WAVE Unlimited-Optionsscheine auf Evotec: Einstiegsgelegenheit oder doch der Beginn eines längeren Abwärtstrends?


23.08.19 09:30
Meldung
 
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Der Experte von X-markets by Deutsche Bank, Christian-Hendrik Knappe, stellt einen WAVE Unlimited Call-Optionsschein (ISIN DE000DC321X6 / WKN DC321X ) sowie einen WAVE Unlimited Put-Optionsschein (ISIN DE000DC3K9L7 / WKN DC3K9L ) der Deutschen Bank auf die Aktie von Evotec (ISIN DE0005664809 / WKN 566480 ) vor.


Die Verschärfung im Handelsstreit zwischen China und den USA sowie die weltweiten Konjunktursorgen hätten die Aktienmärkte in den vergangenen Wochen regelrecht durcheinandergewirbelt. Doch dies sei bei weitem nicht alles gewesen, was die Evotec-Aktie bewegt habe.

Die Bekanntgabe der Ergebnisse zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2019 habe beim Hamburger Biotechnologiewert für heftige Kursreaktionen gesorgt. Am 14. August, dem Tag der Zahlenbekanntgabe, sei die im TecDAX und MDAX gelistete Evotec-Aktie mit einem satten Kursverlust von knapp 15 Prozent aus dem Handel gegangen. Einen Tag später habe das Papier noch einmal rund 9 Prozent an Wert eingebüßt. Damit seien innerhalb kürzester Zeit fast sämtliche Jahresgewinne zunichte gemacht worden. Die heftigen Kursreaktionen erscheinen umso überraschender, wenn man bedenkt, dass sich die vorgelegten Geschäftsergebnisse auf den ersten Blick mehr als nur sehen lassen können, so die Experten von X-markets by Deutsche Bank.

Zwischen Januar und Juni hätten die Umsatzerlöse bei 207,1 Mio. Euro gelegen. Ein Anstieg von 16 Prozent im Vorjahresvergleich. Dieser Anstieg habe laut Unternehmensangaben unter anderem aus der sehr guten Performance des Basisgeschäfts in allen Geschäftsbereichen, höheren Meilenstein- und Lizenzumsätzen sowie Effekten infolge positiver Wechselkurse resultiert. Die Meilenstein- und Lizenzumsätze hätten unter anderem Zahlungen von Bayer, Boehringer Ingelheim und Celgene beinhaltet. Das bereinigte Konzern-EBITDA sei um 51 Prozent auf 58,2 Mio. Euro geschossen. Die gute Geschäftsentwicklung habe sogar dazu geführt, dass die Jahresziele angehoben worden seien.

So sollten die Umsätze im Gesamtjahr 2019 um ca. 15 Prozent zulegen, nachdem sich das Evotec-Management zuvor lediglich ein Wachstum von ca. 10 Prozent zugetraut habe. 2018 hätten die Erlöse bei 364,0 Mio. Euro gelegen. Für das bereinigte Konzern-EBITDA werde ein Wachstum um mehr als 10 Prozent erwartet.

Zuvor habe die Prognose bei einem Zuwachs von ca. 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert von 92,0 Mio. Euro gelegen. Die angehobene Prognose habe aber auch eine Enttäuschung bereitgehalten. Schließlich seien die Ergebnisziele nicht ganz so deutlich angehoben worden wie die Prognosen für das Umsatzwachstum. Außerdem habe der Markt zuvor ohnehin höhere Prognosen erwartet.

Auch ein Blick auf die Halbjahresergebnisse sei nicht durchweg positiv gewesen. Der Nettogewinn habe im ersten Halbjahr bei 10,7 Mio. Euro und damit deutlich unter dem Vorjahreswert von 17,9 Mio. Euro gelegen. Das Unternehmen habe diesen Rückgang im Wesentlichen auf einen Einmaleffekt der Wertberichtigungen auf immaterielle Vermögenswerte und Firmenwerte sowie einen Steueraufwand zurückgeführt. Die Abschreibungen hätten sich aus der Beendigung des SGM-1019-Programms durch Evotecs Partner Second Genome ergeben. Dabei sei es um die Forschung im Bereich Lebererkrankungen gegangen.

Die jüngsten Kurskapriolen der Evotec-Aktie hätten Anlegern deutlich vor Augen geführt, wie nahe Erfolg und Misserfolg bei den hochinnovativen Unternehmen aus der Biotechnologiebranche beieinander lägen. Viele dürften zudem die jüngste Zahlenvorlage nach den vorherigen Kursgewinnen des TecDAX- und MDAX-Wertes für Gewinnmitnahmen genutzt haben. Auch das insgesamt turbulente Börsenumfeld dürfte diese Gewinnmitnahmen befeuert haben. Langfristig orientierte Investoren könnten den heftigen Kursrücksetzer wiederum als günstige Einstiegschance sehen. Schließlich würden die Wachstumsaussichten für die Biotechnologiebranche attraktiv bleiben, während der langfristige Kurstrend der Evotec-Aktie zeige, dass sich das Papier von zwischenzeitlichen Rücksetzern immer wieder habe erholen können.

Spekulative Anleger, die steigende Kurse der Evotec-Aktie erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Der Hebel dieses Open-End-Papiers liege derzeit bei 3,53, die Barriere bei 14,1280 Euro. Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel 2,45, Barriere bei 27,6384 Euro) auf fallende Kurse der Evotec-Aktie setzen. (Stand vom 22.08.2019) (23.08.2019/oc/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Evotec

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

es kann los gehen! (07.04.20)
Evotec (07.04.20)
Evotec - es kann los gehen! - ... (07.04.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Evotec: Shortseller Melvin Capital . (06.04.20)
Evotec: Wirkstoffforscher baut se. (06.04.20)
TecDAX | Evotec: PAUKENSCHLA. (06.04.20)
Evotec: Was ist jetzt zu tun! (05.04.20)
Börsen-Woche KW 14 | BÄRENW. (04.04.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Evotec
Weitere Meldungen
 
23.08 Call-Optionsschein auf Home.
23.08 WAVE Unlimited-Optionssch.
23.08 Mini Future Long auf Zucke.
22.08 MINI-Future Long auf Scout2.
22.08 Wave XXL-Optionsscheine a.
22.08 MINI-Future Long auf Morph.
22.08 Mini Future Long auf Kaffe.
22.08 Turbo auf OSRAM Licht: U.
22.08 BASF-Calls mit 121%-Chanc.
22.08 Endlos Turbo Short 23,9491.
22.08 Turbo auf MTU Aero Engin.
22.08 GEA-Calls mit 44%-Chance .
22.08 Deutsche Börse AG long: 1.
22.08 Turbo-Optionsschein auf Evo.
21.08 Deutsche Bank-Puts mit 140.
21.08 Mini Future Long auf Total: .
21.08 Beiersdorf-Calls mit hohen C.
21.08 Mini Future Long auf GBP/U.
20.08 Siemens-Calls mit 122%-Cha.
20.08 Inline-Optionsschein auf adida.
19.08 Infineon-Calls mit 113%-Chan.
19.08 Open End Turbo Long auf B.
16.08 Wave XXL-Optionsscheine a.
16.08 Put auf Apple: Dunkle Wolk.
15.08 Endlos Turbo Short 85,186 .
15.08 Beiersdorf: Eine interessante.
15.08 Wirecard-Calls mit 94%-Cha.
15.08 Investmentidee: Vontobel-Opt.
15.08 Discount Call auf Gold: Zent.
15.08 Wave XXL-Optionsscheine a.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 61769 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
DAX: Erstes Kursziel überrannt! Chartcheck
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Blackstone Minerals ...
Miningscout.de, (14:21)
Experte: Miningscout.de,
DAX regelrecht in ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:11)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Ist die Aktie der Shop ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (14:05)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
USDJPY: Fortsetzung der ...
Till Kleinlein, (14:04)
Experte: Till Kleinlein,
Savedroid nutzt Corona-Not ...
Feingold-Research, (14:00)
Experte: Feingold-Research,
DAX – Die Bullen drehen auf
HypoVereinsbank onema., (13:50)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Das Imperium schlägt ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (13:37)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
ITM Power: Unfassbarer ...
Volker Gelfarth, (13:36)
Experte: Volker Gelfarth,
Faktor Update: TeamViewer
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (13:26)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Goldpreis noch in diesem ...
Hannes Huster, DER GOLDREPORT (13:19)
Experte: Hannes Huster, DER GOLDREPORT
Flucht in Sachwerte, ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (12:28)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
BMW Aktie: Rein virtuell!
Robert Sasse, (12:03)
Experte: Robert Sasse,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie Finanzmodelle den Bitcoin-Preis nach der Halbierung verändern könnten
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen