Beiersdorf: Chance von 56,3 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse


26.11.19 09:00
Meldung
 
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Die Beiersdorf-Aktie (ISIN DE0005200000 / WKN 520000 ) ist ein Phänomen: Das Unternehmen tritt bei Umsatz und Gewinn derzeit auf der Stelle, die Dividendenrendite ist niedrig, die Bewertung über das Kurs/Gewinn-Verhältnis ambitioniert.
Dennoch gehörte die Aktie zwischen März und September zu den großen Gewinnern im DAX. Jetzt hat sich der Kurs in einer Seitwärtsspanne eingependelt und die Chance, dass Beiersdorf diese Handelsspanne erst einmal nicht verlässt, ist günstig. Wir stellen mit einem Inline-Optionsschein (ISIN DE000SR2H7F5 / WKN SR2H7F ) der Société Générale auf Beiersdorf eine Möglichkeit vor, von dieser Situation überproportional zu profitieren, so Ronald Gehrt von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Wolle man es kurz auf den Punkt bringen, könnte man sagen, dass der Kurs der Beiersdorf-Aktie zwischen den Einstufungen "sicherer Hafen" und "lahme Ente" eingeklemmt sei. Die Aktie sei Ende Februar als Reaktion auf eine die Anleger und Analysten enttäuschende Prognose für das laufende Jahr eingebrochen. Aber sofort nach diesem Einbruch habe der Kurs begonnen zu steigen. Und das monatelang, bis Beiersdorf Anfang September, nachdem mit 117,25 Euro ein neues Rekordhoch erreicht worden sei, in eine Konsolidierung übergegangen sei.

Dabei sei die Aktie, die mit einem hohen Kurs/Gewinn-Verhältnis und einer unter einem Prozent liegenden Dividendenrendite im Vergleich zu andren DAX-Titeln sehr unattraktiv wirke, nicht trotz der mageren Perspektive stagnierender Gewinne, sondern gerade deswegen gestiegen. Das klinge im ersten Moment absurd. Aber die Anleger hätten stabil gehaltene Gewinne zu Jahresbeginn wie eine Versicherung angesehen, denn damals hätten die Gewinne vieler anderer Unternehmen deutlich unter Druck gestanden. Diese "Versicherungsprämie" habe Beiersdorf im Zuge der Korrektur der vergangenen knapp drei Monate abgebaut. Gehe es jetzt noch weiter abwärts?

Allzu viel Spielraum nach unten sei momentan zumindest nicht wahrscheinlich, ebenso wenig ein immenser Aufwärtsimpuls. Es sei gut möglich, dass sich der Kurs jetzt in einer relativ überschaubaren Handelsspanne seitwärts bewege. Denn dass 2019 und wohl auch im kommenden Jahr keine großen Sprünge bei Umsatz und Gewinn anstünden, damit habe man sich abgefunden. Aber da die Hausse der konjunktursensiblen Aktien, die derzeit ablaufe, bislang nur auf der reinen Hoffnung nach einer Wiederkehr des Wachstums fuße, dürfte eine Aktie wie Beiersdorf als vermeintlich "sicherer Hafen" nicht völlig aus der Mode geraten. Hier dürfte daher weniger Dynamik aufkommen als bei anderen DAX-Titeln. Was für einen Inline-Optionsschein nicht nur kein Problem, sondern eine ideale Basis sei.

Denn hier erhalte man einen vorab festgelegten, maximalen Auszahlungsbetrag von 10,00 Euro, wenn die dem Optionsschein als Basiswert dienende Aktie eine bestimmte Kursspanne bis zum Ende der Laufzeit des Optionsscheins nicht verlasse. Seitwärtstrends seien für diese so genannten "Inliner" also genau das, was man brauche, um einen Gewinn zu erzielen. In diesem Fall würden die Experten von "boerse-daily.de" einen Inline-Optionsschein auf Beiersdorf vorstellen, bei dem die Aktie die außerhalb der wichtigen charttechnischen Ankerpunkte liegenden Schwellenwerte von 90 und 120 Euro bis zum 20. März 2020 nicht unter- bzw. überschreiten dürfe.

Mit einem Inline-Optionsschein auf Beiersdorf (WKN SR2H7F) könnten risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 16,1 Prozent oder 56,3 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die Aktie bis einschließlich 20.03.2020 durchgehend über der unteren Knockout-Schwelle von 90,00 Euro und unterhalb der oberen Knockout-Schwelle von 120,00 Euro bewege. Zur Vermeidung eines Knockouts sollte man sich den vorzeitigen Ausstieg aus dieser Position überlegen, falls die Aktie die derzeitige Handelsspanne mit Kursen über 117,25 oder unter 94,78 Euro verlassen sollte. (26.11.2019/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Beiersdorf

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Beiersdorf wird vermutlich (24.09.19)
Beiersdorf (26.05.18)
Löschung (20.09.09)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Warren Buffett und Beiersdorf: Kö. (23.01.20)
Beiersdorf: Citadel Europe startet . (20.01.20)
Beiersdorf rechnet mit Gegenwind (19.01.20)
Beiersdorf: Vorläufige Umsatzzahle. (17.01.20)
Beiersdorf: Umsatzzahlen nicht übe. (17.01.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Beiersdorf
Weitere Meldungen
 
28.11 Siemens stellt die Weichen .
28.11 Turbo Long auf Luckin Coff.
28.11 Siemens-Calls mit hohen Cha.
28.11 Call-Optionsschein auf Virgin.
28.11 Sartorius-Calls nach Ausbruc.
27.11 Daimler-Calls mit 97%-Chanc.
27.11 Open End Turbo Call-Options.
26.11 Alphabet C-Calls nach Kons.
26.11 Beiersdorf: Chance von 56,3.
25.11 Evotec-Calls mit 127%-Chan.
25.11 Open End Turbo Long auf M.
22.11 Wirecard-Calls: Hohe Chance.
22.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
22.11 Deutsche Bank-Calls mit 124.
22.11 Call auf Apple: 48 Prozent .
21.11 EURO STOXX 50 in vier M.
21.11 Discount Call-Optionsschein a.
21.11 Endlos Turbo Long 40,292 a.
21.11 MorphoSys-Calls mit 91%-Ch.
21.11 Mini-Future Long auf Nordex.
21.11 SAP Long: 73 Prozent Cha.
21.11 Dialog Semiconductor-Calls m.
21.11 Bechtle: Starke Zahlen und .
21.11 Volkswagen-Calls nach Rück.
21.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
20.11 thyssenkrupp-Calls mit 108%.
20.11 Open End Turbo Put-Options.
19.11 Bayer-Calls mit 115%-Chanc.
19.11 Inline-Optionsschein auf Heid.
18.11 Fresenius Medical Care-Calls.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 59577 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Wirecard: Da ist der Ausbruch!!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
BITCOIN/ETHEREUM - ...
Philip Klinkmüller, HKCM (25.01.20)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Gold/Silber - 4 neue ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (25.01.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Moderates Wachstum vs. ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (25.01.20)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Kommt jetzt bald die ...
Bernd Niquet, Autor (25.01.20)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Anleihen: Die Nervosität ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (25.01.20)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
ITM Power Aktie: Und nun?
Robert Sasse, (25.01.20)
Experte: Robert Sasse,
Goldman Sachs: Eine ...
Börse Stuttgart AG, (25.01.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Ballard Power-Aktie: Und ...
Volker Gelfarth, (25.01.20)
Experte: Volker Gelfarth,
Libyen-Konferenz in Berlin ...
Frank Schäffler, (25.01.20)
Experte: Frank Schäffler,
Wochenausblick: DAX setzt ...
HypoVereinsbank onema., (25.01.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
DAX pirscht sich an neues ...
CMC Markets, (25.01.20)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX erneuter ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (24.01.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Aktienhandel: Die häufigsten Fehler
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen