Seitwärts Stable Optionsschein auf DAX: Chance von 53 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse


07.08.18 10:00
Meldung
 
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Frank Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Seitwärts Stable Optionsschein (ISIN DE000ST3SQF7 / WKN ST3SQF ) der Société Générale auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Aktuell sei Berichtssaison. Die Unternehmen am deutschen Aktienmarkt würden ihre Zahlen nach dem zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres berichten. Die Berichtssaison sei bislang eher durchwachsen verlaufen und habe dem entsprechend keine wirklichen Impulse geben können. So schaukle der DAX ohne echte Orientierung in der saisonal schwierigsten Phase des Jahres. Konkret: Die beiden Monate August und September seien die laut Statistik schlechtesten Monate eines Börsenjahres. Heiße: Auch in den kommenden Hoch- und Spätsommer-Wochen dürfte der DAX die Wurst nicht vom Teller ziehen. Alles andere käme überraschend. Zumal auch der schwelende Handelsstreit zwischen den USA und China immer wieder auf die Kurse drücken könnte. Andererseits wäre ein weiterhin sinkender Euro gut für die Export-Geschäfte deutscher Unternehmen. Dies könnte den DAX stützen.

Schauen wir uns den DAX-Chart etwas näher an, so die Experten von "boerse-daily.de". Wie eingangs erwähnt, bewege sich der deutsche Leitindex seit Beginn 2017 seitwärts. Der DAX befinde sich seit dieser Zeit in einer Handelsspanne zwischen etwa 11.400 und ungefähr 13.600 Punkten. Das aktuelle Allzeithoch habe das deutsche Börsenbarometer im Januar dieses Jahres bei 13.597 Zählern erklommen. Dieses gelte als starke Widerstandsmarke. Nach unten hin würden zwei Marken starke Unterstützungen darstellen. Zum einen das aktuelle Jahrestief bei 11.727 Punkten, welches im März markiert worden sei. Zum anderen das Jahrestief von 2017, welches bei 11.415 Punkten liege. Denkbar, dass der DAX im August und September traditionell an Boden verliere, um dann im Herbst wieder besser abzuschneiden. Unter dem Strich aber könnte sich der DAX auch in den kommenden Monaten seitwärts bewegen.

Mit einem Seitwärts Stable Optionsschein auf den DAX könnten risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 18,5 Prozent oder 53 Prozent p.a. erzielen, wenn sich der DAX bis einschließlich 21.12.2018 zwischen den Maximalbetragsschwellen von 11.200 und 14.200 Punkten bewege. Zu beachten: Werde eine der beiden weiter gefassten KO-Schwellen bei 10.950 Punkten oder bei 14.450 Punkten während der Laufzeit berührt oder durchschritten, verfalle der Schein wertlos. Zur Vermeidung eines Knockouts sollte daher der vorzeitige wie auch schnelle Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden, falls der DAX unter das Jahrestief von 2017 bei 11.415 Punkten falle oder das aktuelle Allzeithoch bei 13.597 Punkten nachhaltig überwinden könne.

Mit den neuen Seitwärts Stable Optionsscheinen könne man von Seitwärtsbewegungen profitieren. Seitwärts Stable Optionsscheine seien eine Produkt-Neuheit mit einer vorab festgelegten Laufzeit. Zum Ende der Laufzeit erhalte man einen fixen Rückzahlungsbetrag in Höhe von 10 Euro, sofern der Kurs des Basiswerts während der Laufzeit einen vorab definierten Kurskorridor (obere und untere Maximalbetragsschwelle) niemals berühre oder verlasse. Falls der Basiswert am Bewertungstag außerhalb des Kurskorridors notiere, würden Anleger noch einen reduzierten Rückzahlungsbetrag erhalten, sofern eine außerhalb des Korridors angeordnete KO-Schwelle nicht berührt oder durchschritten werde. Werde eine der beiden KO-Schwellen jedoch zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Laufzeit berührt, verfalle das Produkt wertlos und es entstehe ein Totalverlust. Seitwärts Stable Optionsscheine würden sich demnach für risikofreudige Anleger eignen, die von einem stabilen Kurstrend innerhalb des Korridors ausgehen würden. (07.08.2018/oc/a/i)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Dax strong buy: 15000 Ende ... (21.10.18)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (20.10.18)
2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (20.10.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Panik am deutschen Markt – wie s. (20.10.18)
Angeschlagener, aber nicht ausgek. (19.10.18)
DAX - 11.600 Punkte im Fokus! (19.10.18)
Dax bleibt angeschlagen – schwach. (19.10.18)
HeidelbergCement nach Gewinnwar. (19.10.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX
Weitere Meldungen
 
09.08 Turbo Call-Optionsschein auf.
09.08 Turbo auf XING: Mehr Mitgl.
09.08 Medigene-Calls mit 29%-Cha.
09.08 Turbo Call-Optionsschein auf.
09.08 Palladium-Calls mit 78%-Cha.
09.08 MINI auf Siltronic: Hohe Nac.
08.08 Mini Future Long auf Öl: Ira.
08.08 Deutsche Post-Calls mit Ver.
08.08 MINI-Future Long auf Ströer.
08.08 Turbo Call-Optionsschein auf.
07.08 Facebook-Calls mit 194%-Ch.
07.08 Mini Future Short auf Gold: .
07.08 Seitwärts Stable Optionssche.
06.08 Vonovia-Calls mit hohen Cha.
06.08 Open End Turbo Short auf .
06.08 Turbo Long auf FUCHS PET.
03.08 Beiersdorf-Calls mit 121%-C.
03.08 Mini Future-Long auf Baumw.
03.08 Wave XXL-Optionsscheine a.
03.08 Siemens-Calls mit 140%-Cha.
03.08 Call auf Merck: Ausbruch g.
02.08 Turbo Put auf Sartorius: Ak.
02.08 Mini Future Short auf Silber.
02.08 Continental-Puts mit 57%-Ch.
02.08 Discount Call-Optionsschein a.
02.08 Dialog Semiconductor-Puts m.
02.08 Wave XXL-Optionsscheine a.
02.08 EUR/USD-Calls mit Verdopp.
02.08 Open End Turbo auf home2.
02.08 Lufthansa-Calls mit 354% G.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 41282 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Barrick Gold: Das läuft ja wie geschmiert!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Goldminen - Erste Ziele ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (20.10.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Strumpflos in den ...
Bernd Niquet, Autor (20.10.18)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Rohstoffe: Weiter hoher ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (20.10.18)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Ein wirklich freier Markt ...
Volker Gelfarth, (20.10.18)
Experte: Volker Gelfarth,
Halvers Kolumne: "Eurozone ...
Robert Halver, Baader Bank AG (20.10.18)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Geely: Ein unglaubliches ...
Robert Sasse, (20.10.18)
Experte: Robert Sasse,
Wall-Street unter Druck ...
Hannes Huster, DER GOLDREPORT (20.10.18)
Experte: Hannes Huster, DER GOLDREPORT
VW gibt Vollgas
Börse Stuttgart AG, (20.10.18)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Gold-Kursanstieg um 6 ...
Claus Vogt, (20.10.18)
Experte: Claus Vogt,
DAX - 11.600 Punkte im ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (19.10.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Zucker: Markiert Vier-...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (19.10.18)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Pilbara Minerals: Macquarie ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (19.10.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie kannst du mit Stocks schnell Geld verdienen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen