Mini Future Long auf adidas: 95-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse


03.05.18 11:00
Meldung
 
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000UV07B50 / WKN UV07B5 ) der UBS auf die adidas-Aktie (ISIN DE000A1EWWW0 / WKN A1EWWW ) vor.


Für adidas gehe es weiter voran. Die Zahlen zum ersten Quartal hätten die Erwartungen der Analysten übertroffen, die in der Mehrzahl eine offensive Taktik ausgegeben hätten. Mit einem Mini Future Long könnte sich bei einer steigenden adidas-Aktie eine Trend-Chance von 95 Prozent ergeben.

Dass in diesem Jahr die Fußball-Weltmeisterschaft vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland stattfinde, genüge nicht als Grund, um näher auf die Adidas-Aktie einzugehen. Die Experten würden nach weiteren Gründen suchen, und diese finden. Am Donnerstag habe der zweitgrößte Sportartikel-Hersteller der Welt seine Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt. Dabei sei der Marke mit den signifikanten drei Streifen ein großer Sprung beim Gewinn gelungen. Das Betriebsergebnis und der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft hätten um siebzehn Prozent zum Vergleichszeitraum im Vorjahr zugelegt. Während die Herzogenauracher bei den Kosten defensiv geblieben seien, seien sie mit höheren Preisen für ihre Produkte in die Offensive gegangen. Mit diesen Zahlen habe adidas die Erwartungen der Analysten übertroffen. Jedoch habe der im ersten Quartal stärkere Euro den Umsatz beeinträchtigt. Er sei nur um zwei Prozent gestiegen, währungsbereinigt um zehn Prozent. Vor allem die Kernmarke adidas habe höhere Umsätze gemeldet.

Für das laufende Jahr habe adidas seine Prognose bestätigt, wonach der Umsatz um zehn Prozent und der Gewinn von dreizehn bis siebzehn Prozent wachsen sollten. Analysten hätten zuletzt meist die gleiche Taktik für die adidas-Aktie ausgegeben und Kaufempfehlungen ausgesprochen. Die Kursziele der letzten Monate hätten dabei zwischen 200 und 245 Euro gelegen. Technisch lasse sich für die adidas-Aktie im langfristigen Wochenchart ein Aufwärtstrend darstellen, der aktuell zwischen 179,30 und 235,60 Euro beschrieben werden könne. Vom Allzeithoch bei 215,50 Euro seien die Notierungen zwar wieder zurückgekommen, doch könnten sie um 200 Euro eine Unterstützung finden, wo sie im August letzten Jahres ein markantes Hoch erreicht hätten. Darunter könnte der Bereich um 190 Euro einen weiteren Support darstellen. Sell on good news: Als erste Reaktion auf die Zahlen hätten Anleger Gewinne mitgenommen, nachdem die Aktie seit Mitte März in der Spitze um 28 Prozent gestiegen sei.

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland werde in den nächsten Wochen natürlich auch für adidas zu einem wichtigen Thema. Mehr als um die Einnahmen aus dem Artikelverkauf gehe es dabei vor allem um die Sichtbarkeit der Marke. Der Konzern werde das Turnier mit erheblichen Werbeaufwendungen begleiten. Bei den Ausrüstern führe adidas die Liste mit zwölf Mannschaften an und rüste somit mehr als ein Drittel aller Teilnehmer aus. Denn unter anderem statten die Herzogenauracher den amtierenden Weltmeister Deutschland sowie ambitionierte Mannschaften wie Argentinien, Belgien und Spanien sowie Gastgeber Russland aus. Auch Ägypten, Iran, Japan, Kolumbien, Marokko, Mexiko und Schweden würden in adidas-Trikots auflaufen. Weitere Aufmerksamkeit erhalte der Konzern, der sich seinen Status als offizieller Sponsor von Weltfußballverband FIFA einiges kosten lasse, durch den offiziellen Spielball, Ausrüstung für Schiedsrichter und Bandenwerbung.

Mit einem Mini Future Long könnten risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Adidas-Aktie ausgehen würden, mit einem moderaten Hebel von 4,4 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage aktuell 19,0 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte hier unter der Unterstützung im Basiswert bei 195 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs von 3,67 Euro. Ein Kursziel nach oben könnte sich bei einer steigenden adidas-Aktie um 250 Euro befinden. Das Chance/Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage 4,3 zu 1. (03.05.2018/oc/a/d)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

adidas

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Under Armour - der Albtraum ... (07.08.20)
Adidas - Kursziel 99,99 Euro ;)) (06.08.20)
Wann platzt die Wachstumsblase? (12.04.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

adidas: Chartbild merklich aufgehell. (07.08.20)
adidas: Gemischte Q2-Zahlen - pos. (07.08.20)
Adidas-Calls mit hohen Chancen b. (07.08.20)
Tagesausblick für 07.08.: DAX er. (07.08.20)
adidas: Aktie nähert sich wieder d. (06.08.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

adidas
Weitere Meldungen
 
10.05 Wave XXL-Optionsscheine a.
10.05 Siemens-Calls mit 57%-Chan.
10.05 Mini Future Bull auf bet-at-h.
09.05 Mini Future Long auf Kupfe.
09.05 Microsoft-Calls mit 67%-Cha.
09.05 MINI-Future Long auf Klöckn.
08.05 Turbo Call-Optionsschein auf.
08.05 Munich Re-Calls mit 125%-C.
08.05 Mini Future Long auf Öl: Pl.
08.05 Inline-Optionsschein auf Gold.
08.05 Apple nach der Korrektur m.
07.05 Turbo Call-Optionsschein auf.
07.05 Turbo Short auf EUR/USD: .
07.05 Öl-Calls nach Kaufsignal mit.
07.05 Turbo Long auf Fraport: 100.
04.05 HUGO BOSS-Puts mit kurzf.
04.05 Call-Optionsschein auf Walt .
04.05 Covestro-Puts mit 111%-Cha.
04.05 Mini Future Long auf Kaffe.
04.05 Wave XXL-Optionsscheine a.
03.05 Mini Future Long auf EUR/S.
03.05 Bonus-Calls auf EURO STO.
03.05 Discount Put-Optionsschein a.
03.05 Mini Future Long auf adidas.
03.05 Twitter-Calls nach Bodenbildu.
03.05 WAVE XXL auf GRENKE: .
02.05 Call-Optionsschein auf Cisco .
02.05 MINI-Future Long auf Infineo.
02.05 Wave XXL-Optionsscheine a.
02.05 Mini Future Short auf Kupfe.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 66209 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
3 Dinge, die Sie zum erfolgreichen Trading NICHT brauchen
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Objektivsysteme und ...
Ingrid Heinritzi, (11:42)
Experte: Ingrid Heinritzi,
EUR/USD-Chartanalyse ...
Karsten Kagels, (10:38)
Experte: Karsten Kagels,
Novartis Aktie: Nur eine ...
Finanztrends.info, (10:00)
Experte: Finanztrends.info,
Fünf US-Dollar-Anleihen von ...
Börse Stuttgart AG, (09:57)
Experte: Börse Stuttgart AG,
FDP reicht Soli-...
Frank Schäffler, (09:45)
Experte: Frank Schäffler,
Blumenroths Goldkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:44)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Börse Daily am Sonntag ...
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (09:15)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
Gold/Silber - Triumph oder ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (08.08.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
X-Sequentials Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (08.08.20)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Nikola - so lief die Woche ...
Feingold-Research, (08.08.20)
Experte: Feingold-Research,
Spitzen Bohrergebnisse und ...
Jörg Schulte, JS-Research (08.08.20)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Halvers Woche: "US-Wahl - ...
Robert Halver, Baader Bank AG (08.08.20)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen