Wave XXL-Optionsscheine auf Alibaba: Zu hohe Erwartungen? Optionsscheineanalyse


21.11.14 10:40
Meldung
 
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Der Experte von X-markets by Deutsche Bank, Nicolai Tietze, stellt einen Wave XXL-Call-Optionsschein (ISIN DE000DT8AN79 / WKN DT8AN7 ) sowie einen Wave XXL-Put-Optionsschein (ISIN DE000DT8ANV5 / WKN DT8ANV ) der Deutschen Bank auf die Aktie von Alibaba (ISIN US01609W1027 / WKN A117ME ) vor.


Am 11. November habe in China der alljährliche Kaufrausch am so genannten "Single's Day" stattgefunden. Dabei habe es Alibaba geschafft an nur einem Tag rund 9,3 Mrd. US-Dollar an Umsätzen über seine Handelsplattformen abzuwickeln. Gar nicht auszudenken, wie stark dieser Wert ansteigen könnte, wenn sich dieser Verkaufstag wie vom Firmenchef Jack Ma gewünscht, in den kommenden Jahren auch im Rest der Welt etablieren sollte. Allerdings bleibe es abzuwarten, ob die Erwartungen an das Unternehmen nach dem Rekord-IPO im Volumen von 25 Mrd. US-Dollar im September nicht doch etwas zu hoch seien.

Laut Unternehmensangaben vom 12. November habe der Bruttowarenwert am "Single's Day", der 2009 als Sonderrabatt-Tag ins Leben gerufen worden sei, sogar um knapp 60 Prozent über dem Vorjahreswert von 5,8 Mrd. US-Dollar gelegen. Damit habe Alibaba einmal mehr unter Beweis stellen können, welch beeindruckendes Wachstumstempo das Unternehmen eingeschlagen habe. Allerdings habe Jack Ma selbst in einem Interview mit dem US-Wirtschaftssender CNBC am 11. November gesagt, dass er nicht sicher sein könnte, dass die chinesischen Paketzusteller die Zahl auszuliefernder Pakete auch schaffen würden. Zudem führe die Konzentration auf einen einzigen Verkaufstag dazu, dass der Eindruck, den Investoren von Alibaba gewinnen, verzerrt werde, weil zum Beispiel Rabattaktionen und damit Bestellungen gezielt auf diesen Tag ausgerichtet würden.

Aus diesem Grund dürfte es umso wichtiger gewesen sein, dass Alibaba auch für das dritte Quartal 2014 überzeugende Wachstumszahlen habe präsentieren können. Während der Umsatz zwischen Juli und September gegenüber dem Vorjahr um 53,7 Prozent auf 2,74 Mrd. US-Dollar geklettert sei, habe Alibaba insbesondere mit den Kennzahlen für die immer wichtiger werdenden Kunden auf mobilen Geräten wie Smartphones überzeugt.

Der Umsatz mit mobilen Geräten sei um rund 1.000 Prozent auf 606 Mio. US-Dollar geschossen. Die Zahl mobiler Nutzer sei im Berichtszeitraum um 138,5 Prozent auf 217 Millionen gestiegen. Gleichzeitig sei der mobile Anteil an den insgesamt umgesetzten Waren und Dienstleistungen von 32,8 Prozent im Juni auf 35,8 Prozent Ende September gestiegen. Am "Single's Day" habe dieser Anteil sogar bei 42,6 Prozent gelegen. Allerdings habe Alibaba die Marktteilnehmer mit dem Gewinnrückgang im dritten Quartal um 38,6 Prozent auf 494 Mio. US-Dollar enttäuscht. Dieser sei jedoch vor allem mit den höheren Kosten im Zuge des Rekord-Börsengangs begründet worden.

Mittel- bis langfristig könnte Alibaba Investoren damit glücklich machen, wenn man die Wachstumschancen in China nutze. Schließlich wachse die Wirtschaft, während der Fokus immer mehr auf den privaten Konsum gelegt werden solle und gleichzeitig die Zahl der Internetnutzer zunehme. Allerdings müsste sich Alibaba irgendwann auch außerhalb Chinas etablieren, um die enormen Erwartungen befriedigen zu können. Die Vergangenheit habe jedoch gezeigt, dass dies für chinesische Unternehmen nicht immer sehr einfach sei. Möglicherweise könnte dabei die vom Firmenchef ins Spiel gebrachte Kooperation mit Apple helfen. Zudem könnte ein weiterer Börsengang für neues Kurspotenzial sorgen. Schließlich habe Ma angekündigt, dass der Bezahldienst Alipay an die Börse gebracht werden solle.

Spekulative Anleger, die steigende Kurse der Alibaba-Aktie erwarten würden, könnten mit einem Wave XXL-Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Der Hebel dieses Open-End-Papiers liege derzeit bei 3,29, die Knock-Out-Schwelle bei 84,00 US-Dollar. Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit einem Wave XXL-Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel 3,17; Knock-Out-Schwelle bei 142,50 US-Dollar) auf fallende Kurse der Alibaba-Aktie setzen. (Stand vom 18.11.2014) (21.11.2014/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Alibaba Group Holding

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

ALIBABA Group Holding (23.11.14)
Alibaba und... (19.11.14)
Vorsicht Alibaba-Aktionäre! (17.10.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Alibaba: Erwartungen zu hoch? (21.11.14)
Nach Mega-Börsengang: Alibaba sa. (20.11.14)
Alibaba Group Holding-Aktie: Mark. (19.11.14)
Alibaba Group Holding-Aktie: Singl. (14.11.14)
Alibaba Group Holding-Aktie: Singl. (13.11.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Alibaba Group Holding
Weitere Meldungen
 
21.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
20.11 StayLow-Optionsschein auf L.
20.11 MINI Long-Optionsschein auf.
20.11 Alpha Turbo-Optionsschein a.
20.11 Discount-Optionsschein auf d.
19.11 RWE- und E.ON-Stay Low-.
19.11 Discount-Puts auf den DAX:.
19.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
19.11 (Turbo)-Calls auf Deutsche B.
19.11 Turbo-Put auf Platin mit 12.
14.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
13.11 Open End Turbo Call-Options.
13.11 Open End Turbo-Optionssche.
13.11 Discount Put-Optionsschein a.
12.11 Allianz-Calls mit 97%-Chanc.
12.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
12.11 Commerzbank-Calls mit 180%.
12.11 BAIDU-Calls mit 111%-Chan.
07.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
06.11 Wave XXL Call auf USD/JP.
06.11 Inliner auf Alibaba: Erste Be.
06.11 Discount Call auf den DAX: .
05.11 EUR/USD-Inliner mit 122% C.
05.11 Silber-Turbo-Puts mit Chance.
05.11 Wave XXL-Optionsscheine a.
05.11 (Turbo)-Calls auf Volkswage.
05.11 HeidelbergCement-Calls mit 2.
30.10 Discount Put-Optionsschein a.
30.10 StayHigh-Optionsschein auf .
30.10 Discount Call-Optionsschein a.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 7102 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
DAX: Ein wichtiger Sieg!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wochenrückblick und ...
Oliver Groß, (23.11.14)
Experte: Oliver Groß,
Es passt nicht zusammen !!!
Bernd Niquet, Autor (23.11.14)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Gold, Apple und Dividenden ...
Feingold-Research, (23.11.14)
Experte: Feingold-Research,
Inca One der Abschluss ...
Jörg Schulte, JS-Research (23.11.14)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Wetten werden noch ...
Sebastian Jonkisch, Prime Quants Financial . (23.11.14)
Experte: Sebastian Jonkisch, Prime Quants Financial Analysis
Eckert & Ziegler: Positive ...
Wolfgang Braun, www.boerse-daily.de (23.11.14)
Experte: Wolfgang Braun, www.boerse-daily.de
09- Bearbeitungsgebühr ...
, (23.11.14)
Experte: ,
KONJUNKTUR IM ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (23.11.14)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
Aktueller Wochenrückblick
Jürgen Schwenk, Herausgeber Bullenbrief (23.11.14)
Experte: Jürgen Schwenk, Herausgeber Bullenbrief
Die Apologeten des Geldes ...
Frank Schäffler, (23.11.14)
Experte: Frank Schäffler,
DAX: 10.000 im Visier!
Frank Sterzbach, Finanzen & Börse (22.11.14)
Experte: Frank Sterzbach, Finanzen & Börse
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (22.11.14)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Deutsche FX-Broker sind im Kommen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen