Gold-Inline-Optionsschein: Gold macht die Kehrtwende - Optionsscheineanalyse


23.10.14 13:41
Meldung
 
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Inline-Optionsschein (ISIN DE000DT7EST2 / WKN DT7EST ) der Deutschen Bank auf Gold vor.


Der Goldpreis habe wieder einmal die Kurve gekriegt. Die Unterstützungszone um 1.200 USD habe gehalten. Seitdem laufe eine Gegenbewegung. Derzeit notiere die Feinunze in der Nähe ihres Sechs-Wochen-Hochs. Grund sei die gestiegene Unsicherheit. Die Weltwirtschaft zeichne kein schönes Bild, der Internationale Währungsfonds warne sogar vor einer neuen globalen Krise. Und auch bei der FED steige die Sorge um die heimische Wirtschaft. Das enttäuschende Wachstum in Europa, Japan und China könnte die US-Exporte belasten, so die Befürchtung.

Gleichzeitig könnte der starke USD die Inflation in den USA weiter drücken. Sie liege bereits seit mehr als zwei Jahren unterhalb des FED-Zielwerts von 2 Prozent. Komme die erste Zinserhöhung also später als erwartet? Der Markt jedenfalls spekuliere darauf. Der USD sei nach dem FED-Protokoll auf breiter Front unter Druck geraten. Erstmals seit acht Handelstagen sei der Euro wieder über 1,27 USD gestiegen und danach bis zur Widerstandszone bei 1,2740/50 USD gelaufen.

Gold hingegen profitiere von der Hoffnung auf eine länger lockere US-Fiskalpolitik - einerseits, weil eine Anlage in das Edelmetall selbst keine Zinsen abwerfe, andererseits, weil Gold dadurch als Inflationsschutz wieder attraktiver werde. Auch Spekulanten würden Morgenluft wittern: Erstmals seit neun Wochen würden sie auf steigende Goldpreise wetten. Ob der Anstieg nachhaltig sei - seit Anfang Oktober habe die Feinunze rund 3 Prozent zugelegt - bleibe abzuwarten.

Während einige Goldbullen bereits die nächste Hausse ausrufen würden, würden die meisten Profis eher skeptisch bleiben. Die große Masse erwarte in den kommenden Quartalen kaum Preisschwankungen und sehe den Goldpreis bis Ende 2015 im Schnitt bei 1.255 USD. Denn trotz etlicher Unsicherheiten bleibe die Nachfrage - vor allem aus der Investmentecke - eher schwach. Zuletzt sei es sogar zu deutlichen Abflüssen aus den Gold-ETFs gekommen. Auch der Goldappetit der Chinesen lasse spürbar nach. In den ersten acht Monaten des Jahres seien auf Hongkong Netto-Goldimporte von 497 Tonnen verzeichnet worden, das entspreche einem Rückgang von 33 Prozent.

Auch wenn der Goldpreis kurzfristig Stärke zeige, deute das übergeordnete Chartbild weiter auch eine Seitwärtsbewegung zwischen rund 1.200 USD und 1.400 USD hin. Bei 1.050 USD und 1.450 USD habe die Deutsche Bank bei einem Inliner die Schwellen eingezogen. Bleibe der Goldpreis bis Anfang Februar 2015 innerhalb dieser Spanne, würden Anleger eine Rendite von 7,1 Prozent oder 23,5 Prozent p.a. erzielen. (Ausgabe 42/2014) (23.10.2014/oc/a/r)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Inline Optionsschein auf Gold [Deutsche Bank AG]

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Inline Optionsschein auf Gold [Deutsche Bank AG]
Weitere Meldungen
 
14.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
13.11 Open End Turbo Call-Options.
13.11 Open End Turbo-Optionssche.
13.11 Discount Put-Optionsschein a.
12.11 Allianz-Calls mit 97%-Chanc.
12.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
12.11 Commerzbank-Calls mit 180%.
12.11 BAIDU-Calls mit 111%-Chan.
07.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
06.11 Wave XXL Call auf USD/JP.
06.11 Inliner auf Alibaba: Erste Be.
06.11 Discount Call auf den DAX: .
05.11 EUR/USD-Inliner mit 122% C.
05.11 Silber-Turbo-Puts mit Chance.
05.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
05.11 (Turbo)-Calls auf Volkswage.
05.11 HeidelbergCement-Calls mit 2.
30.10 Discount Put-Optionsschein a.
30.10 StayHigh-Optionsschein auf .
30.10 Discount Call-Optionsschein a.
30.10 Inliner auf Deutsche Lufthan.
30.10 Discount-Call auf den DAX: .
29.10 Calls auf Yahoo! mit 52% G.
29.10 Daimler-Calls mit Verdoppelu.
29.10 Wave XXL-Optionsscheine a.
29.10 Bayer-Calls mit 85% Chance.
29.10 Infineon-Puts mit 92% Chan.
24.10 Wave XXL-Optionsscheine a.
23.10 Unlimited Short-Optionsschein.
23.10 Gold-Inline-Optionsschein: Gol.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 7549 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Deutsche Bank: weiter unglaublich stark!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX vor der ...
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (01.04.15)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
Caledonia Mining blickt auf ...
Jörg Schulte, JS-Research (01.04.15)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Spekulation Gold
Hans-Jürgen Haack, Börsenbrief HAACK-DA. (01.04.15)
Experte: Hans-Jürgen Haack, Börsenbrief HAACK-DAILY
Rückblick: Top 20 ...
Oliver Groß, (01.04.15)
Experte: Oliver Groß,
DAX lässt sich nicht ...
CMC Markets, (01.04.15)
Experte: CMC Markets,
Dax hin und her gerissen --...
IG Markets, (01.04.15)
Experte: IG Markets,
Intel: Steht gigantische ...
Christian Hohmeier, www.boerse-konkret.de (01.04.15)
Experte: Christian Hohmeier, www.boerse-konkret.de
Facebook steht vor neuer ...
Carsten Englert, (01.04.15)
Experte: Carsten Englert,
S&P-500-Index - Stopp auf ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (01.04.15)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Ölpreis: Sorgt Iran für ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (01.04.15)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
DAX mit verfrühter ...
Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX (01.04.15)
Experte: Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX
First Berlin - Epigenomics ...
First Berlin Equity Rese., (01.04.15)
Experte: First Berlin Equity Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
BWIN-Aktie dümpelt vor sich hin
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen