Wave XXL-Optionsscheine auf BAIDU: Ein riskantes Manöver? Optionsscheineanalyse


15.03.19 10:00
Meldung
 
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Der Produktexperte von X-markets by Deutsche Bank, Christian-Hendrik Knappe, stellt einen Wave XXL-Call-Optionsschein (ISIN DE000DS8LMC5 / WKN DS8LMC ) sowie einen Wave XXL-Put-Optionsschein (ISIN DE000DS8Q1H7 / WKN DS8Q1H ) der Deutschen Bank auf die Aktie von BAIDU (ISIN US0567521085 / WKN A0F5DE ) vor.


BAIDU habe ambitionierte Pläne. Das chinesische Internetunternehmen möchte sich in einigen vielversprechenden Wachstumsfeldern wie Künstliche Intelligenz breitmachen und kräftig investieren. Allerdings sei man bei diesem Vorhaben nicht allein. Die Konkurrenz sei sowohl national als auch international sehr schlagkräftig.

Der Kurs der BAIDU-Aktie habe zuletzt unter dem Handelsstreit zwischen China und den USA gelitten. Die chinesische Regierung möchte insbesondere den heimischen Technologieunternehmen dazu verhelfen, sich auch auf dem Weltmarkt eine führende Position zu erkämpfen. So etwas gefalle vor allem der führenden Technologienation, den USA, nicht. Dies könne man zum Beispiel am Fall Huawei sehen. Der weltweit führende Netzwerkausrüster sei der US-Regierung ein Dorn im Auge. Die Hoffnungen auf eine Beilegung des Handelsstreits hätten jedoch dazu geführt, dass sich die BAIDU-Aktie in den vergangenen Wochen habe stabilisieren können. Für mehr habe es noch nicht gereicht. Zumal sich das chinesische Wirtschaftswachstum zuletzt verlangsamt habe.

Trotz dieser Verlangsamung sei BAIDU auf seinem Wachstumskurs geblieben. Schließlich sei das Unternehmen die größte Internetsuchmaschine Chinas und damit auch gleich die zweitgrößte Suchmaschine weltweit hinter Google. Zudem habe BAIDU von steigenden Wachstumszahlen profitiert, vor allem im mobilen Bereich. Laut Unternehmensangaben vom 21. Februar 2019 sei die Zahl der täglichen Nutzer der BAIDU-App im Schlussquartal 2018 um 24 Prozent auf 161 Millionen gewachsen. Die konzernweiten Umsatzerlöse seien im vierten Quartal 2018 um 22 Prozent auf 27,2 Mrd. Yuan (umgerechnet 3,6 Mrd. Euro) geklettert. Im Gesamtjahr 2018 hätten die Erlöse bei 102,3 Mrd. Yuan gelegen, ein Anstieg von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der den Anteilseignern zurechenbare Nettogewinn sei in 2018 um 51 Prozent auf 27,6 Mrd. Yuan geklettert.

Rund 80 Prozent der BAIDU-Umsätze würden immer noch mithilfe des Bereichs Online-Marketing erzielt. Dazu würden die Internetsuchmaschine oder Nachrichtenseiten zählen. Allerdings habe sich das Wachstum in diesem Bereich zuletzt abgeschwächt. Auch ein Grund, warum BAIDU immer mehr Geschäftsfelder abseits der Internetsuche erobern möchte. Als besonders wachstumsstark habe sich zuletzt der Streamingdienst iQiYi erwiesen. Im vierten Quartal habe dieser einen Umsatzsprung um 55 Prozent auf 7,0 Mrd. Yuan verbucht. Gleichzeitig seien jedoch die Ausgaben für neue Inhalte, vor allem für iQiYi, nahezu verdoppelt worden.

Die Investitionen dürften in den kommenden Jahren sogar noch deutlicher ansteigen. Dabei habe BAIDU nicht nur Inhalte für iQiYi im Visier. Neben der Künstlichen Intelligenz beschäftige sich das Unternehmen mit vielen weiteren Zukunftsthemen wie Sprachassistenten, dem autonomen Fahren, Smart Home, intelligenten Transportmöglichkeiten oder Cloud Computing. Während die hohen Investitionen in diesen Bereichen die Gewinnsituation belasten dürften, sei es nicht abzusehen, wie gut sich BAIDU im harten Wettbewerb behaupten könne. Schließlich habe man es auf dem heimischen chinesischen Technologiemarkt bereits mit Branchengrößen wie Alibaba oder Tencent zu tun, während international Konzerne wie die Google-Muttergesellschaft Alphabet, Amazon & Co in vielen Bereichen einen Vorsprung haben und es BAIDU nicht leicht machen dürften.

Spekulative Anleger, die steigende Kurse der BAIDU-Aktie erwarten würden, könnten mit einem klassischen Optionsschein Call der Deutschen Bank (Laufzeit bis zum 18.12.2019) auf ein solches Szenario setzen. Der Hebel dieses Optionsscheins liege derzeit bei 9,66. Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit einem klassischen Optionsschein Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel 13,65; Laufzeit bis zum 18.12.2019) auf fallende Kurse der BAIDU-Aktie setzen. (Stand vom 12.03.2019) (15.03.2019/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Baidu ADR

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Baidu Chinas Suchmaschine WKN ... (15.07.19)
Baidu - wie lange noch? (20.03.15)
Baidu am Boden ..bereit für ein ... (12.02.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Baidu: 10,7 Millionen Bären können. (08:30)
2 Top-Tech-Aktien, die du im Juli . (18.07.19)
Tencent und Weibo sind die Torw. (16.07.19)
BAIDU: Bei der KI geben chinesisc. (11.07.19)
Der größte Fehler, den die Investo. (08.07.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Baidu ADR
Weitere Meldungen
 
19.03 DAX: 145 Prozent p.a. in a.
19.03 Mini Future Long auf Sojabo.
18.03 Intel-Calls nach Kaufsignal m.
18.03 Siemens Long: 85-Prozent-C.
18.03 Open End Turbo Long auf A.
15.03 Siemens Healthineers-Calls m.
15.03 Mini Future Short auf AUD/.
15.03 Wave XXL-Optionsscheine a.
15.03 Call auf Apple: It's Show T.
14.03 RWE-Puts mit 92%-Chance .
14.03 Mini-Future Long auf Palladi.
14.03 Allianz-Calls mit 125%-Chan.
14.03 Turbo Bear auf Axel Spring.
14.03 TecDAX-Calls nach Kaufsign.
14.03 Wave XXL-Optionsscheine a.
14.03 MINI-Future Long auf Mutare.
14.03 Airbus-Calls mit 69%-Chance.
14.03 Mini Future Long auf Linde: .
14.03 Turbo Bull auf Dialog Semic.
13.03 MorphoSys-Turbo-Calls nach .
13.03 Turbo Call-Optionsschein auf.
13.03 United Internet: Chance von .
13.03 Fresenius Medical Care-Calls.
13.03 Turbo Short auf Gold: Zwisc.
13.03 Turbo Call-Optionsschein auf.
12.03 Microsoft-Calls 78%-Chance .
12.03 BASF: Chance von 172 Pro.
12.03 Mini Future Short auf Mais: .
11.03 Deutsche Post-Calls mit 150.
11.03 Open End Turbo Long auf E.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 52949 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Trading von Kursausbrüchen – So geht man richtig vor!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX wagt sich in die ...
CMC Markets, (16:53)
Experte: CMC Markets,
DAX in Aufwärtskorrektur, ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:24)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Wochenausblick ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (15:58)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Wirecard – neue Attacke ...
Feingold-Research, (15:25)
Experte: Feingold-Research,
Bilanzen und Iran - Anleger ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:00)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Deutsche Bank Aktie ...
Volker Gelfarth, (14:05)
Experte: Volker Gelfarth,
Überbrückung der ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (13:19)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
Infineon: Das macht Mut!
Robert Sasse, (12:43)
Experte: Robert Sasse,
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:10)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Trading von Kursausbrüchen ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:40)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Visa-Calls mit 57%-Chance ...
Walter Kozubek, (10:35)
Experte: Walter Kozubek,
DAX zwischen Hoffen und ...
Martin Chmaj, (10:00)
Experte: Martin Chmaj,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Spiel mit dem Glück: iGaming in Deutschland und Schweden
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen