branchen einen Wachstumsschub geben. Den Gewinnen im Technologiesektor könnte das in nächster Zeit kräftigen Auftrieb verleihen.

Insgesamt haben die Gespräche unsere positive Einschätzung zum Ausblick für die Technologiesparte bestätigt, so die Experten von Janus Henderson Investors. Zugleich werden wir auch künftig unserem bewährten Investmentansatz folgen und den Hype-Zyklus neuer Technologien genau im Blick behalten, um Bereiche mit überzogenen Erwartungen zu meiden und interessante Chancen zu nutzen, so die Experten von Janus Henderson Investors. (Ausgabe vom 10.04.2018) (30.04.2018/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Apple

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Apple Short Only (15.07.18)
Apple , das erste Billione-MK ... (11.07.18)
US Cobalt Inc. - Eine Story am ... (11.07.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Apple paktiert mit deutschem Fond. (12:15)
Dialog: Glas halbleer oder halbvoll? (09:05)
Apple Hospitality Reit: Aktienanaly. (05:36)
3 Aktien, die die Renditen von Ap. (15.07.18)
Apple Flavor & Fragrance: Aktiena. (15.07.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Apple
Weitere Meldungen
 
30.04 Janus Henderson Horizon Glo.
30.04 Deutsche Invest I ESG Equi.
30.04 LBBW Rohstoffe 2 LS R-F.
30.04 Carmignac Portfolio Unconst.
30.04 DNCA Invest Archer Mid-Ca.
30.04 Metzler Euro Corporates Sho.
30.04 Bellevue (Lux) BB Entrepren.
30.04 UniRak-Fonds: 03/2018-Beric.
30.04 LBBW Zyklus Strategie R-F.
27.04 DNCA Invest - Miuri-Fonds: .
27.04 Magna MENA Fund: Interess.
27.04 M&G Optimal Income Fund: .
27.04 Value Partnership Fonds P: .
27.04 UniEuroAspirant A-Fonds: 03.
27.04 LBBW Nachhaltigkeit Aktien.
27.04 Metzler Euro Corporates AI-.
27.04 Bellevue (Lux) BB Entrepren.
27.04 Investec Global Franchise Fu.
27.04 DekaLux-BioTech CF-Fonds: .
27.04 LBBW Dividenden Strategie .
27.04 Deutsche Concept Kaldemorg.
27.04 Lacuna Asia Pacific Health-.
26.04 BB African Opportunities (L.
26.04 Metzler Wertsicherungsfonds.
26.04 DWS Top Dividende LD-Fon.
26.04 LBBW Rohstoffe 1 R-Fonds.
26.04 Deka-Flex: Euro C-Fonds: 03.
26.04 Mirabaud Global High Yield B.
26.04 DNCA Invest - Eurose-Fonds.
26.04 UniAbsoluterErtrag-Fonds: 03.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 38295 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Deutsche Bank: Der Kursknaller!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Orinoco Gold: Positive ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
US-Leitindex S&P 500 mit ...
Silvio Graß, Formationstrader (14:18)
Experte: Silvio Graß, Formationstrader
Cannabis Wheaton: Der ...
Robert Sasse, (14:04)
Experte: Robert Sasse,
Dialog Semiconductor, ...
Feingold-Research, (13:56)
Experte: Feingold-Research,
Cassiopea zieht positive ...
Volker Gelfarth, (13:30)
Experte: Volker Gelfarth,
Deutsche Bank: Der ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (13:17)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Shorts, Cash und ein ...
Max Otte, (13:01)
Experte: Max Otte,
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:48)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Euro-Bund Future: Kein ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (12:37)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
E.ON: Mitten im Umbau
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (11:47)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Wochenausblick: Zollstreit ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (11:14)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Sixt - Buy the dip?
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:07)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die einfache Blackjack-Kartenzähltechnik, die ein Spieler beherrschen muss
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen