Optionsschein Classic Long 1.700 2019/12 auf Amazon.com: An diesem Online-Händler kommt niemand vorbei


13.06.19 13:00
Meldung
 
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Das DZ BANK-Derivate-Team stellt als Alternative zum Direktinvestment in die Aktie von Amazon.com (ISIN US0231351067 / WKN 906866 ) einen Optionsschein Classic Long 1.700 2019/12 (ISIN DE000DF3FY34 / WKN DF3FY3 ) mit dem Basiswert Amazon.com vor.


Der Online-Handel boome und gelte auch in den nächsten Jahren als Wachstumsmarkt. Ein weiterer Megamarkt sei Künstliche Intelligenz & Cloud Computing. Einer der größten Spieler in diesen Bereichen sei Amazon.com. Der US-Konzern dürfte einer der Profiteure von den sich hier bietenden Wachstumschancen sein.

Amazon verkaufe über die eigene Plattform nahezu alles. Und der Versandhändler weite sein Angebot kontinuierlich aus. Um den Kunden ein komfortables Einkaufserlebnis zu ermöglichen und diese zugleich zu "binden", gebe es Services wie "Amazon Prime", Same-Day-Lieferungen oder den digitalen Assistenten "Alexa" (Amazon Echo). Neben dem Handel bekomme die Sparte "AWS" (Amazon Web Service) einen immer größeren Stellenwert im Geschäftsmodell. Hier würden verschiedene Internetdienste angeboten. AWS stelle beispielsweise Rechenleistung und Datenbankspeicher zur Verfügung, die unter anderem für Cloud-Anwendungen eingesetzt würden. Zu den Kunden würden hier unter anderem Adobe Systems, Netflix und SAP zählen.

Die Sparte AWS wachse besonders stark und sei zudem hoch profitabel. Das gelte im Übrigen auch für den Konzern selbst. Nach Jahren, die von hohen Investitionen in Logistikzentren, eigenen Inhalten und Zusatzangeboten geprägt gewesen seien, zeige der Trend bei den Gewinnen nun klar aufwärts. Gleiches gelte für den operativen Cashflow, der inzwischen gewaltige Ausmaße angenommen habe. Das gebe Amazon aus Sicht des DZ BANK-Derivate-Teams den finanziellen Spielraum, das Geschäft kontinuierlich auszubauen.

Aufgrund der bereits erreichten Marktmacht (Stichwort: Netzwerkeffekt) dürfte Amazon nach Einschätzung des DZ BANK-Derivate-Teams einer der größten Profiteure der Megatrends Online-Handel sowie Künstliche Intelligenz & Cloud Computing sein. Das sich hier bietende weitere Wachstumspotenzial sei nach Erachten des DZ BANK-Derivate-Teams enorm. Die erreichte Marktmacht stelle jedoch auch ein Risiko dar. Zuletzt habe es in den USA Medienberichte gegeben, wonach Internetriesen wie Amazon zunehmend ins Visier der Wettbewerbshüter geraten könnten. In diesem Zusammenhang seien Beschränkungen vorstellbar. Ungeachtet dieser politischen Risiken sollte der Konzern aus Sicht des DZ BANK-Derivate-Teams langfristig seinen profitablen Wachstumskurs fortsetzen.

Mit einem Hebelprodukt könnten Anleger überproportional an der Kursentwicklung des jeweiligen Basiswertes partizipieren. So vollziehe z.B. ein Optionsschein Classic Long auf den Basiswert Amazon.com Inc. die positive, aber auch die negative Kursentwicklung der Aktie gehebelt nach. Auf den Basiswert Amazon.com Inc. stünden Anlegern verschiedene Optionsscheine Classic Long zur Verfügung. Ein Beispiel sei der Optionsschein Classic Long mit einem Basispreis von 1.700,00 USD und einer Fälligkeit am 31.12.2019. Der Anleger könne das Produkt an jedem üblichen Handelstag während der Ausübungsfrist (07.06.2019 bis 20.12.2019) ausüben. Werde das Produkt nicht innerhalb der Ausübungsfrist ausgeübt, sei der Ausübungstag der letzte Ausübungstag (20.12.2019).

Für die Rückzahlung des Produkts gebe es die folgenden Möglichkeiten:

1. Im Falle einer wirksamen Ausübung des Produkts erhalte der Anleger am Rückzahlungstermin einen Rückzahlungsbetrag, wenn der Referenzpreis (Schlusskurs des Basiswerts Amazon.com Inc. an der NASDAQ New York am Ausübungstag) über dem Basispreis (1.700,00 USD) liege. Der Rückzahlungsbetrag entspreche der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (0,01). Das Ergebnis werde anschließend in EUR umgerechnet.

2. Werde von der DZ BANK kein positiver Rückzahlungsbetrag nach vorstehender Vorgehensweise berechnet, gelte Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Produkt betrage 0,001 EUR (Totalverlust) und werde am Rückzahlungstermin gezahlt.

Das Produkt sei nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses habe damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Der Anleger erhalte keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und habe keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert. (Stand vom 12.06.2019) (13.06.2019/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Amazon

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Amazon.com - Es ist Zeit zum ... (11.12.19)
amazon_beste Aktie bis 2060 ... (04.12.19)
Amazon legt los (28.03.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Amazon Aktie: Wenig Schwung! (11:32)
Amazon.com: Glasklare Kaufchanc. (10:40)
XLY: Breakout-Trade mit Amazon, . (12.12.19)
Amazon Aktie: Jetzt knallt es! (12.12.19)
Amazon.com: Jeff Bezos ist der . (12.12.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Amazon
Weitere Meldungen
 
20.06 Gold-Calls mit 78%-Chance .
20.06 Open End Turbo-Long auf G.
20.06 Unlimited Turbo-Optionsschein.
20.06 Optionsschein Classic Long .
20.06 Put auf Beyond Meat: Die A.
20.06 Boeing-Calls mit 75%-Chance.
20.06 MINI-Future Long auf Vonov.
20.06 SAP-Calls mit 113%-Chance.
20.06 WAVE XXL-Optionsscheine:.
20.06 Covestro-Puts mit 115%-Cha.
19.06 Turbo Long auf Palladium: W.
19.06 Vontobel-Optionsscheine auf .
19.06 MINI-Future Long auf Sieme.
19.06 Volkswagen-Calls mit 162%.
18.06 Inline-Optionsschein auf DAX.
18.06 Microsoft-Calls mit hohen Ch.
18.06 Open End Turbo Long auf S.
17.06 Deutsche Bank-Calls mit hoh.
17.06 Open End Turbo Long auf M.
14.06 Deutsche Telekom-Calls mit .
14.06 Wave XXL-Optionsscheine a.
14.06 Call auf SAP: Welch eine e.
14.06 Apple vor Rückkehr in den .
13.06 Turbo-Optionsscheine auf Ku.
13.06 Munich Re Long: 66-Prozent.
13.06 Steigerungspotenzial: United .
13.06 Scout24: Übernahmeversuch .
13.06 Turbo-Optionsscheine auf Ro.
13.06 1&1 Drillisch-Calls mit 95%-.
13.06 Optionsschein Classic Long .


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 58694 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Daimler: Finger weg!!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Aufgepasst! Erntezeit im ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (18:47)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX - Handelsdeal im ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17:10)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Wie eine Hamburger ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (16:56)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Alphabet Aktie: Die Ruhe ...
Robert Sasse, (15:32)
Experte: Robert Sasse,
Bundes-/Staatsanleihen
Börse Stuttgart AG, (15:19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Sieg der Tories beflügelt ...
Dr. Mark Mobius, Executive Chairman der. (15:13)
Experte: Dr. Mark Mobius, Executive Chairman der Templeton Ass.
Nokia: Große kleine ...
Volker Gelfarth, (15:00)
Experte: Volker Gelfarth,
Ist denn heute schon ...
Robert Halver, Baader Bank AG (14:56)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Mit Nebenwerten lässt sich ...
wikifolio.com, (14:25)
Experte: wikifolio.com,
Rohöl: Kämpft die OPEC ...
X-markets Team, Deutsche Bank AG (14:07)
Experte: X-markets Team, Deutsche Bank AG
DAX – Der Brexit kommt ...
HypoVereinsbank onema., (13:39)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Weihnachtsrallye! Einigung ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (12:41)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Glücksspiel an der Börse: Die besten Casino-Aktien
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen