Endlos Turbo Long 25,8901 auf Evotec: Innovativer Dienstleister in Sachen Gesundheit - Optionsscheineanalyse


29.07.21 11:20
Meldung
 
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Autor: Marcus Landau, Derivate-Sales-Experte bei der DZ BANK

Evotec (ISIN DE0005664809 / WKN 566480 ) ist ein weltweiter Anbieter von Lösungen für die Forschung und Entwicklung neuer medizinischer Wirkstoffe.
Nach einem guten Jahresauftakt blickt der Vorstand zuversichtlich auf das Gesamtjahr. Die Aktie weist aktuell eine interessante charttechnische Konstellation auf.


Mit der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus im vergangenen Jahr kam Bewegung in den Gesundheitssektor. Unternehmen der Pharma- bzw. Biotechnologiebranche gingen Kooperationen ein und erhielten zudem Unterstützungen von Universitäten sowie staatlicher Seite. Die gebündelten Kräfte ermöglichten die schnelle Entwicklung von Impfstoffen zum Schutz vor COVID-19. Insofern hat die Pandemie gezeigt, wie effizient und innovativ die Zusammenarbeit bei der Forschung und Entwicklung neuer Medikamente und Therapieansätze zur Bekämpfung von Krankheiten sein kann.

Bedarf an neuen Therapieansätzen wird weiter steigen

Genau hier setzt Evotec an und nutzt seine moderne, multimodale Forschungsplattform, um mit innovativen Ansätzen neue und verbesserte pharmazeutische Produkte zu entwickeln. Die strategischen Aktivitäten der Hamburger umfassen ein breites Spektrum von Therapiegebieten wie die Neurologie, Onkologie sowie Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten. Der Bedarf in diesen Bereichen dürfte angesichts der alternden Bevölkerungen in den Industriestaaten sowie dem zunehmenden Zugang der Mittelschichten in Asien zu medizinischer Versorgung in Zukunft weiter steigen. Während Evotec im Segment "EVT Execute" als Dienstleister für Unternehmen aus der Life-Science-Branche tätig ist, treibt man im Segment "EVT Innovate" auch eigene Forschungs- und Entwicklungsprojekte voran, um diese in verpartnerte ("co-owned") Kooperationen mit erfolgsabhängiger Ertragsteilung zu überführen.

Im Auftaktquartal 2021 konnte Evotec zahlreiche neue Partnerschaften und Allianzen abschließen bzw. bestehende Beziehungen erweitern. Auch im Bereich der Entwicklungspartnerschaften kamen Verträge hinzu. Die Erlöse des Konzerns aus Verträgen mit Kunden stiegen im ersten Quartal um 11% auf 133,1 Mio. Euro (Q1 2020: 119,4 Mio. Euro). Die Umsätze im Segment "EVT Execute" legten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16% auf 136,9 Mio. Euro zu (Q1 2020: 118,2 Mio. Euro), das Segment "EVT Innovate" zeigte im gleichen Zeitraum ein Umsatzwachstum von 21% auf 28,2 Mio. Euro (Q1 2020: 23,3 Mio. Euro). Aufgrund des planmäßigen Auslaufens von Zahlungen durch den Pharmakonzern Sanofi und ungünstiger Währungseffekte blieb das bereinigte Konzern-EBITDA mit 21,1 Mio. Euro hinter dem Vorjahresergebnis zurück (Q1 2020: 30,0 Mio. Euro). Ohne diese Effekte lag das Wachstum des bereinigten Konzern-EBITDA trotz höherer Aufwendungen für Forschung und Entwicklung bei 16%.

Für das Gesamtjahr 2021 erwartet der Vorstand bislang einen Konzernumsatz in einer Spanne von 550 - 570 Mio. Euro (2020: 500,9 Mio. Euro) sowie ein bereinigtes Konzern-EBITDA in Höhe von 105 - 120 Mio. Euro (2020: 106,6 Mio. Euro). Die Zahlen für den Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2021 wird das Unternehmen am 11. August 2021 veröffentlichen.

Unterstützung bei 34 Euro ausgebildet, Aufwärtstrend intakt

Die Aktie von Evotec sehen wir in einer übergeordneten Aufwärtsbewegung. In deren Verlauf stieß die Kursnotierung im April 2019 im Bereich um 26 Euro auf Widerstand. Dieser erwies sich als sehr stark und leitete eine längere Konsolidierung ein. Im Dezember 2020 gelang der Aktie schließlich der nachhaltige Anstieg über 26 Euro. In der Folge legte die Notierung bis auf 43,00 Euro zu, korrigierte anschließend und fiel dabei auf 27,80 Euro zurück.

Ausgehend von diesem Niveau sahen wir seit März 2021 wieder steigende Kursnotierungen, die die Aktie bis Ende Juni 2021 auf 39,22 Euro führten. Während der folgenden Konsolidierung bewährte sich der Bereich zwischen ca. 33 und 34 Euro als Unterstützung. Ausgehend von dieser Unterstützungszone und mit Blick auf die steigende 200-Tage-Linie liegen die nächsten Etappenziele nun bei 37,62/38,28 Euro sowie 39,22 Euro. Ein Anstieg über das Hoch von Ende Juni würde den seit dem 8. März 2021 bestehenden Aufwärtstrend bestätigen und Raum bis zum Januar-Hoch bei 43,00 Euro eröffnen.

Für Long-Positionen, mit denen an einer Fortsetzung des Aufwärtstrends partizipiert werden soll, bietet sich aus unserer Sicht ein Stopp unterhalb des Unterstützungsbereichs um 33,00 Euro an, dem nun eine erhöhte Bedeutung zukommt. Sollte die Aktie nachhaltig darunter zurückfallen, würde sich das kurzfristige Chartbild eintrüben und es wären weitere Kursrückgänge zur 200-Tage-Linie zu erwarten, die derzeit bei rund 31,20 Euro verläuft. Ein Durchbruch unter den langfristigen gleitenden Durchschnitt würde ein Verkaufssignal auslösen.

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf Evotec

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert Evotec SE stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 25,8883 Euro sowie einer Knock-Out-Barriere von 25,8883 Euro. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf die Evotec SE hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

Risikobeschreibung

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 28.07.2021
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf das Basisinformationsblatt

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFX9X4 (dort unter "Dokumente") abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFX9X4 (dort unter "Dokumente") abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise:

Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank ("DZ BANK") erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde. (29.07.2021/oc/a/t)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Evotec

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Evotec - es kann los gehen! - ... (27.10.21)
Evotec - bester Biotech Wert ... (26.10.21)
chartthread evotec (26.10.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

TecDAX | Evotec, Pfeiffer Vacuu. (05:20)
Evotec verzeichnet deutliches Wac. (26.10.21)
Evotec wächst kräftig – trotzdem . (26.10.21)
TecDAX | Evotec Aktie goes NA. (26.10.21)
KW 41/2021 | Bullenwoche. Und . (16.10.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Evotec
Weitere Meldungen
 
29.07 Discount Call auf SAP: Ziel.
29.07 MorphoSys: Geeignete (Turb.
29.07 Bund-Future vor finalem Ans.
29.07 MINI-Future Long auf ADVA.
29.07 Bayer-Calls mit hohen Chanc.
29.07 Endlos Turbo Long 25,8901 .
29.07 Inline-Optionsschein auf Netf.
28.07 Unlimited Turbo-Optionsschein.
28.07 Electronic Arts bildet Dreiec.
28.07 Calls auf Deutsche Bank: Bu.
27.07 Mini Future Long auf Bitcoin.
27.07 CureVac: Mit (Turbo)-Calls g.
27.07 HelloFresh: Übertriebene Bew.
27.07 Dürr nach dem Kurssprung: .
26.07 Turbo Long auf Linde: 29 P.
26.07 Moderna-Rally mit (Turbo)-C.
26.07 Endlos Turbo Long 40,059 a.
26.07 adidas-Calls mit 102%-Chanc.
23.07 Knock-Out auf den Kaffee-F.
23.07 Infineon in der Tradingrange:.
23.07 Call-Optionsschein auf BioNT.
22.07 Johnson & Johnson-Calls mit.
22.07 Turbo Long auf SYNLAB: D.
22.07 Turbo Long auf CORESTAT.
22.07 Call-Optionsschein auf Deuts.
22.07 Discount Call Optionsschein .
22.07 Discount Call auf Heidelberg.
22.07 SAP-Calls mit 93%-Chance .
22.07 Open End Turbo auf Hypopo.
22.07 Discount Call-Optionsschein a.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 97203 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
BioNTech: Das sieht jetzt wirklich gut aus!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Plug Power: neue ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (12:47)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Rallye am Edelmetallmarkt ...
Miningscout.de, (12:40)
Experte: Miningscout.de,
USA und Europa kurz vor ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (12:35)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
DAX – Gewinnmitnahmen ...
HypoVereinsbank onema., (12:24)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Tesla knackt alle Rekorde
wikifolio.com, (12:16)
Experte: wikifolio.com,
Deutsche Bank nach den ...
Walter Kozubek, (11:03)
Experte: Walter Kozubek,
Deutsche Bank weiter ...
CMC Markets, (10:53)
Experte: CMC Markets,
Starkes US-Wachstum ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10:22)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
BioNTech: Das sieht jetzt ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:05)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
EUR/USD weiter am 10er-...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (09:59)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Zentralbanken vergrößern ...
Ingrid Heinritzi, (09:50)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Deutsche Telekom vor ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (09:37)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Welche ist die günstigste Methode, um online Zahlungen zu erhalten?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen