China: Noch keine Marktwirtschaft!


27.05.16 15:57
Meldung
 
Hannover (www.fondscheck.de) - Auch wenn die Angst vor einer unmittelbar bevorstehenden harten konjunkturellen Landung am aktuellen etwas in den Hintergrund getreten ist, bleiben gewisse Sorgenfalten in Bezug auf den weiteren Kurs in China bestehen, so die Analysten der Nord LB.


Im Fokus stünden derzeit die Schuldenentwicklung im Unternehmenssektor und ein Anziehen der Quote notleidender Kredite in den Bankbilanzen. Insbesondere die großen Staatsbetriebe würden unter der Kombination aus sinkender Faktorproduktivität und einem zunehmend schwierigen Marktumfeld leiden, dass sowohl durch eine zurückhaltende Binnendynamik als auch durch eine schwächelnde Auslandsnachfrage geprägt sei.

Vor diesem Hintergrund überrasche auch die wenig ausgelassene Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe kaum. Der offizielle CFLP Einkaufsmanagerindex habe im April mit 50,1 Punkten kaum eine rege Wirtschaftsaktivität signalisiert. Sogar etwas schwächer habe sich der stärkere auf kleine und mittelgroße fokussierende Caixin PMI Manufacturing präsentiert. Immerhin, die Lage im Dienstleistungssektor werde noch immer weitaus freundlicher von den Einkaufsmanagern eingeschätzt.

Von zunehmender Relevanz für die Geldpolitik seien die Angaben zur Preisentwicklung. Während die Verbraucherpreise - auch getrieben von den Subkomponenten zu den Nahrungsmitteln - weiter Auftrieb hätten, bewege sich der Produzentenpreisindex (PPI) weiter in Richtung Nulllinie. Das heiße zwar, dass sich der Rückgang fortsetze (-3,4% Y/Y im April), allerdings würden Basiseffekte und perspektivisch auch der Abbau der Überkapazitäten eine Kehrtwende zunehmende wahrscheinlich werden lassen.

Auch vor diesem Hintergrund würden die Analysten nicht mehr davon ausgehen, dass die Chinesische Zentralbank - die People's Bank of China (PBOC) - auf Sicht der kommenden Monate die Zinsen senken werde. Dafür sollte aber nicht nur die Preisentwicklung verantwortlich sein. Die anziehenden Verschuldungsquoten und insbesondere auch die Erwartung steigender Leitzinsen in den USA würden die PBOC-Entscheidungsträger zunehmend unter Druck setzen. Peking stecke hier gewissermaßen in der Zwickmühle.

Die mögliche Nichtanerkennung Chinas als Marktwirtschaft durch die EU habe das Potenzial für eine wirtschaftspolitische Auseinandersetzung zwischen Peking und Brüssel zu sorgen. Mit dem Status als Marktwirtschaft seien Schutzmaßnahmen (wie z. B. Zölle) gegenüber China nicht aufrechtzuerhalten, was auch nach Auffassung des EU-Parlaments Arbeitsplätze in Europa kosten würde.

Schließlich hätten der Einfluss Pekings auf die Wirtschaftsaktivität sowie die Bevorzugung staatseigener Betriebe den Wettbewerb verzerrt. Sicherlich dürfte die Debatte, die in diesem Jahr (15 Jahre nach dem WHO-Beitritt Chinas) zu einem Ergebnis kommen müsse, kontrovers diskutiert werden. Die Gefahr von unüberwindbaren Verwerfungen würden die Analysten allerdings nicht sehen. Zu groß sei die gegenseitige Abhängigkeit. Insbesondere aus chinesischer Perspektive gelte: Für den Umbau des Wachstumsmodells könne Peking auf Europa als Partner nicht verzichten.

Nicht zuletzt aufgrund einer schon als unglücklich zu bezeichnenden Figur der chinesischen Regulatoren bzw. Aufseher im Zuge der Verwerfungen an den Aktien- und Devisenmärkten würden die Rufe nach einer schlagkräftigeren Aufsicht lauter. Im Zentrum der Debatte stehe dabei insbesondere die PBOC. Auf die der Regierung unterstellten Zentralbank dürften tatsächlich neue Aufgaben zukommen, die sich unter dem Mandat zur "Erhaltung der Finanzmarktstabilität" gut hätten subsumieren lassen. (27.05.2016/fc/a/m)


 

Breaking News

Weitere Meldungen
 
27.05 China: Noch keine Marktwirts.
27.05 Deutschland: Kräftiges Wach.
27.05 METROPOLE Selection-Fond.
27.05 Goldnachfrage verschiebt sic.
27.05 Agrarrohstoffe: Preise für B.
27.05 Industriemetalle: G7-Länder ä.
27.05 Goldpreis nähert sich der Ma.
27.05 Ölpreise knacken kurzzeitig .
27.05 Goldrausch bald vorbei?
27.05 grundbesitz global RC-Fonds.
27.05 Franklin European Growth Fu.
27.05 DNCA Invest Evolutif-Fonds:.
27.05 Franklin Biotechnology Disco.
26.05 Basismetalle: Rückläufige Al.
26.05 Rohstoffmärkte: Konsolidieru.
26.05 US-Auftragseingänge: Durabl.
26.05 Deutsche Concept Kaldemorg.
26.05 Henderson Horizon Pan Euro.
26.05 Templeton Global Total Retu.
26.05 Deutsche Multi Opportunities.
26.05 Rentenfonds: Mit Risikobrem.
26.05 Templeton Global Bond Fund.
26.05 BB Entrepreneur Europe Sm.
26.05 DNCA Invest Infrastructures.
25.05 Franklin Technology Fund: 0.
25.05 Deutsche Multi Opportunities.
25.05 ifo-Geschäftsklima bestätigt .
25.05 Deutsches ifo-Geschäftsklima.
25.05 BB Global Macro-Fonds: "Wi.
25.05 WisdomTree Enhanced Comm.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 13271 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Apple: Wird nun auch die nächste Lücke geschlossen?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Deutsche Bank: Bei ...
RuMaS, (28.05.16)
Experte: RuMaS,
Brexit oder Breznak?
Bernd Niquet, Autor (28.05.16)
Experte: Bernd Niquet, Autor
JinkoSolar: DIESE Nachricht ...
Robert Sasse, (28.05.16)
Experte: Robert Sasse,
Herabstufung Deutsche ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (28.05.16)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (28.05.16)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Zum Einstieg wird nicht ...
Robert Rethfeld, Wellenreiter-Invest.de (28.05.16)
Experte: Robert Rethfeld, Wellenreiter-Invest.de
Hanf für Hunde: True Leaf ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (27.05.16)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
DOW DAX die Entladung ...
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (27.05.16)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
Mais: Saisonalität auf ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (27.05.16)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
EnWave weist erstmals ...
Jörg Schulte, JS-Research (27.05.16)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Dax im Lauer-Modus – Alle ...
IG Markets, (27.05.16)
Experte: IG Markets,
DAX in abwartender Haltung
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (27.05.16)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Finanzplatz Frankfurt verliert an Bedeutung
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen