DAX-Stay-Low-Scheine mit 32,80%-Chance unterhalb von 13.000 Punkten - Optionsscheineanalyse


16.05.19 10:00
Meldung
 
Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Stay-Low-Optionsscheine der UniCredit Bank auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Der intensivierte Handelsstreit zwischen den USA und China, der sich naturgemäß nicht nur auf die Volkswirtschaften dieser beiden Länder negativ auswirken werde, habe die seit dem Jahresbeginn 2019 eingeleitete Aufwärtsbewegung des DAX-Index beendet. Nachdem der Index noch am 03.05.2019 oberhalb von 12.400 Punkten notiert habe, sei er am Beginn der neuen Handelswoche zeitweise sogar auf bis zu 11.940 Punkte abgerutscht. Für Anleger, die dem DAX-Index in den nächsten Monaten nur begrenztes Steigerungspotenzial prognostizieren würden, könnte nun ein geeigneter Zeitpunkt für eine Investition in Stay-Low-Optionsscheine gekommen sein.

Während mit klassischen Hebelprodukten ausschließlich beim tatsächlichen Eintritt der Markterwartung ein Veranlagungserfolg möglich sei, könnten Anleger mit exotischen Optionsscheinen auch dann hohe Gewinne erzielen, wenn ein Marktereignis nicht eintrete. Stay-High oder Stay-Low-Optionsscheine würden gerade dann besonders attraktive Renditechancen bieten, wenn der Kurs des Basiswertes vordefinierte KO-Schwellen nicht berühre oder durchkreuze.

Anleger mit der Marktmeinung, dass sich der DAX-Index in den nächsten vier Monaten zwar durchaus wieder ansteigen könnte, aber die Marke von 13.000 Punkte keinesfalls erreicht werde, könnten einen Blick auf den HVB-Stay-Low-Optionsschein (ISIN DE000HX4ELR8 / WKN HX4ELR ) auf den DAX-Index mit KO-Level bei 13.000 Punkten, Bewertungstag am 19.09.2019, werfen. Beim DAX-Stand von 11.972 Punkten sei der Stay-Low-Schein mit 7,45 bis 7,53 Euro gehandelt worden.

Wenn der DAX-Index bis zum Bewertungstag stets unterhalb des KO-Levels von 13.000 Punkten verbleibe, dann werde der Schein am 26.09.2019 mit 10 Euro zurückbezahlt. Berühre oder überschreite der DAX-Index den KO-Level, dann verfalle der Schein nahezu wertlos, da er in diesem Fall mit 0,001 Euro zurückbezahlt werde. Somit ermögliche dieser Stay-Low-Optionsschein in den nächsten vier Monaten bei einem bis zu 8,59-prozentigen DAX-Anstieg die Chance auf einen Ertrag von 32,80 Prozent.

Wenn der DAX in den nächsten vier Monaten nicht um zumindest 1.228 Punkte ansteige, dann werde sich eine Investition in den HVB-Stay-Low-Optionsschein (ISIN DE000HX4ELT4 / WKN HX4ELT ) auf den DAX-Index mit KO-Level bei 13.200 Punkten, Bewertungstag am 19.09.2019, lohnen. Beim DAX-Stand von 11.972 Punkten sei der Schein mit 8,52 bis 8,60 Euro taxiert worden. Bleibe der Index bis zum 19.09.2019 unterhalb von 13.200 Punkten, dann werde der Schein einen Ertrag von 16,28 Prozent (=44 Prozent pro Jahr) abwerfen. (Ausgabe vom 13.05.2019) (16.05.2019/oc/a/i)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (26.06.19)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (26.06.19)
Beiersdorf wird vermutlich (26.06.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Technische-X-Analyse.de Trading: . (18:49)
Global X DAX Germany: Das hätt. (18:18)
DOW DAX seitwärts in Lauerstell. (18:00)
DAX kann Gewinne nicht halten - . (17:15)
DAX dreht wieder nach unten ab! (17:07)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX
Weitere Meldungen
 
16.05 Wave XXL-Optionsscheine a.
16.05 Discount Call auf Amazon.c.
16.05 RWE-Calls mit 90%-Chance .
16.05 Allianz-Calls nach guten Zah.
16.05 Open End Turbo Long auf K.
16.05 Evotec-Calls mit 108%-Chan.
16.05 Endlos Turbo Long 10,0768 .
16.05 MINI Long auf Berkshire Ha.
16.05 DAX-Stay-Low-Scheine mit .
15.05 Mini Future Long auf Nokia:.
14.05 SAP-Calls mit 151%-Chance.
14.05 StayHigh-Optionsschein auf .
14.05 Open End Turbo Long auf G.
13.05 Discount Optionsschein Plus .
13.05 Open End Turbo Long auf P.
10.05 Wacker Chemie-Calls nach K.
10.05 Open End Optionsschein auf.
10.05 BMW-Calls mit 138%-Chanc.
10.05 Investmentidee: Vontobel-Opt.
10.05 Wave XXL-Optionsscheine a.
09.05 Siemens-Calls mit 138%-Cha.
09.05 Unlimited Turbo Long auf A.
09.05 Endlos Turbo Long 49,88 au.
09.05 HeidelbergCement-Calls mit 1.
09.05 Unlimited Turbo Long auf H.
09.05 Wave XXL-Optionsscheine a.
09.05 Osram-Calls mit 70%-Chance.
09.05 BASF Long: 75-Prozent-Cha.
09.05 MINI auf Nel: Brennstoffzelle.
09.05 Wirecard-Calls mit 153%-Ch.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 50751 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Daytrading: Jeden Tag Gewinne?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Bitcoin/Ethereum - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (19:30)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Technische-X-Analyse.de ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (18:49)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
DOW DAX seitwärts in ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18:00)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX kann Gewinne nicht ...
CMC Markets, (17:15)
Experte: CMC Markets,
DAX dreht wieder nach ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17:07)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Continental: Mit so guten ...
Volker Gelfarth, (16:04)
Experte: Volker Gelfarth,
LOCKERE GELDPOLITIK ...
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (15:27)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
Gazprom Pjsc ...
Robert Sasse, (15:01)
Experte: Robert Sasse,
Hitzedax - Anleger vor ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:34)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Illinois legalisiert als elfter ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:02)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
DAX – spannende Seitwärts-...
Feingold-Research, (13:45)
Experte: Feingold-Research,
Goldaktien relativ stabil
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (13:00)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Woran liegt es, dass sich viele Trading-Neulinge finanziell ruinieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen