Discount 95 2019/11 auf Henkel: Gutes drittes Quartal, trotz mehrerer Belastungsfaktoren - Zertifikateanalyse


03.12.18 10:00
Meldung
 
Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Das DZ BANK-Derivate-Team stellt als Alternative zum Direktinvestment in die Henkel-Vorzugsaktie (ISIN DE0006048432 / WKN 604843 ) ein Discount 95 2019/11 (ISIN DE000DDM3UG5 / WKN DDM3UG ) mit dem Basiswert Henkel vor.


Das Geschäft des Konsumgüterproduzenten Henkel unterteile sich in die drei Bereiche Adhesive Technologies (Klebstoff-Technologien), Beauty Care (Schönheitspflege) und Laundry & Home Care (Wasch-/Reinigungsmittel). Im abgelaufenen dritten Quartal habe sich der Konzern mit negativen Währungsentwicklungen insbesondere in den Emerging Markets und gestiegenen Materialpreisen konfrontiert gesehen. Gleichwohl habe es Henkel geschafft, weiter zu wachsen. Der Konzernumsatz habe sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nominal um 1,1% auf 5.037 Mio. Euro erhöht. Organisch, d.h. bereinigt um Wechselkurseinflüsse und Akquisitionen/Divestments, habe der Umsatzzuwachs bei 2,7% gelegen. Maßgeblichen Anteil daran hätten eine starke organische Entwicklung des Bereichs Adhesive Technologies sowie eine gute Umsatzentwicklung im Bereich Laundry & Home Care gehabt. Regional betrachtet habe Henkel vor allem in den Wachstumsregionen (Osteuropa, Afrika/Nahost, Lateinamerika, Asien (ohne Japan)) starke Umsatzanstiege verzeichnet.

Die negativen Währungseffekte sowie die höheren Materialkosten habe Henkel durch Preiserhöhungen und Kostensenkungsmaßnahmen kompensieren können. Und so habe auch das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 3,3% auf 926 Mio. Euro zugelegt. Dabei habe es Henkel geschafft, zugleich die Profitabilität zu erhöhen, wie der Anstieg der bereinigten Umsatzrendite (EBIT-Marge) um 0,4 Prozentpunkte auf 18,4% belege.

Hans Van Bylen, Vorstandsvorsitzender von Henkel, habe mit Blick auf das anhaltend herausfordernde Marktumfeld und die Zuwächse bei Umsatz, Ergebnis und Profitabilität von einer guten Entwicklung im dritten Quartal gesprochen, zu der alle drei Unternehmensbereiche beigetragen hätten. Der Ausblick für 2018 sei bestätigt worden. Im Gesamtjahr erwarte der Vorstand ein organisches Wachstum des Konzernumsatzes in Höhe von 2% bis 4%, wiederum maßgeblich getragen vom Klebstoffgeschäft. Die bereinigte EBIT-Marge solle sich gegenüber 2017 von 17,3% auf rund 18% verbessern. Für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie werde ein Anstieg zwischen 3% und 6% erwartet.

Auch im dritten Quartal habe man einen anhaltend robusten Verlauf des Geschäfts mit Klebstoffen gesehen. Allerdings sei Henkel von den Währungsturbulenzen in den Emerging Markets überdurchschnittlich betroffen gewesen, immerhin liege der Anteil der Wachstumsregionen am Konzernumsatz bei 40%. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres hätten negative Wechselkursentwicklungen den Konzernumsatz mit mehr als über 900 Mio. Euro belastet. Die Unsicherheit auf diesen Märkten könnte nach unserer Einschätzung noch einige Zeit andauern, so das DZ BANK-Derivate-Team. Zudem befinde sich Henkel im Konsumgütergeschäft in einem harten Wettbewerbsumfeld. Komme es infolge der Währungsturbulenzen zu einer Abkühlung der Konjunktur in den Wachstumsregionen, könnte sich dies nachteilig auf das Konsumverhalten auswirken.

Auf der anderen Seite sehen wir die Henkel-Aktie im Branchenvergleich günstig bewertet, so das DZ BANK-Derivate-Team. Zudem besitze der Konzern ein Produktportfolio mit starken Marken und habe die bereinigte EBIT-Marge in den letzten Jahren kontinuierlich steigern können.

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in die Aktie stünden verschiedene Zertifikate mit der Vorzugsaktie der Henkel AG & Co. KGaA (Henkel Vz.) zur Verfügung. Ein Beispiel sei ein Discount-Zertifikat, das am 22.11.2019 fällig werde (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount (Abschlag) von rund 11,7% zum Kurs der Henkel-Vorzugsaktie notiere. Die Höhe der möglichen Rückzahlung werde durch den Cap bei 95,00 Euro begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gebe es zwei Möglichkeiten:

1. Liege der Schlusskurs des Basiswerts Henkel Vz. an der maßgeblichen Börse Xetra Frankfurt am 15.11.2019 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalte der Anleger den Höchstbetrag von 95,00 Euro.

2. Liege der Referenzpreis unter dem Cap, erhalte der Anleger einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspreche. Der Anleger erleide einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liege.

Der Anleger erhalte während der Laufzeit keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert. Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richte sich somit an Anleger, die davon ausgehen würden, dass der Schlusskurs der Henkel-Vorzugsaktie am 15.11.2019 auf oder über 95,00 Euro liegen werde. (Stand vom 30.11.2018) (03.12.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Henkel Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Henkel Vz. (28.09.18)
Risiken + Chancen der 30 DAX-... (03.04.15)
Gute Chancen (20.08.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Was steht jetzt noch aus, Henkel? (13.12.18)
Henkel: Alles in der Familie - Akt. (07.12.18)
Henkel: Gutes drittes Quartal, trotz. (03.12.18)
Henkel: Das dürfte für Aufruhr am. (28.11.18)
Henkel-Aktie steigt auf Monatssich. (23.11.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Henkel Vz
Weitere Meldungen
 
06.12 6,8%-Express-Chance mit ST.
06.12 Technische Analyse Brent-Ö.
06.12 Bonus Cap-Zertifikat auf PA.
06.12 Mini Future-Zertifikat auf Pl.
06.12 Capped Bonuszertifikat auf a.
06.12 adidas-Bonus-Zertifikat mit 9.
06.12 Bonus Cap-Zertifikat auf SA.
06.12 Technische Analyse Daimler:.
06.12 Mini Future-Zertifikate auf R.
06.12 Bonuszertifikat auf Wienerbe.
06.12 Mit Daimler-Discount-Zertifika.
06.12 Discount-Zertifikat auf Berks.
06.12 Mini-Zertifikat auf alstria off.
05.12 Investmentidee: Vontobel-Zer.
05.12 Unlimited Turbo Long Zertifi.
05.12 MINI-Zertifikate auf den DA.
05.12 Unlimited Turbo Short Zertif.
05.12 Investmentidee: Vontobel-Zer.
05.12 Unlimited Turbo Short Zertif.
04.12 Mini Future-Zertifikate auf S.
04.12 Unlimited Turbo Long Zertifi.
04.12 EURO STOXX 50-Zertifikat .
04.12 Faktor-Zertifikat Long auf N.
04.12 MINI-Zertifikate auf NASDA.
04.12 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
04.12 Capped Bonus-Zertifikat auf .
04.12 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
04.12 Technische Analyse thyssen.
03.12 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
03.12 Discount 95 2019/11 auf H.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 43486 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Platin: Jahresendrallye gestartet?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gold - Jede Wunderpille ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (15.12.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Leoni: Voll-Voll-Volltreffer! ...
RuMaS, (15.12.18)
Experte: RuMaS,
Wie haben wir das nur ...
Bernd Niquet, Autor (15.12.18)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Kaufsignal Gold: Kursziel ...
Claus Vogt, (15.12.18)
Experte: Claus Vogt,
Entspannung im ...
Börse Stuttgart AG, (15.12.18)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Profitiert der Bund-Future ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (15.12.18)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Rohstoffe: Anleger ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (15.12.18)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Lenovo: Ein Wunder?
Robert Sasse, (15.12.18)
Experte: Robert Sasse,
Wirecard-Aktie: Das ...
Volker Gelfarth, (15.12.18)
Experte: Volker Gelfarth,
Tritt Italien aus dem Euro ...
Frank Schäffler, (15.12.18)
Experte: Frank Schäffler,
DOW DAX abgeprallt
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (14.12.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Shortsignal beim Euro – ...
Till Kleinlein, (14.12.18)
Experte: Till Kleinlein,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die Geldanlage: Eine kleine Einführung
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen