Wave XXL-Optionsscheine auf Barrick Gold: Die bessere Alternative? Optionsscheineanalyse


16.08.19 11:25
Meldung
 
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Der Produktexperte von X-markets by Deutsche Bank, Christian-Hendrik Knappe, stellt einen Wave XXL-Call-Optionsschein (ISIN DE000DC5YWD9 / WKN DC5YWD ) sowie einen Wave XXL-Put-Optionsschein (ISIN DE000DC5YWW9 / WKN DC5YWW ) der Deutschen Bank auf die Aktie von Barrick Gold (ISIN CA0679011084 / WKN 870450 ) vor.


Steigende Goldpreise hätten die Aktie von Barrick Gold beflügelt. Allerdings sei es alles andere als sicher, dass diese Entwicklung in dieser Weise weitergehe. Zumal der kanadische Goldminenbetreiber auch seine eigenen Hausaufgaben machen müsse.

Die Goldnotierungen seien zuletzt auf ein neues Sechsjahreshoch geklettert. Marktrisiken wie der chinesisch-amerikanische Handelsstreit, ein möglicher ungeregelter Brexit oder die politischen Spannungen im Nahen Osten würden dafür sorgen, dass sich Anleger verstärkt für den so genannten Sicheren Hafen Gold interessieren würden. Gleichzeitig würden Anleger versuchen das Risiko zu verringern, indem sie Aktien abstoßen und sich dem Anleihenmarkt zuwenden würden.

Außerdem habe die US-Notenbank die Leitzinsen Ende Juli gesenkt. Die EZB könnte ihre Geldpolitik ebenfalls lockern. Dies sorge dafür, dass die Anleiherenditen weiter nach unten gehen würden. Aufgrund der niedrigeren Zinsen erscheine Gold als Alternative zu Anleihen attraktiv. Der Umstand, dass das gelbe Edelmetall keine laufenden Zinsen abwerfe, falle nicht mehr so stark ins Gewicht. Anlegern stünden nun verschiedene Möglichkeiten offen, auf steigende Goldpreise zu setzen.

Neben dem Kauf von Barren oder Münzen würden Investoren auch gerne auf Aktien von Goldminenbetreibern setzen. Zuletzt habe sich diese Anlagealternative in einigen Fällen als sehr attraktiv erwiesen. Obwohl der Goldpreis zum ersten Mal seit 2013 die Marke von 1.500 US-Dollar habe knacken können, habe der Kurs der Barrick-Gold-Aktie in diesem Jahr einen deutlich steileren Kursanstieg hingelegt als die Goldnotierungen. Dabei sei es gerade auch der steigende Goldpreis, der die Kursfantasien rund um den kanadischen Goldminenbetreiber und Nummer Zwei der Branche, hinter Newmont Goldcorp, beflügle.

Die jüngsten Quartalsergebnisse seien am Markt ebenfalls gut angekommen, obwohl die Erwartungen auf der Ergebnisseite lediglich getroffen und bei den Umsätzen sogar leicht verfehlt worden seien. Zwischen April und Juni habe der um Einmaleffekte bereinigte Gewinn bei 154 Mio. US-Dollar bzw. 0,09 US-Dollar je Aktie gelegen. Diesen Wert hätten Analysten laut FactSet im Schnitt erwartet. Die Umsätze seien zuvor im Schnitt bei 2,10 Mrd. US-Dollar gesehen worden. Barrick Gold habe jedoch lediglich Erlöse in Höhe von 2,06 Mrd. US-Dollar ausgewiesen.

Dafür habe das Unternehmen mit seinen Produktionsstatistiken überzeugen können. Im zweiten Quartal habe die Goldproduktion im Vorjahresvergleich um 27 Prozent auf 1,35 Millionen Unzen zugelegt. Für das Gesamtjahr 2019 rechne das Management damit, das obere Ende beim Produktionsziel von 5,1 bis 5,6 Millionen Unzen zu erreichen. Bei den Kosten sehe das Management das Unternehmen am unteren Ende der prognostizierten Spanne von 870 bis 920 US-Dollar pro Unze.

Trotz der jüngsten Kurssteigerungen der Barrick-Gold-Aktie und der steigenden Goldnotierungen sei es nicht sicher, dass sich diese Entwicklung fortsetze. Der Goldpreis sei in den vergangenen Jahren einige Male mit seinen Angriffen auf das 2011 markierte Allzeithoch bei 1.921 US-Dollar pro Unze gescheitert. Zudem könnten im Fall der Barrick-Gold-Aktie kurzfristig Gewinnmitnahmen anstehen. Die jüngsten Geschäftszahlen hätten die Markterwartungen lediglich erfüllt. Außerdem könnten die allgemeinen Börsenturbulenzen selbst bei steigenden Goldpreisen auch die Anteilscheine von Goldminenbetreibern in Mitleidenschaft ziehen.

Spekulative Anleger, die steigende Kurse der Barrick-Gold-Aktie erwarten würden, könnten mit einem klassischen Optionsschein Call der Deutschen Bank (Laufzeit bis zum 17.06.2020) auf ein solches Szenario setzen. Der Hebel dieses Optionsscheins liege derzeit bei 8,32. Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit einem klassischen Optionsschein Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel 11,19; Laufzeit bis zum 17.06.2020) auf fallende Kurse der Barrick Gold-Aktie setzen. (Stand vom 15.08.2019) (16.08.2019/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Barrick Gold

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Barrick Gold (17.08.19)
Barrick Gold 2.0 (16.08.19)
Jahrhundertchance bei den ... (14.08.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Barrick Gold stärkt seine Wettbew. (17.08.19)
Rohstoff-Roundup: Gold ist die ide. (16.08.19)
Barrick Gold: Attraktiver als Newm. (16.08.19)
Amani Gold: Aufregende Phase ei. (16.08.19)
Barrick Gold: Die bessere Alternat. (16.08.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Barrick Gold
Weitere Meldungen
 
16.08 Wave XXL-Optionsscheine a.
16.08 Put auf Apple: Dunkle Wolk.
15.08 Endlos Turbo Short 85,186 .
15.08 Beiersdorf: Eine interessante.
15.08 Wirecard-Calls mit 94%-Cha.
15.08 Investmentidee: Vontobel-Opt.
15.08 Discount Call auf Gold: Zent.
15.08 Wave XXL-Optionsscheine a.
15.08 Wirecard unter Druck - Inlin.
15.08 Investmentidee: Vontobel-Opt.
15.08 Deutsche Telekom Long: 86-.
15.08 RWE-Calls mit 126%-Chanc.
14.08 Silber-Calls mit 64%-Chance .
14.08 Mini Future Long auf Boruss.
13.08 thyssenkrupp-Puts mit 92%-.
13.08 Inline-Optionsschein auf DAX.
12.08 Merck-Calls mit 75%-Chance.
12.08 Open End Turbo Short auf .
09.08 Palladium-Calls mit 147%-Ch.
09.08 Wave XXL-Optionsscheine a.
09.08 Kurzlaufende Bayer-Discount.
09.08 Call auf Gold: Zentralbanken.
08.08 Discount Call-Optionsschein a.
08.08 Deutsche Bank-Puts mit 80%.
08.08 Discount Call-Optionsschein: .
08.08 Investmentidee: Vontobel-Opt.
08.08 adidas-Calls mit 76%-Chance.
08.08 Turbo-Optionsschein auf TRA.
08.08 Henkel-Calls mit 68%-Chance.
08.08 Discount Call auf Bayer: Vo.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 55139 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Traden oder Investieren?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wochenergebnisse aller ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (17.08.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
VISA - Wir verkaufen ...
Philip Klinkmüller, HKCM (17.08.19)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Barrick Gold stärkt seine ...
Christian Lukas, volumen-analyse.de (17.08.19)
Experte: Christian Lukas, volumen-analyse.de
Wirecard-Anleger sollten ...
Volker Gelfarth, (17.08.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Schleswig Holstein begibt ...
Börse Stuttgart AG, (17.08.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Aurania Resources beginnt ...
Jörg Schulte, JS-Research (17.08.19)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Deutsche Bank: Ob sich die ...
Robert Sasse, (17.08.19)
Experte: Robert Sasse,
Von der Ölindustrie gekauft
Bernd Niquet, Autor (17.08.19)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Grüner: "Die Weltwirtschaft ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (17.08.19)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DAX startet neuen ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (17.08.19)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Tesla, Brent, Wirecard - ...
Feingold-Research, (17.08.19)
Experte: Feingold-Research,
DAX - Aufwärtskorrektur!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16.08.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
H1: Wie viele Online-Casinos gibt es in Deutschland
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen