Starbucks ist wieder heiß - Mini Future Long mit 14 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse


16.01.20 12:00
Meldung
 
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000UW87Q71 / WKN UW87Q7 ) der UBS auf die Aktie von Starbucks (ISIN US8552441094 / WKN 884437 ) vor.


Der Aktienkurs von Starbucks habe nach der Konsolidierung in der 2. Jahreshälfte 2019 wieder auf Wachstum umgestellt und entwickle sich entlang der unteren Begrenzung eines längerfristigen Aufwärtstrends. Aktuell werde der Widerstand bei 91,94 US-Dollar getestet. Werde dieser überwunden, sei ein Zugewinn bis zum All-time-high bei 97,70 US-Dollar möglich.

Der weltweit agierende Kaffeehaus-Konzern Starbucks liefere solide Wachstumszahlen. So habe die Firma in den Geschäftsjahren 2015/16 bis 2018/19 die EPS (Earnings per share) um durchschnittlich 15% p.a. steigern können. Für die Zukunft (2019/20 bis 2021/2022) würden Analysten rund 9% Steigerung der EPS im Jahr erwarten. Um das erwartete KGV im Geschäftsjahr 2019/20 von 30 zu rechtfertigen, erscheine dieses Wachstum auch notwendig. Anregend auf die Fantasie sei dabei der chinesische Markt, wo Starbucks aktuell jeden Tag eine neue Filiale eröffne. Doch Starbucks habe auch für den gesättigten Heimmarkt mit seinen 15.000 Filialen noch weitere in Planung.

Zum Chart: Der Kurs der Starbucks-Aktie spiegele das beeindruckende Wachstum am Weltmarkt wider. In der Historie nach der Subprime-Krise habe der Kurs bis in den November 2015 um jährlich 31% pro Jahr zulegen können. Ab Ende 2015 sei eine längere Konsolidierung bis Mitte 2018 gefolgt. Im Jahr 2019 habe es - trotz des Rückschlages zwischen Ende Juli und Anfang November - wieder einen Zugewinn von über 40% gegeben. Ab dem 11.11.2019 sei die Konsolidierung abgeschlossen worden und der Kurs habe erneut ein Wachstum an der unteren Begrenzung des Trendkanals ausgebildet. Die Steigung des Trendkanals entspreche einem jährlichen Zuwachs von 47%. Es sei wahrscheinlich, dass der Kurs das All-time-high bei 97,70 US-Dollar vom vergangenen August wieder teste. Wenn das Momentum aufrecht erhalten werden könne, sollte dies innerhalb der nächsten drei bis vier Monate möglich sein. Eine wichtige Unterstützung habe sich bei 87,24 US-Dollar etabliert, die auch Orientierung für die knapp darunter zu setzende Stopp-Loss-Marke biete.

Der Aktienkurs von Starbucks habe im November 2019 einen Boden ausgebildet und sei in weiterer Folge entlang des langfristigen Trendkanals wieder angestiegen.

Der Mini Future Long (WKN UW87Q7) ermögliche es dem Investor, mit einem Hebel von 1,88 von einem steigenden Kurs der Aktie von Starbucks zu profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage 46,06 US-Dollar (50,60 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie biete sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 85,85 US-Dollar an. Beim Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 3,84 Euro. Das mittelfristige Ziel könnte bei 97,70 US-Dollar liegen (4,91 Euro beim Mini Future). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee betrage 1,3 zu 1. (16.01.2020/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Starbucks

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Starbucks Langfristinvest- wann ... (23.03.20)
Starbucks o. T. (04.05.15)
Starbucks (31.10.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Dieser sehr erfolgreiche Investor w. (28.03.20)
Starbucks: Was DAS für den Kur. (28.03.20)
Einer der besten Investoren der W. (26.03.20)
Coronavirus: Jetzt Aktien kaufen? . (23.03.20)
Warum ich meine Starbucks-Aktie. (18.03.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Starbucks
Weitere Meldungen
 
21.01 Inline-Optionsschein auf Airb.
20.01 Daimler-Calls mit hohen Chan.
17.01 Software AG-Turbo-Call mit.
17.01 Call-Optionsschein auf Netflix.
17.01 Siemens-Calls mit 115%-Cha.
16.01 MINI-Future Short auf Deuts.
16.01 MorphoSys-Calls nach Kaufs.
16.01 Discount Put auf Lufthansa .
16.01 Endlos Turbo Short 80,461 .
16.01 MINI auf Nordex: Der Turbin.
16.01 Infineon-Calls mit 116%-Chan.
16.01 Starbucks ist wieder heiß - .
16.01 Long MINI-Future auf RWE:.
16.01 Geeignete Tesla Motors-Puts.
16.01 Endlos Turbo Short 1.934,37.
16.01 MINI-Future Long auf Morph.
15.01 Merck-Calls am Allzeithoch .
15.01 Turbo Open End Long-Option.
14.01 Silber-Calls nach Kaufsignal .
14.01 Stay Low-Optionsschein auf .
14.01 RWE-Calls mit 94%-Chance .
13.01 Gold-Calls mit 110%-Chance.
13.01 Open End Turbo Long auf F.
13.01 Bei Kurserholung: Hohe Rend.
10.01 Call-Optionsschein auf VAR.
10.01 Call auf Micron: 43 Prozent .
10.01 SAP-Calls mit hohen Chance.
09.01 Volkswagen-Calls nach Verl.
09.01 Discount Call-Optionsschein a.
09.01 Endlos Turbo Long 93,5984 .


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 61365 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
DAX kämpft mit der runden Marke!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Grüner Fisher: "Märkte ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (10:49)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Halvers Woche: "Wenn ein ...
Robert Halver, Baader Bank AG (10:07)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
BioNTech: Ist das wirklich ...
Volker Gelfarth, (09:43)
Experte: Volker Gelfarth,
Norwegen mit einer Anleihe ...
Börse Stuttgart AG, (09:16)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Auch in der Corona-Krise ...
Frank Schäffler, (08:40)
Experte: Frank Schäffler,
Die Spekulationsblase ist ...
Claus Vogt, (08:30)
Experte: Claus Vogt,
Gilead Sciences: Gute ...
Robert Sasse, (08:21)
Experte: Robert Sasse,
Blick auf die Märkte
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (08:16)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
DAX Index X-sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (03:36)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Bund-Future: Das untere ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (28.03.20)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Crashgurus liegen falsch
Bernd Niquet, Autor (28.03.20)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Kann man Crashs eigentlich ...
wikifolio.com, (28.03.20)
Experte: wikifolio.com,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Mit Casino Aktien an der Börse handeln, lohnt sich das?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen