Wave XXL-Optionsscheine auf Facebook: Eine rosige Zukunft? - Optionsscheineanalyse


03.02.16 13:32
Meldung
 
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Der Experte von X-markets by Deutsche Bank, Nicolai Tietze, stellt einen Wave XXL-Call-Optionsschein (ISIN DE000XM60DQ6 / WKN XM60DQ ) sowie einen Wave XXL-Put-Optionsschein (ISIN DE000XM8SD17 / WKN XM8SD1 ) der Deutschen Bank auf die Facebook-Aktie (ISIN US30303M1027 / WKN A1JWVX ) vor.


Die aktuelle US-Quartalsberichtssaison habe einige interessante Erkenntnisse zutage gefördert. Während Apple von einigen Anlegern bereits zum alten Eisen gezählt werde, würden Investoren Facebook eine rosige Zukunft unter den US-Technologiegiganten bescheinigen. Gleichzeitig gelte es aber auch, keine allzu voreiligen Schlüsse zu ziehen.

So unterschiedlich könnten die Marktreaktionen auf Quartalsberichte ausfallen. Apple habe mit 18,4 Mrd. US-Dollar für das Dezember-Quartal 2015 einen Rekordgewinn ausgewiesen und damit die Markterwartungen enttäuscht. Facebook sei zwar längst nicht so groß wie der Konzern mit dem Apfel im Logo. Dafür hätten Anleger den jüngsten Quartalsbericht des führenden sozialen Netzwerks gefeiert. Zumal sich Facebook nicht nur für vergangene Erfolge habe feiern lassen können, sondern für die Zukunft ein starkes Unternehmenswachstum in Aussicht gestellt habe. Anhand dieser beiden Quartalsberichte sei noch einmal deutlich geworden, dass Börsianer ganz besonders auf die zukünftigen Erwartungen schielen würden und frühere Erfolge schnell vergessen seien.

Laut Unternehmensangaben vom 27. Januar habe Facebook Ende 2015 etwa 1,59 Milliarden Nutzer auf der gleichnamigen Plattform verbucht. Ein Anstieg von 14 Prozent im Vorjahresvergleich. Dabei habe Facebook die Möglichkeiten noch gar nicht ausgeschöpft, die das Schalten von Werbung mit sich bringe. Besonders erfreulich sei der Umstand, dass in Zeiten des mobilen Internets und der Verbreitung von Smartphones die Zahl der Facebook-Nutzer über internetfähige Handys oder Tablets überproportional habe gesteigert werden können. Angesichts solcher Wachstumszahlen scheine sich Facebook weiterhin auf viel Geld vonseiten der Werbeindustrie freuen zu können.

Im vierten Quartal 2015 hätten die mobilen Werbeumsätze bereits rund 80 Prozent der gesamten Werbeeinnahmen ausgemacht. Im Vorjahresquartal habe dieser Anteil noch bei 69 Prozent gelegen. Dank der sprudelnden Werbeeinnahmen sei der konzernweite Umsatz um 52 Prozent auf 5,84 Mrd. US-Dollar gesteigert worden.

In der Vergangenheit habe Facebook das starke Wachstum einige Male mit hohen Kosten bezahlen müssen, sodass der Gewinn darunter zu leiden gehabt habe. Zwischen Oktober und Dezember sei der Nettogewinn jedoch im Vorjahresvergleich auf 1,56 Mrd. US-Dollar mehr als verdoppelt worden. Dabei habe man bei Facebook nicht etwa damit aufgehört, in neue Geschäftsfelder zu investieren. Vielmehr gelte es auch weiterhin, den Fotodienst Instagram, den 3D-Brillenhersteller Oculus oder den Kurznachrichtendienst WhatsApp auszubauen.

Die jüngsten Facebook-Zahlen hätten dazu beigetragen, dass sowohl Anleger als auch Analysten geradezu euphorisch in Bezug auf die weiteren Geschäftsaussichten für Facebook seien. Allerdings dürfe man an der Börse besonders dann etwas misstrauisch sein, wenn warnende Stimmen nahezu gänzlich ausbleiben würden. Im Fall von Facebook gelte es deshalb zum Beispiel die Kosten für Wachstumsinvestitionen im Blick zu behalten. Zumal die Wachstumszahlen bei den Nutzern irgendwann an ihre Grenzen stoßen dürften und der Erfolg auf neuen Geschäftsfeldern alles andere als garantiert sei. Sollte der Gewinn einmal enttäuschen, könne die Stimmung auch schnell umschlagen.

Spekulative Anleger, die steigende Kurse der Facebook-Aktie erwarten würden, könnten mit dem Wave XXL-Call (WKN XM60DQ) der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Der Hebel dieses Open-End-Papiers liege derzeit bei 3,01, die Knock-Out-Schwelle bei 79,85 US-Dollar. Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem Wave XXL-Put (WKN XM8SD1) der Deutschen Bank (aktueller Hebel 3,78; Knock-Out-Schwelle bei 136,85 US-Dollar) auf fallende Kurse der Facebook-Aktie setzen. (Stand vom 01.02.2016) (03.02.2016/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Facebook A

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Wer ist bei Facebook ... (17.09.18)
Löschung (07.09.18)
Facebook Verfünffachung (28.11.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Facebook: Was soll das denn wer. (19:49)
Facebook: Q2-Zahlen und Ausblick. (10:48)
Nachhaltig Investieren: Datenschutz. (10:38)
Facebook: Wird der Markt auf dem. (18.09.18)
Facebook: Das hätte keiner erwart. (15.09.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Facebook A
Weitere Meldungen
 
17.02 Wave XXL-Optionsscheine a.
17.02 Siemens-Calls mit 152%-Cha.
17.02 Apple-(Turbo)-Calls mit 85%.
16.02 EUR/USD-Optionsscheine: In .
12.02 Wave XXL-Optionsscheine a.
12.02 MINI Short auf Manz: Nichts.
11.02 WAVE XXL auf CANCOM:.
11.02 MINI Long auf GRENKELEA.
11.02 Capped Put auf Deutsche B.
10.02 Wave XXL-Optionsscheine a.
10.02 EUR/USD-Inliner mit 76%-Ch.
10.02 Daimler auf Erholungskurs: (.
10.02 Allianz-(Turbo)-Puts mit 56%.
09.02 Optionsscheine auf EUR/CHF.
04.02 Wave Unlimited auf EUR/GB.
04.02 Wave XXL-Optionsschein au.
04.02 MINI Long auf Alphabet: Go.
03.02 Wave XXL-Optionsscheine a.
03.02 DAX-Hamster-Optionsschein .
03.02 Infineon-Calls mit 43%-Rebou.
01.02 Optionsscheine auf EUR/PLN.
29.01 Wave XXL-Optionsscheine a.
28.01 MINI Short auf GERRY WE.
28.01 Turbo Call auf WCM Beteili.
28.01 Discount Call-Optionsschein a.
27.01 Wave XXL-Optionsscheine a.
22.01 Wave XXL-Optionsscheine a.
21.01 MINI Long auf Syngenta: A.
21.01 Inline Optionsschein auf EUR.
21.01 SG-Inliner auf Volkswagen: .


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 40198 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Amazon: Das war knapp!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Neuer Tradingbereich - Der ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (19:07)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX setzt Erholung fort
CMC Markets, (16:56)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX mit dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (16:50)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX gut behauptet
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16:31)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
EUR/USD (spezial): Euro ...
DONNER & REUSCHEL., (16:23)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Aixtron-Aktie: Lohnt sich ...
Robert Sasse, (16:05)
Experte: Robert Sasse,
Group Ten gewinnt Ivanhoe-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (15:44)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
S&P500 wieder über 2.900 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:24)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Leitindex mit Doppeltop?
Silvio Graß, Formationstrader (15:01)
Experte: Silvio Graß, Formationstrader
Roboter und Künstliche ...
Feingold-Research, (14:37)
Experte: Feingold-Research,
Apple-Aktie: Ist der ...
Volker Gelfarth, (14:23)
Experte: Volker Gelfarth,
Dickes (Bären-)Fell
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (13:33)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Problem der Kryptowährungen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen