DAX-Discount-Puts mit 11%-Chance unterhalb von 13.500 Punkten - Optionsscheineanalyse


19.02.18 12:00
Meldung
 
Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Put-Optionsscheine auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Obwohl sich der DAX von seinem 11-prozentigen Einbruch innerhalb des kurzen Zeitraums vom 23.01.2018 bis 09.02.2018 wieder deutlich habe erholen können, erscheine es wegen der zunehmenden Verunsicherung der Marktteilnehmer als unwahrscheinlich, dass der Index bereits in den nächsten Wochen wieder zu einem neuen Höhenflug zum alten Allzeithoch oder darüber hinaus ansetzen werde.

Für Anleger mit der Marktmeinung, dass das Steigerungspotenzial des DAX derzeit begrenzt sein sollte, könnte die Veranlagung in Discount-Put-Optionsscheine interessant sein, die auch bei stagnierenden oder leicht steigenden indexständen positive Rendite abwerfen würden.

Anleger mit der Markteinschätzung, dass der DAX in den nächsten vier Monaten nicht massiv zulegen werde, könnten ihre Aufmerksamkeit auf den UBS-Discount-Put (ISIN DE000UW53XW2 / WKN UW53XW ) auf den DAX mit Basispreis bei 14.500 Punkten, Cap bei 13.500 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 13.06.2018, werfen. Beim DAX-Stand von 12.465 Punkten sei der Discount-Put mit 9,27 bis 9,28 Euro gehandelt worden. Wenn der DAX am Bewertungstag unterhalb des Caps von 13.500 Punkten notiere, dann werde der Discount-Put mit der Differenz zwischen dem Basispreis und dem Cap unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses zurückbezahlt (im konkreten Fall mit 10 Euro: (14.500 subtrahiert 13.500) multipliziert mit 0,01).

In diesem Fall werde der Schein in den nächsten vier Monaten einen Ertrag in Höhe von 7,75 Prozent abwerfen. Notiere der DAX am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechne sich der Rückzahlungsbetrag, indem der am Bewertungstag ermittelte DAX-Stand vom Basispreis subtrahiert werde. Befinde sich der DAX an diesem Tag beispielsweise bei 14.000 Punkten, dann werde der Schein mit 5,00 Euro zurückbezahlt. Oberhalb von 14.500 Punkten werde der Discount-Put wertlos verfallen.

Der HypoVereinsbank-Discount-Put (ISIN DE000HW36NL8 / WKN HW36NL ) auf den DAX mit Basispreis bei 14.000 Punkten, Cap bei 13.500 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 12.06.2018, sei beim DAX-Stand von 12.465 Punkten mit 4,48 bis 4,49 Euro taxiert worden. Dieser Schein werde am Laufzeitende mit 5 Euro zurückbezahlt, wenn der DAX am Bewertungstag unterhalb des Caps notiere. Somit ermögliche dieser Discount-Put eine Renditechance von 11,36 Prozent, wenn der DAX nicht um 8,30 Prozent auf 13.500 Punkte oder darüber hinaus ansteige. (19.02.2018/oc/a/i)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (20.09.18)
2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (19.09.18)
DAX trade (19.09.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX setzt Erholung fort (19.09.18)
DOW DAX mit dem Ausbruch (19.09.18)
DAX gut behauptet (19.09.18)
Aktienmarkt: US-Märkte kurz vor . (19.09.18)
DAX - Durchbruch oder Kursrückg. (19.09.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX
Weitere Meldungen
 
19.02 Turbo Long auf EUR/CHF: A.
19.02 DAX-Discount-Puts mit 11%.
19.02 Turbo Long auf Siemens: 10.
16.02 Allianz-Calls mit 204%-Chan.
16.02 Long Mini Future auf Zucke.
16.02 Wave XXL-Optionsscheine a.
16.02 Call-Optionsschein auf Henke.
15.02 Call-Optionsschein auf Evonik.
15.02 Mini Future Long auf Nickel.
15.02 Discount Put auf Wacker C.
15.02 Uniper-Calls mit Verdoppelun.
15.02 Turbo Put auf Snap: Nach V.
15.02 Wave XXL-Optionsscheine a.
15.02 MINI-Future Long auf Bitcoin.
15.02 thyssenkrupp-Calls mit 188%.
15.02 WAVE XXL auf GRENKE: .
15.02 MINI-Future Long auf Luftha.
15.02 Turbo-Optionsschein auf LOT.
15.02 Aurubis-Puts mit 123%-Chan.
15.02 Turbo Optionsschein auf SH.
14.02 Airbus-Calls mit 117%-Chan.
14.02 Mini Future Short auf Alum.
14.02 MINI-Future Long auf Fresen.
14.02 Software-Calls nach Kaufsig.
13.02 Mini Future Long auf Weize.
13.02 Inline-Optionsschein auf DAX.
13.02 Deutsche Bank-Calls mit 210.
12.02 Open End Turbo Long auf E.
12.02 PUMA-Calls mit 62%-Chance.
12.02 Turbo Long auf Fresenius M.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 40198 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Amazon: Das war knapp!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Neuer Tradingbereich - Der ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (19.09.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX setzt Erholung fort
CMC Markets, (19.09.18)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX mit dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (19.09.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX gut behauptet
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (19.09.18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
EUR/USD (spezial): Euro ...
DONNER & REUSCHEL., (19.09.18)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Aixtron-Aktie: Lohnt sich ...
Robert Sasse, (19.09.18)
Experte: Robert Sasse,
Group Ten gewinnt Ivanhoe-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (19.09.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
S&P500 wieder über 2.900 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (19.09.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Leitindex mit Doppeltop?
Silvio Graß, Formationstrader (19.09.18)
Experte: Silvio Graß, Formationstrader
Roboter und Künstliche ...
Feingold-Research, (19.09.18)
Experte: Feingold-Research,
Apple-Aktie: Ist der ...
Volker Gelfarth, (19.09.18)
Experte: Volker Gelfarth,
Dickes (Bären-)Fell
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (19.09.18)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Problem der Kryptowährungen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen