Discount Call auf Gold: Ausbruch aus Seitwärtstrend? Optionsscheineanalyse


30.11.17 10:00
Meldung
 
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000PB746V5 / WKN PB746V ) der BNP Paribas auf Gold vor.


Der Goldpreis habe Anlegern in den vergangenen Monaten nicht viel zu bieten gehabt. Seit Ende September schwanke er zwischen rund 1.265 und 1.300 US-Dollar seitwärts. Aktuell nähere sich der Preis wieder der oberen Begrenzung an. Ein Grund dafür sei die Schwäche des US-Dollar gegenüber vielen anderen Währungen. Dadurch werde der Goldkauf für Anleger außerhalb des Dollarraums attraktiver.

Zusätzlichen Auftrieb habe das Protokoll der jüngsten FED-Sitzung gegeben. Zwar hätten die US-Währungshüter angesichts der guten Konjunktur eine baldige Zinserhöhung in Aussicht gestellt, einige stimmberechtigte FED-Mitglieder hätten sich allerdings besorgt hinsichtlich der Inflationsaussichten geäußert. Sie hätten laut Protokoll betont, dass sie erst weitere Konjunkturdaten abwarten wollten vor einer Entscheidung über den Zeitpunkt künftiger Zinsanhebungen. Bislang habe die FED anhand ihrer Projektionen für 2018 drei weitere Zinserhöhungen avisiert, für 2019 zwei Schritte und für 2020 eine Erhöhung. Sollte die Teuerungsrate so schwach bleiben, könnte der Zinspfad aber flacher ausfallen.

Für Gold wären das gute Nachrichten. Denn höhere Zinsen würden zinslose Anlagen wie das Edelmetall für Investoren tendenziell unattraktiver machen. Auch die Nominierung von Jerome Powell als künftigen FED-Chef spiele dem Edelmetall in die Karten. Denn es gelte als sicher, dass der gemäßigte Republikaner Janet Yellens Politik einer umsichtigen und langsamen Straffung der Geldpolitik fortsetzen werde - in den fünf Jahren als FED-Governor habe sich Powell nie von der Entscheidung Yellens abgesetzt. Hinzu komme das latente Grundrauschen an politischen Krisen. Nordkorea, Syrien, Ukraine - die Liste sei lang.

Für mutige Investoren könnte daher ein Einstieg in einen Discount Call von BNP Paribas interessant sein. Das Papier werde zum Maximalbetrag von 10 US-Dollar (aktuell: 8,44 Euro) getilgt, wenn der Goldpreis am 15. Dezember über 1.300 US-Dollar notiere (plus 1,3 Prozent). Bei Briefkursen um 6,85 Euro errechne sich somit eine Renditechance von attraktiven 23,2 Prozent. Der Strike - auf oder unter diesem Niveau komme es am Laufzeitende zum Totalverlust - liege bei 1.200 US-Dollar. (Ausgabe 47/2017) (30.11.2017/oc/a/r)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Discount Call auf Gold [BNP Paribas Emissions- und Handelsges.]

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Discount Call auf Gold [BNP Paribas Emissions- und Handelsges.]
Weitere Meldungen
 
04.12 Unilever-Calls mit 60%-Chanc.
01.12 EUR/JPY-Optionsscheine: Ge.
01.12 DAX-Stay High-Scheine mit .
01.12 Wave XXL-Optionsscheine a.
01.12 Evotec-Calls mit 87%-Chanc.
30.11 Discount Put-Optionsschein a.
30.11 Merck-Calls mit 100%-Chanc.
30.11 Discount Call auf Salzgitter: .
30.11 BASF-Discount-Calls mit 18%.
30.11 Turbo auf Software AG: Fir.
30.11 Endlos Turbo Long 22,285 o.
30.11 Turbo auf zooplus: Zeit für .
30.11 OSRAM Licht-Calls mit 110.
30.11 Discount Call-Optionsschein a.
30.11 Fraport-Calls mit 162%-Chan.
30.11 Mini Future Long auf Nemet.
30.11 IBM-Calls nach Kaufsignal m.
30.11 Discount Call auf Axel Sprin.
30.11 Commerzbank-Calls mit 116%.
30.11 Turbo Call auf XING: Karrier.
30.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
30.11 Discount Call auf Gold: Aus.
27.11 Hohe Seitwärtschancen mit .
24.11 thyssenkrupp-Calls mit 138%.
24.11 EUR/TRY-Optionsscheine: Lir.
24.11 General Electric-Calls mit 88.
24.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
23.11 Münchener Rück-Calls mit 1.
23.11 Inline-Optionsschein auf LAN.
23.11 Jungheinrich-Calls mit 76%-C.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 48062 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
DAX: High Noon!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Adidas: Volltreffer und ...
RuMaS, (14:36)
Experte: RuMaS,
Fresenius SE: Abwarten, ...
Volker Gelfarth, (10:43)
Experte: Volker Gelfarth,
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (10:34)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Nordex-Aktie: Rundum gut!
Robert Sasse, (10:14)
Experte: Robert Sasse,
Baader Bond Market ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (09:55)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Sibanye-Stillwater und ...
Jörg Schulte, JS-Research (21.04.19)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Rocket Internet profitiert ...
wikifolio.com, (21.04.19)
Experte: wikifolio.com,
Toyota tankt auf
Börse Stuttgart AG, (20.04.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Halvers Woche: "Wenn der ...
Robert Halver, Baader Bank AG (20.04.19)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Osterkolumne: Wenn die ...
Bernd Niquet, Autor (20.04.19)
Experte: Bernd Niquet, Autor
US-Banken Index ...
Claus Vogt, (20.04.19)
Experte: Claus Vogt,
Wirecard - Leerverkaufs-...
Christoph Janß, NagaBrokers (19.04.19)
Experte: Christoph Janß, NagaBrokers
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Casino-Aktien 2019 - Eine Prognose
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen