Mini Future Long auf Deutsche Telekom: Chance von 131 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse


15.01.19 11:00
Meldung
 
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Als Fels in wilder Brandung präsentierte sich die Aktie der Deutschen Telekom (ISIN DE0005557508 / WKN 555750 ) in den vergangenen Monaten.
Während der DAX taumelte, konnte sich die T-Aktie behaupten. Mit einem Inline-Optionsschein (ISIN DE000ST6VM00 / WKN ST6VM0 ) der Société Générale kann man eine hohe Seitwärtsrendite erzielen, so Frank Sterzbach von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Die ersten 100 Gewerbegebiete hätten Glasfaser der Telekom bekommen. Dies habe der DAX-Konzern vor wenigen Wochen mitgeteilt. Damit erfülle die Telekom ihr Versprechen vom Frühjahr 2017. Damals hätte das Unternehmen zugesagt, bis Ende 2018 die ersten 100 Gewerbegebiete an das schnelle Netz der Telekom anzuschließen. Davon würden insgesamt fast 45.000 Unternehmen profitieren. Die Telekom investiere dafür nach eigenen Angaben Jahr für Jahr rund 5 Mrd. Euro. Ein immenses Investitionsvolumen - ohne Zweifel. Dafür aber betreibe die Telekom mit mehr als 500.000 Kilometer das größte Glasfaser-Netz. Und sei ganz vorne dabei in Sachen schnelles Internet.

Im Gegensatz zum deutschen Leitindex DAX, der im vergangen Jahr 18 Prozent an Wert verloren habe, habe sich die T-Aktie in 2018 behaupten können. Das Papier der Telekom habe sich in einem doch ziemlich ungemütlichen Marktumfeld seitwärts bewegt. Eine wichtige Unterstützungsmarke biete das Mehrmonatstief von September bei 13,34 Euro. Schon vorher könnten ein mittelfristiger Aufwärtstrend, welcher bei 13,80 Euro verlaufe, und die 200-Tage-Linie, die sich aktuell bei 14,14 Euro bewege, den Kurs nach unten absichern. Eine wichtige Widerstandsmarke stelle indes das Kurshoch von 2018 bei 15,60 Euro dar.

Mit einem Inline-Optionsschein auf Deutsche Telekom könnten risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 16 Prozent oder 131 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die Telekom-Aktie bis einschließlich 15.03.2019 durchgehend zwischen den beiden Knockout-Schwellen von 13,00 und 16,00 Euro bewege. Nach unten hätten die Notierungen aktuell einen Abstand von 12 Prozent. Nach oben seien es 8 Prozent. Falls die Aktie der Deutschen Telekom unter das Mehrmonatstief bei 13,34 Euro falle oder das Jahreshoch von 2018 bei 15,60 Euro überwinden könne, sollte zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige wie auch schnelle Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden. (15.01.2019/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Telekom

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Telekom (Moderiert) (16.02.19)
Telekom Dividende (11.02.19)
Deutsche Telekom Tages-Trading (22.02.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deutsche Telekom: Aufwärtstrend! (13:02)
Deutsche Telekom begibt Anleihe . (09:58)
Deutsche Telekom: Aufwärtstrend (08:16)
Deutsche Telekom begibt Anleihe . (16.02.19)
Deutsche Telekom: Mit Langeweile. (15.02.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Telekom
Weitere Meldungen
 
17.01 Microsoft-Calls mit Verdoppe.
17.01 Mini-Future Long 44,727 auf.
17.01 Fünf Verdoppler fürs Depot .
17.01 Continental-Discount-Calls mit.
16.01 Open End Turbo Long auf B.
16.01 Airbus-Calls nach Kaufsigna.
16.01 Mini Future Long auf SAP: .
16.01 Deutsche Post-Calls mit 82%.
15.01 Mini Future Long auf Deutsc.
15.01 Facebook-Calls mit 136%-Ch.
15.01 Mini Future Long auf Kakao.
14.01 Vonovia-Calls mit 81%-Chan.
14.01 Open End Turbo Long auf G.
14.01 Kurz laufende Euro/USD-Inlin.
14.01 Open End Turbo Long auf B.
11.01 McDonald's-Calls mit 73%-Ch.
11.01 Call-Optionsschein auf Boeing.
11.01 Wave XXL-Optionsscheine a.
11.01 Mini Future Long auf Kaffe.
10.01 Fielmann-Calls mit 45%-Chan.
10.01 Mini Future Long auf BB Bi.
10.01 Turbo Long auf Fresenius M.
10.01 Allianz-Calls mit 136%-Chan.
10.01 Endlos Turbo Long 41,8575 .
10.01 Discount Put-Optionsschein a.
10.01 Deutsche Lufthansa-Calls mi.
10.01 Wave XXL-Optionsscheine a.
10.01 Open End Turbo Short auf .
10.01 Daimler-Calls mit hohen Ren.
10.01 Open End Turbo auf GRENK.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 45784 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Commerzbank: Kaufsignal ist da!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wochenausblick: Intermezzo ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (14:00)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Commerzbank: Noch ist es ...
Volker Gelfarth, (13:40)
Experte: Volker Gelfarth,
Hase und Igel
wikifolio.com, (13:30)
Experte: wikifolio.com,
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:28)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Friedrich Merz verkauft ...
Feingold-Research, (12:01)
Experte: Feingold-Research,
Covestro weiter in ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:31)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Gold: Perfektes Bild!
Martin Chmaj, (11:15)
Experte: Martin Chmaj,
Goldexplorer Ximen holt ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (11:11)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Daimler: Weder Fisch noch ...
Robert Sasse, (11:05)
Experte: Robert Sasse,
Airbus-Calls nach neuen ...
Walter Kozubek, (11:02)
Experte: Walter Kozubek,
DAX will Tür nach oben ...
CMC Markets, (10:55)
Experte: CMC Markets,
Commerzbank: Kaufsignal ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:19)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Ressourcen-Steuerung: Neue Chancen für den Mittelstand?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen