DAX-Stay-Low-Scheine mit 38%-Chance unterhalb von 13.900 Punkten - Optionsscheineanalyse


24.09.20 10:00
Meldung
 
Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Stay-Low-Optionsscheine auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Die seit Mitte März anhaltende Aufwärtsbewegung des DAX habe den Index bis zum 03.09.20 auf einen Tageshöchststand von 13.460 Punkten geführt. Zum Allzeithoch von 13.800 Punkten hätten nur mehr 340 Punkte gefehlt. Seit diesem Nach-Corona-Hoch sei der DAX allerdings deutlich unter Druck geraten. Allein am 21.09.20 habe der Index um 4,57 Prozent nachgegeben und den Handelstag bei 12.542 Punkten beendet. Obwohl der DAX im frühen Handel des 22.09.20 wieder deutlich oberhalb von 12.600 Punkten notiert habe, erscheine es wegen wenig erfreulicher Unternehmensnachrichten derzeit als eher unwahrscheinlich, dass der DAX in kurzer Zeit sein altes Hoch erreichen oder überwinden könne.

Risikobereite Anleger, die dem DAX zwar durchwegs wieder Steigerungspotenzial zutrauen würden, die aber nicht damit rechnen würden, dass der Index in nächster Zeit keinen neuen massiven Höhenflug zutrauen würden, könnten eine Investition in Stay-Low-Optionsscheine in Erwägung ziehen. Stay-Low-Optionsscheine auf den DAX würden auch dann interessante Renditechancen eröffnen, wenn der Index seine Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen könne. Bei einem stagnierenden oder fallenden DAX würden die Stay-Low-Scheine ohnehin die in Aussicht stehenden Maximalrenditen abwerfen.

Wer davon ausgehe, dass sich die DAX-Index in weniger als einem Monat das Allzeithoch bei 13.800 Punkten nicht übertreffen werde, könnte einen Blick auf den HVB-Stay-Low-Optionsschein (ISIN DE000HZ6M6W7 / WKN HZ6M6W ) auf den DAX mit KO-Level bei 13.900 Punkten, Bewertungstag 15.10.20, richten. Beim Indexstand von 12.682 Punkten sei der Stay-Low-Schein mit 9,33 bis 9,43 Euro gehandelt worden.

Wenn der DAX bis zum Bewertungstag permanent unterhalb des KO-Levels von 13.900 Punkten bleibe, dann werde der Schein am 22.10.20 mit 10 Euro zurückbezahlt. Berühre oder überschreite der DAX den KO-Level, dann verfalle der Schein nahezu wertlos. Somit ermögliche dieser Stay-Low-Optionsschein einen Ertrag in Höhe von 6,04 Prozent (=80 Prozent pro Jahr), wenn die DAX bis zum 15.10.20 niemals auf 13.900 Punkte oder darüber hinaus ansteige.

Mit einem Stay-Low-Schein mit längerer Laufzeit könnten Anleger ihre Renditechancen deutlich aufbessern. Der SG-Stay-Low-Optionsschein (ISIN DE000SR7LQV2 / WKN SR7LQV ) auf den DAX mit KO-Level bei 13.900 Punkten, Bewertungstag 20.11.20, sei beim Indexstand von 12.682 Punkten mit 7,22 bis 7,27 Euro gehandelt worden.

Bleibe der DAX bis zum 20.11.20 unterhalb von 13.900 Punkten, dann werde auch dieser Schein mit 10 Euro zurückbezahlt, was einem Gewinn von 37,55 Prozent entsprechen werde. (Ausgabe vom 22.09.2020) (24.09.2020/oc/a/i)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Banken & Finanzen in unserer ... (20.10.20)
Börse ein Haifischbecken: Trade ... (20.10.20)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (20.10.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Dow Jones – Durchgefallen! (15:46)
DAX mit Kurs auf 12.600 Punkte. (15:25)
DAX bleibt im Vergleich zu den e. (13:27)
DAX – Vorsicht, Rutschgefahr! (12:50)
DAX (Tageschart): Seitwärts seit . (10:35)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX
Weitere Meldungen
 
25.09 Call-Optionsschein auf Intel: .
24.09 Deutsche Post-Calls mit 60%.
24.09 VARTA-Discount-Calls mit .
24.09 PayPal kann sich entfalten .
24.09 1&1 Drillisch nach dem Abs.
24.09 DAX-Stay-Low-Scheine mit .
24.09 Turbo Long 36,756 open en.
24.09 Dow Jones: Mit Puts für w.
23.09 Lufthansa: Short-Hebel mit h.
23.09 HelloFresh mit Reversal - C.
22.09 Covestro-Calls mit 81%-Chan.
22.09 RWE: Ist jetzt der Deckel d.
21.09 Netflix an der Unterstützung.
21.09 Amazon.com: Korrektur am .
18.09 Allianz-Calls mit 65%-Chanc.
18.09 Adobe Systems kann beeind.
17.09 Sixt-Calls mit hohen Chance.
17.09 Turbo Long 88,904 open en.
17.09 EUR/USD-Inline-Optionsschein.
17.09 Volkswagen-Calls mit 103%.
17.09 Turbo Long auf va-Q-tec: T.
17.09 Bayer-Discount Calls mit 33.
17.09 Hohe Ziele für Oracle: Call .
17.09 BASF zu altem Glanz - Lon.
17.09 adidas mit Potenzial: Calls m.
16.09 SAP-Calls mit 110%-Chance.
16.09 Open End Turbo Call-Options.
15.09 Intel-Puts mit hohen Chancen.
15.09 Apple: Geht die Korrektur w.
14.09 VW Vzg.-Discount Calls mi.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 70235 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Dialog Semiconductor: Weiter auf Talfahrt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Dow Jones – Durchgefallen!
HypoVereinsbank onema., (15:46)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Grosse Fortschritte bei der ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (15:45)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
Geopolitische Risiken ...
Ingrid Heinritzi, (15:34)
Experte: Ingrid Heinritzi,
DAX mit Kurs auf 12.600 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:25)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Lufthansa im Aufwind
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:16)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
NEL ASA: Das wird knapp!
Finanztrends.info, (15:08)
Experte: Finanztrends.info,
Drei gute Argumente für ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (15:00)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
BioNTech Aktie: Die ...
Volker Gelfarth, (14:25)
Experte: Volker Gelfarth,
Hawesko: Zweistelliges ...
Holger Steffen, (14:14)
Experte: Holger Steffen,
Service-Studie 2020 – ...
Feingold-Research, (13:12)
Experte: Feingold-Research,
Faktor Update: Apple
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (11:47)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Deutsche Bank-Calls mit ...
Walter Kozubek, (10:42)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Croupiers in Online Casinos
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen