Wave XXL-Optionsscheine auf BASF: Bereit zum Durchstarten? Optionsscheineanalyse


03.08.17 10:30
Meldung
 
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Der Produktexperte von X-markets by Deutsche Bank, Nicolai Tietze, stellt einen Wave XXL-Call-Optionsschein (ISIN DE000DM5NGH4 / WKN DM5NGH ) sowie einen Wave XXL-Put-Optionsschein (ISIN DE000DM4KBW3 / WKN DM4KBW ) der Deutschen Bank auf die Aktie von BASF (ISIN DE000BASF111 / WKN BASF11 ) vor.


Die BASF-Aktie habe zuletzt nicht von der positiven Ergebnisentwicklung beim Chemieriesen profitieren können. Anleger würden nun hoffen, dass sich dies im weiteren Jahresverlauf ändere.

Auf den ersten Blick seien die jüngsten BASF-Geschäftsergebnisse sehr beeindruckend ausgefallen. Im ersten Halbjahr 2017 hätten nicht nur deutliche Umsatz- und Ergebnisverbesserungen gegenüber dem Vorjahr zu Buche gestanden. Der Ludwigshafener Chemiekonzern habe außerdem die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr anheben können. Trotzdem hätten Investoren eher enttäuscht reagiert. Dabei laufe es für die BASF-Aktie nicht erst seit der wenig erfreulich aufgenommenen Zahlenbekanntgabe schleppend. Gemeinsam mit den zuletzt arg gebeutelten Autowerten Daimler und BMW gehöre die BASF-Aktie seit Jahresbeginn 2017 zu den größten Verlierern im DAX.

Laut Konzernangaben vom 27. Juli hätten die Umsatzerlöse zwischen Januar und Juni bei 33,1 Mrd. Euro gelegen. Ein Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Allerdings habe BASF gegenüber dem Jahresauftakt ein wenig an Schwung verloren. Auf der Ergebnisseite habe dies anders ausgesehen. Das EBIT vor Sondereinflüssen sei im ersten Halbjahr um 30 Prozent auf 4,7 Mrd. Euro geklettert. Im zweiten Quartal sei sogar ein Plus von 32 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro erzielt worden.

Aufgrund der positiven gesamtwirtschaftlichen Entwicklung im ersten Halbjahr schätze das BASF-Management die Rahmenbedingungen für 2017 insgesamt etwas positiver ein als bisher. Daher solle das EBIT vor Sondereinflüssen auf Gesamtjahressicht um mindestens 11 Prozent zulegen. Bis zuletzt habe man sich ein Plus von mindestens 10 Prozent zugetraut. Auf der Umsatzseite rechne der DAX-Konzern weiterhin mit einem Plus von 6 Prozent. Ein wichtiger Grund für den Optimismus sei die erhöhte Prognose für das weltweite Wirtschaftswachstum. Trotzdem hätten Anleger zuletzt nicht mitfeiern wollen.

Angesichts der deutlichen Ergebnissteigerung im ersten Halbjahr 2017 komme selbst die leicht angehobene Prognose für das Gesamtjahr eher bescheiden daher. Darüber hinaus stelle das Management für das zweite Halbjahr 2017 insbesondere im Bereich Chemicals eine schwächere Entwicklung als noch zu Jahresbeginn in Aussicht. Außerdem habe sich zuletzt der Ölpreis schwächer als erwartet entwickelt. Diese Entwicklung scheine sich zu Beginn der zweiten Jahreshälfte fortzusetzen. Schließlich bleibe noch die Frage, welche Auswirkungen der starke Euro auf die Exportwirtschaft in der Eurozone haben werde.

Gleichzeitig scheine die Euphorie in der Wirtschaft rund um die vom neuen US-Präsidenten, Donald Trump, versprochenen Infrastrukturinvestitionen verflogen zu sein. Diese sollten nicht nur die US-Konjunktur ankurbeln. Angesichts der Niederlage Trumps und der Republikanischen Partei bei der geplanten Gesundheitsreform würden sich viele Marktteilnehmer fragen, ob die neue US-Regierung die in Aussicht gestellten wachstumsfördernden Maßnahmen wirklich umsetzen könne.

Spekulative Anleger, die steigende Kurse der BASF-Aktie erwarten würden, könnten mit einem WAVE XXL-Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Der Hebel dieses Open-End-Papiers liege derzeit bei 4,41, die Knock-Out-Schwelle bei 66,15 Euro. Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit einem WAVE XXL-Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel 4,64; Knock-Out-Schwelle bei 93,80 Euro) auf fallende Kurse der BASF-Aktie setzen. (Stand vom 01.08.2017) (03.08.2017/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BASF

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BASF (17.06.18)
Die letzten Kostolany-... (25.04.17)
BASF Russlandgeschäft (12.01.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

BASF-Aktie tut sich mit einem A. (14.06.18)
BASF: Reichweite soll sich bis 20. (14.06.18)
Neues Long Smart Mini Future-Zer. (14.06.18)
BASF-Aktie: Neue Insiderkäufe - A. (12.06.18)
BASF-Aktie: 120 oder 81 Euro? . (12.06.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BASF
Weitere Meldungen
 
03.08 Endlos Turbo Long 46,834 o.
03.08 Apple-Calls mit 153%-Chanc.
03.08 Discount Put-Optionsschein a.
03.08 Wave XXL-Optionsscheine a.
03.08 Infineon-Discount Calls mit 3.
03.08 Wave XXL auf Evotec: Rüc.
02.08 Sanofi-Calls mit 146%-Chanc.
01.08 Investierbare Volatilität: VST.
31.07 Wacker Chemie-Calls mit V.
31.07 BNP Paribas-Optionsscheine .
31.07 Neue BNP Paribas-Optionssc.
28.07 Deutsche Börse-Calls mit 19.
28.07 WAVE XXL-Optionsscheine .
28.07 adidas im Höhenflug: Calls m.
27.07 Discount Call-Optionsschein a.
27.07 Kaufsignal: Allianz-Calls mit .
27.07 Open End Turbo Call-Options.
27.07 BASF-Discount-Calls mit 28%.
27.07 Open End Turbo Call-Options.
27.07 VW-Calls mit 120%-Chance.
27.07 Discount Put auf den DAX: .
27.07 Salzgitter-Calls mit 62%-Cha.
27.07 Microsoft-Turbo Call: Keine .
27.07 United Internet-Calls mit 57%.
27.07 Turbo Bear-Optionsschein au.
27.07 WAVE XXL-Optionsscheine .
26.07 Deutsche Bank an Unterstüt.
25.07 MorphoSys-Call mit 51%-Cha.
24.07 Tesla-Calls mit 81%-Chance .
24.07 EUR/USD-Optionsscheine: W.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 37149 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Deutsche Post: Die Richtung stimmt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX: Donald Trump sorgt ...
IG Markets, (07:51)
Experte: IG Markets,
“Danke Merkel” – droht dem ...
Feingold-Research, (07:41)
Experte: Feingold-Research,
Die Währungen der ...
Robert Sasse, (07:20)
Experte: Robert Sasse,
Wirecard ein DAX-Kandidat?
Jörg Schulte, JS-Research (07:16)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Epigenomics: Gute ...
Volker Gelfarth, (07:10)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX: Sommerrally oder ...
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (17.06.18)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (17.06.18)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Anleihen der Teva ...
Börse Stuttgart AG, (17.06.18)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Baader Bond Markets: "Fed-...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (17.06.18)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Bundesregierung erwartet ...
Frank Schäffler, (17.06.18)
Experte: Frank Schäffler,
Dow Jones: Perfekte ...
Admiral Markets, (17.06.18)
Experte: Admiral Markets,
Dow Jones - Bisher halten ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (16.06.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Auftragsrückgang in der deutschen Industrie verunsichert Anleger
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen