DAX-Inline-Optionsscheine mit 22%-Chance in zwei Monaten - Optionsscheineanalyse


19.10.17 12:30
Meldung
 
Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Inline-Optionsscheine der UniCredit Bank auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Nachdem der DAX-Index in den vergangenen 1,5 Monaten um mehr als 1.000 Punkten habe zulegen können, scheine ihm derzeit knapp oberhalb von 13.000 Punkten etwas die Luft auszugehen. Es sei sehr unwahrscheinlich, dass sich die aktuelle sehr enge Seitwärtsbewegung über einen längeren Zeitraum fortsetzen werde.

Für Anleger mit der Marktmeinung, dass sich die Schwankungsbreite zwar wieder vergrößern werde, aber die Größe der Kursausschläge bis zum Jahresende gewisse vordefinierte Marken nicht überkreuzen würden, könnte die Investition in Inline-Optionsscheine interessant sein. Je geringer die ausgewählten Bandbreiten, umso höher die Renditechancen der Scheine und umgekehrt.

Der HVB-Inline-Optionsschein (ISIN DE000HW4QM63 / WKN HW4QM6 ) auf den DAX-Index mit unterem KO-Level bei 12.000 Punkten, oberem KO-Level bei 14.000 Punkten, Bewertungstag am 14.12.2017, sei beim DAX-Stand von 13.030 Punkten mit 8,97 bis 9,05 Euro gehandelt worden.

Wenn der DAX-Index bis zum Bewertungstag des Scheines keines der beiden KO-Levels berühre oder durchkreuze, dann werde der Inline-Optionsschein am 21.12.2017 mit 10 Euro zurückbezahlt. Somit ermögliche dieser Schein in zwei Monaten die Chance auf einen Ertrag von 10,50 Prozent, wenn der DAX-Index weder um 7,90 Prozent falle noch um knappe 7,44 Prozent zulege.

Im Falle der Berührung eines der beiden KO-Levels werde der Inline-Optionsschein mit 0,001 Euro zurückbezahlt, was dem Totalverlust des Kapitaleinsatzes entspreche.

Setze man hingegen auf einen Schein mit geringerer Bandbreite, dann erhöhe sich neben dem Risiko einer Barriereberührung auch die Renditechance drastisch.

Der HVB-Inline-Optionsschein (ISIN DE000HW71EE9 / WKN HW71EE ) auf den DAX-Index mit unterem KO-Level bei 12.200 Punkten, oberem KO-Level bei 13.800 Punkten, Bewertungstag am 14.12.2017, sei beim DAX-Stand von 13.030 Punkten mit 8,13 bis 8,21 Euro gehandelt worden.

Dieser Schein werde in zwei Monaten einen Ertrag von 22 Prozent abwerfen, wenn der DAX-Index bis zum Bewertungstag des Scheines niemals um 7 Prozent falle oder um 6 Prozent ansteige. (Ausgabe vom 18.10.2017) (19.10.2017/oc/a/i)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Erstauflage - wikifolio - Trading ... (17.07.18)
2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (17.07.18)
QV ultimate (unlimited) (17.07.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX erneut kaum verändert (16:25)
Euroland: Weiter freundliche Stimm. (15:31)
DAX weiter ohne Richtung (13:46)
DAX Analyse: Anleger bleiben vor. (11:01)
DAX tut sich schwer – Die Geldpo. (10:33)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX
Weitere Meldungen
 
02.11 Vonovia-Calls mit 121%-Cha.
02.11 Discount Call auf Philips: Na.
02.11 SAP-Call-Optionsscheine mit .
02.11 Optionsscheine auf Amazon.
02.11 E.ON-Call-Optionsscheine mit.
02.11 Wave XXL auf SAP: Ausbr.
31.10 Südzucker-Calls mit 103%-C.
30.10 BNP Paribas-Optionsscheine .
30.10 Volkswagen-Calls mit 69%-C.
27.10 Wave XXL-Optionsscheine a.
26.10 Air France KLM-Calls mit V.
26.10 Discount Put auf Zalando: Z.
26.10 Endlos Turbo Long 48,128 o.
26.10 BASF im Aufwärtstrend: Ca.
26.10 Mini Long auf MBB: Tochter.
26.10 Deutsche Bank-Puts mit 118.
26.10 Wave XXL-Optionsscheine a.
26.10 Continental-Calls mit 61%-Ch.
26.10 Turbo-Optionsschein auf JOS.
24.10 Allianz-Calls mit 142%-Chan.
23.10 Endlos Turbo Long 37,272 a.
23.10 LANXESS-Calls mit 78%-Ch.
23.10 BNP Paribas-Optionsscheine .
23.10 Munich Re-Calls mit 99%-Ch.
20.10 Investmentidee: Vontobel-Opt.
20.10 KION-Calls mit 91%-Chance .
20.10 WAVE XXL-Optionsscheine .
20.10 United Internet-Calls mit 118.
19.10 Discount Call-Optionsschein a.
19.10 DAX-Inline-Optionsscheine mi.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 38357 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Amazon: Kurs zieht weiter an - Kaufsignal greift!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX erneut kaum verändert
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16:25)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Nordex: Trendausbruch ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (15:54)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
S&P500 weiter bei 2.800 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:16)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Nemetschek: Highflyer mit ...
Robert Sasse, (14:46)
Experte: Robert Sasse,
Metallic Minerals: Erste ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:41)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Cancom: Kein Grund zur ...
Volker Gelfarth, (14:39)
Experte: Volker Gelfarth,
Exotic-Trader-Update ...
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (14:02)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
Baumwolle: Daten ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (13:34)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:52)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Telekom – Perspektiven für ...
Feingold-Research, (12:27)
Experte: Feingold-Research,
Deutsche Bank: Mit den ...
Silvio Graß, Formationstrader (12:06)
Experte: Silvio Graß, Formationstrader
Amazon: Kurs zieht weiter ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (12:01)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die einfache Blackjack-Kartenzähltechnik, die ein Spieler beherrschen muss
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen