Mini Future Long auf Vonovia: 24 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse


27.09.21 13:27
Meldung
 
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000CY7RHZ8 / WKN CY7RHZ ) der Citigroup auf die Aktie von Vonovia (ISIN DE000A1ML7J1 / WKN A1ML7J ) vor.


Das Geschäftsmodell von Vonovia habe sich gegenüber der Pandemie als robust erwiesen. So habe sich der Kurs sehr schnell vom segmentübergreifenden Sell Off im März 2020 erholen können. Charttechnisch befinde sich das Papier in einer guten Ausgangslage an der Unterseite des langfristigen Aufwärtstrends und könnte bis zum Widerstand von 58,89 Euro steigen. Der Linksruck bei der Bundestagswahl gehe nicht weit genug, um sich benachteiligend auf Vonovia auszuwirken.

Vonovia sei Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Aktuell besitze der Immobilienriese 414.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu würden rund 72.000 verwaltete Wohnungen kommen. Der Portfoliowert liege bei zirka 63 Milliarden Euro. Der Branchenprimus Vonovia wolle demnächst für mehrere Milliarden Euro den kleineren Konkurrenten Deutsche Wohnen übernehmen. Beide würden zusammen rund 570 000 Wohnungen besitzen.

Umstritten sei der Deal vor allem in Berlin, wo Deutsche Wohnen stark vertreten sei. In Berlin werde am Tag der Bundestagswahl am kommenden Sonntag auch über einen Volksentscheid zur Enteignung großer Wohnungskonzerne abgestimmt. Die rot-rot-grüne Landesregierung in Berlin verfolge das Ziel, durch Neubau und Ankäufe den kommunalen Wohnungsbestand zu erweitern. Sie hoffe so, mehr Einfluss auf den angespannten Wohnungsmarkt zu haben und den Anstieg der Mieten bremsen zu können.

Übergeordnet betrachtet bilde der Aktienkurs von Vonovia einen Aufwärtstrend aus, der nur zu Zeiten des coronabedingten Sell Offs maßgeblich unterschritten worden sei. Doch die Korrektur habe nur 14 Handelstage gewährt. Danach sei der Kurs wieder über die Untergrenze des Trends zurückgekehrt. Die Tatsache, dass ein Immobilienkonzern weitgehend immun gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie sei, habe zu einer schnellen Erholung des Aktienkurses geführt. Vom partiellen "Corona-Tief" am 19. März 2020 bis zum All Time High am 3. September 2020 sei der Kurs um 70 Prozent gestiegen.

In weiterer Folge sei auf der Oberseite des Trendkanals die Luft zu dünn gewesen, um noch weitere Hochs herauszubilden. Dies habe zu einer Konvergenz zwischen der oberen und der unteren Begrenzung der Kursentwicklung geführt. Aktuell habe der Kurs bis zur unteren Begrenzung des Trends korrigiert und verspreche so ein größeres Potenzial nach oben zum Widerstand bei 58,89 Euro. Der Linksruck mit einer Koalition aus Rot-Rot-Grün sei nach der geschlagenen Bundestagswahl rechnerisch ausgeschlossen und sollte nicht auf dem Kurs von Vonovia lasten. Das Thema einer bundesweiten Benachteiligung von großen Wohnungskonzernen sei vom Tisch.

Das Geschäftsmodell von Vonovia habe sich gegenüber der Pandemie als robust erwiesen. So habe sich der Kurs sehr schnell vom segmentübergreifenden Sell Off im März 2020 erholen können. Charttechnisch befinde sich das Papier ín einer guten Ausgangslage an der Unterseite des langfristigen Aufwärtstrends und könnte bis zum Widerstand von 58,89 Euro steigen. Der Linksruck bei der Bundestagswahl gehe nicht weit genug, um sich benachteiligend auf Vonovia auszuwirken.

Mit dem Mini Future Long könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs der Vonovia-Aktie in den nächsten Wochen erwarten würden, überproportional von einem Hebel von 2,57 profitieren und das Ziel bei 58,89 Euro ins Auge fassen (2,59 Euro beim Derivat). Der Abstand zur Knock-Out-Barriere betrage dabei 36,30 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte beim Basiswert bei 49,90 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 1,69 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,3 zu 1. (27.09.2021/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Vonovia

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Vonovia Aktie (14.10.21)
Vonovia Deutsche Wohnen ... (22.07.21)
D Wohnen vs Vonovia vs ... (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Vonovia auf dem Weg zum Deuts. (14.10.21)
Vonovia-Aktie: Besser als nix? (14.10.21)
Adler Group: Vertrauen schwer er. (13.10.21)
Vonovia: Übernahmeziel an Deutsch. (11.10.21)
Adler Group: Vonovia prüft einen . (11.10.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Vonovia
Weitere Meldungen
 
07.10 BASF: Lukrative Calls mit V.
06.10 Call-Optionsschein auf AMD:.
05.10 Linde-Calls mit 81%-Chance .
05.10 Inline-Optionsschein auf Luft.
04.10 BMW nach Kaufempfehlunge.
04.10 Call-Optionsschein auf Infineo.
04.10 Call auf WTI-Öl: OPEC+-Tre.
01.10 Daimler-Discount-Calls mit 21.
01.10 Call-Optionsschein auf Snow.
30.09 Covestro-Calls mit 76%-Chan.
30.09 Discount Put-Optionsschein a.
30.09 VARTA: (Turbo)-Calls mit h.
30.09 Inliner auf Vonovia: Der Kon.
30.09 Call-Optionsschein auf Luftha.
30.09 SAP-Puts mit 84%-Chance .
30.09 Discount Call-Optionsschein a.
30.09 Mit adidas-Calls auf Korrekt.
30.09 Endlos Turbo Long 39,027 a.
30.09 TeamViewer: Bullishe Tradin.
30.09 Discount Call auf Silber: Indu.
29.09 Open End Turbo Long auf B.
28.09 BASF-Calls mit 94% Chance.
28.09 Inline-Optionsschein auf den .
28.09 Siemens Healthineers: (Turbo.
27.09 Call auf WTI-Öl: Ölpreise ni.
27.09 Mini Future Long auf Vonov.
27.09 Volkswagen-Calls mit 99%-C.
24.09 PUMA: Gehebeltes Renditepo.
24.09 Alphabet konsolidiert leicht -.
23.09 Turbo Call-Optionsschein auf.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 96345 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Euro/USD: Kommt der Trendbruch?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
PAUKENSCHLAG ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:55)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DAX-Chartanalyse: Dreht ...
Karsten Kagels, (10:12)
Experte: Karsten Kagels,
HOHE „BIERFLATION“ ...
Benjamin Summa, pro aurum (10:01)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Anleihen: Steigende ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:43)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Analog Devices emittiert ...
Börse Stuttgart AG, (08:55)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Besteuerung der ...
Frank Schäffler, (08:45)
Experte: Frank Schäffler,
Bullishe Signale für den ...
Claus Vogt, (16.10.21)
Experte: Claus Vogt,
Wieder nur eine ABC-...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (16.10.21)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Newcrest: Abwärtstrend ...
Manfred Ries, Stockstre., Stockstreet GmbH (16.10.21)
Experte: Manfred Ries, Stockstreet Gmb., Stockstreet GmbH
Wochenausblick: DAX ...
HypoVereinsbank onema., (16.10.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Ups – vergessen!
Bernd Niquet, Autor (16.10.21)
Experte: Bernd Niquet, Autor
DAX steigt 700 Punkte ...
CMC Markets, (16.10.21)
Experte: CMC Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die Poisson-Verteilung, beide Teams treffen oder doch lieber Wetten auf ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen