Discount-Zertifikat 220 2020/12 auf Apple: Zuversicht nicht nur für das Weihnachtsgeschäft - Zertifikateanalyse


11.11.19 12:00
Meldung
 
Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Alexander Dickel, Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG, stellt als Alternative zum Direktinvestment in die Aktie von Apple (ISIN US0378331005 / WKN 865985 ) ein Discount-Zertifikat 220 2020/12 (ISIN DE000DF64PX4 / WKN DF64PX ) mit dem Basiswert Apple vor.


Das iPhone sei weiterhin das wichtigste Produkt von Apple. Seit Jahren verringere der Konzern aber die Abhängigkeit von seinem Verkaufsschlager. Die dabei verfolgte Strategie sei sinnvoll, weshalb Alexander Dickel, Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG, bezüglich der weiteren Geschäftsperspektiven zuversichtlich sei.

Der US-Technologiekonzern habe im Schlussquartal des Geschäftsjahres 2018/19 (bis Ende September) mit 64,04 Mrd. US-Dollar einen neuen Umsatzrekord erzielt. Noch nie seien die Einnahmen im Zeitraum Juli bis September höher gewesen. Gestützt hätten die anziehenden Verkäufe beim iPad und den so genannten Wearables (Kopfhörer, Apple Watch). Vor allem habe sich Firmenlenker Tim Cook aber über die Zuwächse bei den Serviceumsätzen gefreut. Sie hätten um 18% auf 12,5 Mrd. US-Dollar zugelegt und damit ebenfalls einen neuen Höchstwert erreicht.

Die Servicesparte gewinne nach Einschätzung von Alexander Dickel immer mehr an Bedeutung. Im Geschäftsjahr 2018/19 habe sie bereits 17,8% zum Konzernumsatz beigesteuert (Vorjahr: knapp 15%). Apple sei nicht mehr nur ein Gerätehersteller, der seine Produkte sehr erfolgreich vermarkte. Der Konzern habe sich ein ganz eigenes Universum geschaffen. Um sich unabhängiger vom Hardwaregeschäft zu machen sowie weitere Einnahmequellen zu erschließen, fokussiere sich Apple zunehmend auf Dienstleistungen. Das entsprechende Angebot werde seit Jahren stetig ausgebaut. Dadurch hätten die Nutzer von iPhone, iPad, Mac, usw. vermehrt Zugriff auf digitale Inhalte wie Apps, Bücher, Musik, Filme, Spiele und Podcasts. Apple setze dabei zunehmend auf Abo-Angebote wie beim neuen Streaming-Dienst "Apple TV+".

Den Ausbau des Dienstleistungsangebots bewerte Alexander Dickel als strategisch bedeutsam. Denn damit sollte es Apple gelingen, die Nutzer noch stärker an die eigenen Hardware-Produkte zu binden. Eine Herausforderung für den Konzern sehe der Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG darin, eventuell weitere Umsatzeinbußen beim wichtigsten Produkt iPhone zu kompensieren. Es steuere aktuell rund 52% zum Konzernumsatz bei. Weitere Risiken für die Geschäftsentwicklung sehe man in einem anhaltenden Handelskonflikt zwischen den USA und China. Zudem dürfte der Wettbewerb in den adressierten Märkten hoch bleiben. Auch Währungseffekte könnten die Geschäftsentwicklung des global positionierten Konzerns negativ beeinflussen.

Grundsätzlich und auf lange Sicht sind wir jedoch zuversichtlich, dass Apple seine erfolgreiche Geschäftsentwicklung fortsetzen kann, so Alexander Dickel, Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG. Die positiven Perspektiven würden sich aktuell in einer relativ hohen Aktienbewertung widerspiegeln. Kurzfristig im Fokus stehe das Weihnachtsgeschäft. Apple selbst zeige sich diesbezüglich optimistisch und rechne im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 mit einem Umsatzplus zum Vorjahreswert von 1,4% bis 6,2%. Punkten wolle man u.a. mit den neuen iPhone-Modellen. Zudem sollten in den USA verstärkt Ratenkäufe mit der eigenen Kreditkarte Apple Card möglich sein.

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie seien Discount-Zertifikate. Anlegern stehe eine große Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert Apple Inc. zur Verfügung. Ein Beispiel sei ein Discount-Zertifikat, das am 28.12.2020 fällig werde (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 21% zum Kurs der Aktie der Apple Inc. notiere. Der Anleger erhalte keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und habe keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung werde durch den Cap bei 220,00 US-Dollar begrenzt. Für die Rückzahlung des Zertifikats gebe es zwei Möglichkeiten:

1. Liege der Schlusskurs der Apple Inc. an der Börse NASDAQ New York am 18.12.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalte der Anleger den EUR-Gegenwert des Höchstbetrags von 220,00 US-Dollar.

2. Liege der Referenzpreis unter dem Cap, erhalte der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem EUR-Gegenwert des Referenzpreises multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspreche. Der Anleger erleide einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liege.

Das Zertifikat sei nicht währungsgesichert. Der Anleger sei dem Risiko einer für ihn nachteiligen Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses ausgesetzt (Fremdwährungsrisiko). Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals sei möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust trete ein, wenn der Referenzpreis null sei. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen könne.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richte sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 28.12.2020 hätten und davon ausgehen würden, dass der Basiswert Apple Inc. am 18.12.2020 auf oder über 220,00 USD liegen werde. (Stand vom 08.11.2019) (11.11.2019/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Apple

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Apple , das erste Billione-MK ... (09.12.19)
Apple Inc. - Die Story geht ... (12.11.19)
Apple`s MK ist völlig übertrieben (04.11.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Apple: Das dürfte den Anlegern g. (14:39)
Apple Hospitality REIT Inc: Genau. (13:15)
Apple mit frischem Rekordhoch (09:51)
Geld-Tsunamis in Ost und West (07:39)
Apple: Das ist mal eine Nummer! (08.12.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Apple
Weitere Meldungen
 
14.11 BCDI USA-Zertifikat von Vo.
13.11 Auf dem Top absichern? Re.
13.11 Open End Turbo Short Zerti.
12.11 Investmentidee: Vontobel-Zer.
12.11 Faktor Zertifikat Long auf C.
12.11 Europa Nachhaltigkeits Bonds.
12.11 Open End Turbo Long Zertif.
11.11 Discount-Zertifikat 220 2020.
11.11 Open End Turbo Long Zertif.
08.11 Deutsche Telekom-Aktie mit.
08.11 Open End Turbo Long Zertif.
07.11 Turbo-Zertifikat auf Baumot .
07.11 Open End Turbo Short Zerti.
07.11 Faktor 2.0x Long-Zertifikat .
07.11 Von Apple-Volatilität profitie.
07.11 Bonus Cap-Zertifikat auf GE.
07.11 Bonus Cap 12 2021/03 auf.
07.11 Discount-Zertifikat auf Beyo.
06.11 Investmentidee: Vontobel-Zer.
06.11 Open End Turbo Short Zerti.
06.11 Von Apple-Volatilität profitie.
05.11 Faktor Zertifikat Long auf a.
05.11 Wirecard, Volkswagen, Tota.
05.11 Open End Turbo Long Zertif.
04.11 Zertifikate-Handel: Anleger s.
04.11 Open End Turbo Long Zertif.
01.11 Bonus-Zertifikat mit Cap auf.
01.11 Open End Turbo-Short-Zertif.
31.10 Bonus Cap auf KION: Besse.
31.10 Investmentidee: Vontobel-Zer.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 58545 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Wirecard: Aktie kann Verluste aufholen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX knapp unter 13.200 ...
CMC Markets, (18:48)
Experte: CMC Markets,
Hervorragende ...
Jörg Schulte, JS-Research (16:44)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Still und starr ruht der Dax
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16:37)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
S&P500 - Zahlreiche Gaps ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:30)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
EUR/USD (spezial): Gold im ...
DONNER & REUSCHEL., (16:07)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Steinhoff Aktie: Die letzten ...
Robert Sasse, (16:01)
Experte: Robert Sasse,
Ist Pretium Resources der ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (15:54)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
LVMH und Kehring – Luxus ...
Feingold-Research, (15:43)
Experte: Feingold-Research,
S&P 500 feiert – was ...
Klaus Singer, TimePatternAnalysis (15:27)
Experte: Klaus Singer, TimePatternAnalysis
Tesla Aktie: Macht ihnen ...
Volker Gelfarth, (14:55)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX – Ruhiger ...
HypoVereinsbank onema., (14:27)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Linde – Rücksetzer bietet ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (14:17)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Leitfaden für die Investition in Casino-Aktien
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen