Call-Optionsschein auf Commerzbank: So hoch wie April 2014 - Optionsscheineanalyse


19.01.18 12:30
Meldung
 
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000DM5J5Z5 / WKN DM5J5Z ) der Deutschen Bank auf die Aktie der Commerzbank (ISIN DE000CBK1001 / WKN CBK100 ) vor.


Die Aktie der Commerzbank habe am Freitag bislang zu den Gewinnern im DAX gehört. Zur Stunde liege sie mit 1,9 Prozent im Plus. Die Papiere hätten ihren Nutzen aus einer Empfehlung der US-Großbank Morgan Stanley gezogen. Infolgedessen sei die Commerzbank-Aktie auf 13,30 Euro gestiegen, nachdem sie in der letzten Woche bei 13,54 Euro den höchsten Stand seit April 2014 erreicht habe.

Charttechnisch lasse sich für die Commerzbank-Aktie momentan ein langfristiger, da seit Oktober letzten Jahres bestehender Aufwärtstrend zwischen 11,70 und 13,90 Euro beschreiben. Nun hätten die Notierungen fast vollständig die Verluste, die sich zwischen April 2015 und August 2016 ergeben hätten, aufgeholt.

Interessant könnte es werden, wie sich die Commerzbank-Aktie an den vorherigen Hochs von 13,38 bis 14,48 Euro verhalte. Gelinge es ihr, diesen Bereich mit dem Aufwärtstrend nachhaltig zu überwinden, sollte der Weg für höhere Notierungen geebnet sein.

Mit dem Call-Optionsschein können risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Commerzbank-Aktie ausgehen, überproportional profitieren, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der klassische Optionsschein mit einem Basispreis bei 13 Euro und einer Fälligkeit am 19.09.2018 könne eine Rendite von mehr als 100 Prozent erzielen, wenn die Aktie bis zum Laufzeitende auf 16 Euro steige. Sollte sie höher steigen oder das Ziel vorzeitig erreichen, könne eine höhere Rendite möglich sein.

Zu beachten sei: Falls die Aktie am Bewertungstag unter dem Basispreis von 13 Euro notiere, verfalle dieser Optionsschein wertlos. Sonst werde die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 1,0 ausbezahlt. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, müsste die Aktie unter gleichen Bedingungen mindestens bei 14,45 Euro (Break-Even-Punkt) schließen. Ein Ausstieg aus der spekulativen Idee könne erwogen werden, sollte die Aktie nachhaltig unter 12 Euro fallen. (19.01.2018/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Commerzbank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (21.09.18)
Banken in der Eurozone (17.09.18)
Banken & Finanzen in unserer ... (15.09.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Wie steht es um die Commerzban. (12:02)
Deutsche Bank und Commerzbank . (21.09.18)
Commerzbank - Neue Long-Position (21.09.18)
Commerzbank: Öko-Zukunft nimmt . (21.09.18)
Commerzbank: Auf den fahrenden . (20.09.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Commerzbank
Weitere Meldungen
 
19.01 thyssenkrupp-Calls mit 47%-.
19.01 Short Mini Future auf Euro .
19.01 Wave XXL-Optionsscheine a.
19.01 Call-Optionsschein auf Comm.
19.01 Silber-Calls mit 126%-Chanc.
18.01 Discount Call auf RATIONA.
18.01 Mini Future Long auf Silber:.
18.01 Vonovia-Calls mit 123%-Cha.
18.01 Discount Call auf Continenta.
18.01 Infineon-Calls mit 89%-Chanc.
18.01 Turbo auf PUMA: Der gepla.
18.01 MorphoSys-Calls mit 46%-Ch.
18.01 Mini-Future Long auf HUGO .
18.01 Optionsscheine auf B.R.A.I.
18.01 Wave XXL-Optionsscheine a.
18.01 Wave XXL auf GRENKE: E.
17.01 SAP-Calls mit 114%-Chance.
17.01 Mini-Future Short auf Kupfe.
17.01 Volkswagen-Calls mit 104%.
17.01 Mini-Future Long auf Vonov.
16.01 EUR/USD-Calls mit 91%-Cha.
16.01 Mini Future Long auf Brentö.
16.01 Münchener Rück-Calls mit 1.
16.01 StayHigh-Optionsschein auf .
15.01 Siemens-Calls mit 194%-Cha.
15.01 Turbo Long auf EUR/USD: .
15.01 Endlos Turbo Long 57,405 o.
15.01 Turbo Long auf ProSiebenSa.
12.01 Hella-Calls mit 70%-Chance .
12.01 Mini-Future Short auf Euro-B.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 40264 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Warum scheitern 80% aller Trader?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Dow Jones: Neuer ...
Admiral Markets, (12:11)
Experte: Admiral Markets,
Wie steht es um die ...
Volker Gelfarth, (12:02)
Experte: Volker Gelfarth,
Grüner Fisher: "Vorsichtige ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (12:00)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Bullishe Signale für Gold - ...
Claus Vogt, (11:44)
Experte: Claus Vogt,
ADVA Optical Networking ...
Robert Sasse, (11:35)
Experte: Robert Sasse,
Pkw-Maut wird kommen
Frank Schäffler, (11:21)
Experte: Frank Schäffler,
Copper Mountain mit sehr ...
Jörg Schulte, JS-Research (11:19)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
HAACK-WEEKLY: Kaufzeit
Hans-Jürgen Haack, Börsenbrief HAACK-DA. (10:59)
Experte: Hans-Jürgen Haack, Börsenbrief HAACK-DAILY
Zwei neue ...
Börse Stuttgart AG, (10:35)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Jetzt Gold?
Bernd Niquet, Autor (09:43)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Baader Bond Market ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (09:25)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
DOW DAX zeigte den ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (21.09.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Problem der Kryptowährungen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen