BNP-Bonus-Call-Optionsscheine auf den DAX mit 54% Gewinnpotenzial in sechs Monaten


18.04.12 07:33
Meldung
 
Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" haben in ihrer aktuellen Ausgabe zwei BNP-Bonus-Call-Optionsscheine (ISIN DE000BP2RRG0 / WKN BP2RRG) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) präsentiert.


Starke Kursschwankungen, wie sie derzeit an den Börsen zu beobachten seien, würden risikofreudigen Anlegern hervorragende Tradingchancen ermöglichen. Andererseits sei natürlich auch die Gefahr, auf dem "falschen Fuß" erwischt zu werden, beträchtlich. Der Markt für Hebelprodukte biete nicht nur für Anleger mit bullisher oder bearisher Markterwartung geeignete Produkte. Auch mit Discount-, Inline-Optionsscheinen und Bonus-Calls könnten Anleger ihre konkreten Markterwartungen umsetzen.

Im Gegensatz zu Anlegern, die auf Long- oder Short-Hebelprodukte setzen würden, würden Anleger, die den genannten exotischen Optionsscheinen den Vorzug geben wollten, nicht unbedingt von einem Kursanstieg oder Kursrückgang des Basiswertes ausgehen. Bei den Bonus-Calls würden Anleger erwarten, dass der Kurs des Basiswertes bis zum Laufzeitende des Optionsscheines niemals auf einen vordefinierten Wert falle oder diesen Wert unterschreite.

Bei Bonus-Calls handle es sich um Optionsscheine, die Gemeinsamkeiten mit ungecappten Bonus-Zertifikaten aufweisen würden. Genau wie die beliebten Anlagezertifikate würden die Bonus-Calls über eine Barriere und einen Bonus-Level verfügen. Notiere der Kurs des Basiswertes während der gesamten Laufzeit des Optionsscheines immer oberhalb der Barriere, dann werde ein Bonus-Call am Ende der Laufzeit mindestens mit der positiven Differenz zwischen dem Bonus-Level und dem Basispreis getilgt. Falls sich der Kurs des Basiswertes am Ende oberhalb des Bonus-Kurses befinde, so werde ein Schein mit der positiven Differenz zwischen dem am Ende aktuellen Basiswertkurs und dem Basispreis zurückbezahlt.

Wenn der Kurs des Basispreises die Barriere berühre oder unterschreite, so erlösche die Chance der Anleger, den Optionsschein am Ende mit dem Bonus-Kurs getilgt zu bekommen. Im Falle des Schwellenereignisses werde ein Bonus-Call in einen "normalen" Kaufoptionsschein umgewandelt. Somit werde der Schein einen Totalverlust des Kapitaleinsatzes verursachen, wenn der Kurs des Basiswertes am Bewertungstag unterhalb des Basispreises gebildet werde.

Der BNP-Bonus-Call auf den DAX-Index mit Bewertungstag 19.10.12, Bonus-Kurs bei 8.800 Punkten, Barriere (d.h. Basispreis) bei 5.800 Punkten, sei beim DAX-Stand von 6.624 Punkten mit 19,41 bis 19,44 Euro gehandelt worden.

Wenn der DAX-Index bis zum 19.10.12 niemals auf 5.800 Punkte oder darunter falle, dann werde der Bonus-Call am 25.10.12 zumindest mit (Bonus-Kurs 8.800 und Basispreis 5.800) dem Bezugsverhältnis 0,01 d.h. 30 Euro zurückbezahlt. (Notiere der DAX am Bewertungstag oberhalb des Bonus-Level, dann werde der dann aktuelle DAX-Stand an Stelle des Bonus-Level in die Formel eingesetzt). Somit biete dieser Schein bis zu einem Indexrückgang von 12 Prozent innerhalb der nächsten sechs Monate die Chance auf einen Ertrag in Höhe von 54 Prozent, der wegen der unterjährigen Laufzeit einer Jahresrendite von nahezu 135 Prozent entspreche.

Mit einem anderen Bonus-Call auf den DAX könnten Anleger sogar dann noch positive Rendite erwirtschaften, wenn der DAX bis zum 19.10.12 niemals die Marke von 4.800 Punkten berühre oder unterschreite. Beim DAX-Stand von 6.624 Punkten habe der Bonus-Call mit Barriere und Basispreis bei 4.800 Punkten, Bonus-Kurs 9.800 Punkten, BV 0,01, mit 43,36 bis 43,39 Euro gehandelt werden können.

Dieser Schein ermögliche innerhalb des nächsten halben Jahres mit einem Sicherheitspuffer von 27 Prozent einen Ertrag in Höhe von 15 Prozent (d.h. 32 Prozent p.a.). Die wertlose Ausbuchung werde erst dann erfolgen, wenn der DAX am 19.10.12 unterhalb von 4.800 Punkten notiere. (Ausgabe 14 vom 17.04.2011) (18.04.2012/oc/a/i)


Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Dax & Co. - deutsche Aktien ins ... (30.05.16)
QuoVadisDax - das Original - ... (30.05.16)
2016 QV DAX-DJ-GOLD-... (30.05.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Aktien Frankfurt: Dax moderat im . (12:27)
Neue BNP Paribas-Optionsscheine . (11:30)
DAX: Stay in May! (10:21)
DAX bleibt stark unterwegs – Wal. (10:12)
Trading-Signale für Euro, Dow, DA. (10:07)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX
Weitere Meldungen
 
07.05 Neue StayHigh- und StayLow.
04.05 Nintendo Put-Option: weiter.
02.05 Gold-Discount-Optionsscheine .
27.04 Call auf Whole Foods Marke.
23.04 Call Turbo-Optionsschein Ope.
23.04 Hamster-Optionsscheine auf .
20.04 MDAX-Turbo-Put: Auf große.
18.04 BNP-Bonus-Call-Optionsschein.
17.04 SGL CARBON Call-Optionss.
17.04 Optionsschein auf QUALCOM.
13.04 Wave-Call auf Dürr: Aktie h.
13.04 Trend-Inline-Optionsschein au.
12.04 Gold Lockerungsmaßnahmen .
11.04 Call auf Deutsche Post: Tra.
10.04 Call auf PetroChina: attraktiv.
10.04 Optionsscheine auf VSTOXX.
05.04 Wave-Put auf SMI: knapp d.
05.04 IBM-Wave Call-Zertifikat: Sc.
04.04 SG-Optionsscheine auf den D.
03.04 DAX Put-Optionsschein: Bes.
03.04 Optionsschein auf AMAG A.
30.03 Inline-Optionsscheine auf asia.
30.03 Wave-Put auf SMI: Von Ko.
28.03 Derivate auf Apple präsentie.
27.03 AIXTRON Call-Option: Wette.
26.03 Exotische Optionsscheine vo.
23.03 DZ BANK-Alpha Turbo Call-.
23.03 Optionsscheine auf Gold vor.
22.03 Call auf McDonald's-Aktie: K.
22.03 Call Turbo-Optionsschein auf.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 13296 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Traden Sie mit garantierten Stopp?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
SDAX® (Weekly) - 5-...
Jörg Scherer, HSBC Trinkaus (12:37)
Experte: Jörg Scherer, HSBC Trinkaus
China und die vier großen ...
Feingold-Research, (12:08)
Experte: Feingold-Research,
Deutsche Bank: Es hat ...
Robert Sasse, (11:50)
Experte: Robert Sasse,
Noch vorhandene Aktien-...
Robert Halver, Baader Bank AG (11:18)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Wochenausblick: Das ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (11:03)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Daimler-Calls mit 130%-...
Walter Kozubek, (10:33)
Experte: Walter Kozubek,
DAX: Stay in May!
Admiral Markets, (10:21)
Experte: Admiral Markets,
DAX bleibt stark ...
CMC Markets, (10:12)
Experte: CMC Markets,
Trading-Signale für Euro, ...
Berndt Ebner, Der-Trading-Coach.com (10:07)
Experte: Berndt Ebner, Der-Trading-Coach.com
DAX-Check: Exit aus dem ...
Goldbergs Blick auf die., (09:51)
Experte: Goldbergs Blick auf die Märkte.,
Gauland, wichtige Politiker, ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (09:43)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Gem International - ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (09:33)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Finanzplatz Frankfurt verliert an Bedeutung
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen