Apple: Chance von 111 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse


19.02.19 10:30
Meldung
 
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Das Geschäft mit dem iPhone läuft nicht mehr so gut.
Die Apple-Aktie (ISIN US0378331005 / WKN 865985 ) fuhr in den vergangenen Monaten Achterbahn. Mit einem Inline-Optionsschein (ISIN DE000ST7D2D6 / WKN ST7D2D ) der Société Générale auf die Aktie von Apple können risikofreudige Anleger eine hohe Seitwärtsrendite erzielen, so Frank Sterzbach von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Anfang des Jahres habe Apple mit einer Umsatzwarnung geschockt. Ausgerechnet Apple - der vom Erfolg verwöhnte Musterkonzern aus dem sonnigen Kalifornien. "Der hinter den Erwartungen zurückgebliebene Umsatz mit iPhone-Geräten, vor allem in Großchina, ist für den gesamten Rückgang bei unserer Umsatzprognose und für alle unsere Umsatzeinbußen im Vergleich zum Vorjahr verantwortlich", habe CEO Tim Cook damals in einem offenen Brief an die Investoren geschrieben. Zur Information: Laut Medienberichten erziele Apple mehr als 60 Prozent des gesamten Umsatzes mit dem iPhone. Was die Abhängigkeit zum iPhone unterstreiche. Ende Januar dann habe Apple bekannt gegeben, dass der Umsatz im Weihnachtsquartal um 5 Prozent auf 84,3 Mrd. Euro gefallen sei. Scheine so, dass der Sättigungsgrad allmählich erreicht sei auf dem Smartphone-Markt. Sei das Wachstum früherer Zeiten bei Apple nun Geschichte? Fakt sei: Apple müsse in Zukunft auch auf andere Pferde setzen.

Medien würden beispielsweise berichten, dass Apple im Bereich Autonomes Fahren mächtig Gas gebe. Fakt sei auch: Apple arbeite weiterhin profitabel und habe jede Menge Barmittel auf der hohen Kante. Die Apple-Aktie sei im Herbst vergangenen Jahres zeitweise wie ein Stein gefallen - der Markt habe die Wachstumsabschwächung beim iPhone-Hersteller eingepreist. In den vergangenen Wochen habe sich die Aktie indes erholen können - nach Bekanntgabe der Zahlen sei die Unsicherheit aus dem Markt gewesen. Eine starke horizontale Unterstützung habe die Aktie bei 142 Euro etablieren können. Dort befinde sich auch das aktuelle Jahrestief. Nach oben hin sehe sich der US-Titel nun aber einer Reihe an charttechnischen Widerständen gegenüber. Als da wären: Das aktuelle Jahreshoch bei 175,57 Euro, das Kurshoch von Dezember bei 184,94 Euro sowie der seit Oktober bestehende Abwärtstrend, welcher bei etwa 185 Euro verlaufe. Hinzu komme die 200-Tage-Linie. Der gleitende Durchschnitt bewege sich aktuell bei 191,65 Euro.

Mit einem Inline-Optionsschein auf Apple könnten risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 30 Prozent oder 111 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die Aktie von Apple bis einschließlich 21.06.2019 durchgehend zwischen den beiden Knockout-Schwellen von 140 und 200 Dollar bewege. Nach unten hätten die Notierungen aktuell einen Abstand von 18 Prozent. Nach oben seien es 17 Prozent. Falls die Aktie von Apple unter das aktuelle Jahrestief bei 142,00 Dollar falle oder die 200-Tage-Linie bei etwa 192 Euro überwinden könne, sollte zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige wie auch sehr schnelle Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden. (19.02.2019/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Apple

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Apple , das erste Billione-MK ... (20.05.19)
Apple Inc. - Die Story geht ... (03.05.19)
TESLA nächster ... (21.02.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Apple: Entspannung ist nicht in Si. (18:20)
Apple: rückläufiger Trend befürcht. (17:15)
Apple: Dies ist jetzt besonders wi. (19.05.19)
Apple Flavor & Fragrance: Nicht v. (18.05.19)
Apple: Performance wird gezügelt!. (17.05.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Apple
Weitere Meldungen
 
20.02 HeidelbergCement-Calls mit 1.
20.02 Aareal Bank: Chance von 78.
20.02 Open End Turbo Long auf P.
20.02 Deutsche Telekom-Calls nach.
20.02 Mini Future Long auf RWE:.
19.02 Open End Turbo Call-Options.
19.02 Airbus-Calls nach neuen Em.
19.02 Apple: Chance von 111 Pro.
19.02 Mini Future Long auf Zucke.
18.02 adidas-Calls mit 155%-Chanc.
18.02 Open End Turbo Long auf E.
18.02 Deutsche Telekom Long: 80-.
15.02 Bilfinger-Calls mit 71%-Chan.
15.02 Mini Future Long auf Gold: .
15.02 Wave XXL-Optionsscheine a.
15.02 Call-Optionsschein auf Cisco .
15.02 Allianz-Calls mit 157%-Chan.
14.02 Mini-Future Long: 3M mit sa.
14.02 Turbo auf GRENKE: Zahlen .
14.02 Mini-Future Long 44,647 ope.
14.02 Commerzbank-Calls mit 131%.
14.02 Open End Turbo Long auf B.
14.02 Wave XXL-Optionsscheine a.
14.02 Spekulation auf Gegenbeweg.
14.02 Turbo Long auf SMA Solar .
14.02 JENOPTIK-Calls nach guten .
14.02 99-Prozent-Chance mit Baye.
14.02 Continental-Calls mit 102%-C.
14.02 MINI Future Long auf BB B.
14.02 Vonovia-Calls mit 154%-Cha.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 48894 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Online Trading rund um die Uhr - Der sichere Weg ins Verderben
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P500 vorbörslich erneut ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:37)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
DAX dreht deutlich ins ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16:21)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Alibaba: Der Handelsstreit ...
Volker Gelfarth, (15:49)
Experte: Volker Gelfarth,
Präsidentschaftskandidat ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:24)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Tesla: Knallt es bald?
Robert Sasse, (14:21)
Experte: Robert Sasse,
Noch kein „UBERflieger“
wikifolio.com, (14:01)
Experte: wikifolio.com,
Bitcoin – 4 Probleme ...
Feingold-Research, (13:40)
Experte: Feingold-Research,
Online Trading rund um die ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (13:00)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Mit Geduld zur Rendite
Lars Brandau, Deutscher Derivate Ver. (12:30)
Experte: Lars Brandau, Deutscher Derivate Verband
Börsengeflüster: #ADECCO ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:08)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
DAX: Tweets bestimmen ...
Martin Chmaj, (11:59)
Experte: Martin Chmaj,
Silber gibt nach
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (11:42)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Sind Top-Smartphones in Deutschland zu teuer?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen