Discount-Zertifikat 24 2021/08 auf Infineon: Ist das die Trendwende? Zertifikateanalyse


17.08.20 13:40
Meldung
 
Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Marcus Landau, Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK, stellt als Alternative zum Direktinvestment in die Aktie von Infineon (ISIN DE0006231004 / WKN 623100 ) ein Discount-Zertifikat 24 2021/08 (ISIN DE000DFR4U78 / WKN DFR4U7 ) mit dem Basiswert Infineon vor.


Infineon habe im dritten Geschäftsquartal besser abgeschnitten als erwartet. Der Vorstand blicke inzwischen vorsichtig optimistisch nach vorn. Längerfristiges Potenzial biete aus Sicht von Marcus Landau, Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK, vor allem die Digitalisierung, die durch Corona einen zusätzlichen Schub erfahre.

Die Welt vernetze sich weiter. Immer mehr Menschen, Maschinen und Geräte seien über das Internet miteinander verbunden. Durch die Corona-Krise habe die Digitalisierung sogar einen zusätzlichen Schub erhalten. Als einer der weltweit führenden Anbieter von Halbleiterlösungen seien dies langfristig aussichtsreiche Perspektiven für Infineon. Die Geschäftsaktivitäten des Unternehmens würden sich in die vier Segmente Automotive (ATV), Industrial Power Control (IPC), Power & Sensor Systems (PSS) und Digital Security Solutions (DSS) untergliedern.

Im dritten Quartal des Ende September auslaufenden Geschäftsjahres 2019/2020 hätten die Münchener weiterhin die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die anhaltende Schwäche in der Automobilindustrie gespürt, die zu ihren größten Kunden zähle. Mit einem Umsatz von 2,17 Mrd. Euro (+8% ggü. Vorjahr) und einem operativen Ergebnis von 220 Mio. Euro (-31% ggü. Vorjahr) habe der Konzern aber besser abgeschnitten als von Analysten erwartet. Während sich die Erlöse im Automotive-Geschäft weiterhin schwach entwickelt hätten, hätten die Sparten PSS, IPC und DSS teils deutliche Zuwächse verzeichnet. Besonders hoch sei der Umsatzanstieg im Geschäft mit Sicherheitslösungen (DSS +84% ggü. Vorjahr) ausgefallen, aber auch in der PSS-Sparte (u.a. Chips für Stromversorgung und mobile Endgeräte) seien die Umsätze prozentual zweistellig geklettert.

Konzernchef Reinhard Ploss habe mit Vorlage der Zahlen darauf verwiesen, dass die Pandemie weiterhin erhebliche Auswirkungen auf die Zielmärkte von Infineon habe und die Nachfrage in vielen Bereichen schwächele. Auch wenn die Krise noch nicht überstanden sei, habe sich das Geschäftsmodell als robust erwiesen und werde durch die Integration des US-Chipherstellers Cypress Semiconductor gestärkt. Zudem sehe der Vorstand am stark getroffenen Automarkt Anzeichen einer Erholung.

Vorsichtig optimistisch sei man daher auch für das laufende vierte Quartal und erwarte u.a. aufgrund der vollständigen Einbeziehung von Cypress Semiconductor einen Umsatz in einer Spanne von 2,3 bis 2,6 Mrd. Euro. Im gesamten Geschäftsjahr 2019/2020 solle der Umsatz rund 8,5 Mrd. Euro (zuvor 8,4 Mrd. Euro) erreichen, die operative Marge etwa 13% (zuvor ca. 12%).

Nach unserer Einschätzung scheint Infineon die Trendwende eingeleitet zu haben, so Marcus Landau, Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK, weiter. Das dritte Geschäftsquartal und auch der Ausblick seien besser als erwartet ausgefallen. Im Automobilmarkt, der seit längerem unter Druck stehe, sehe das Management Anzeichen für eine Erholung. Darüber hinaus profitiere Infineon aus Sicht von Marcus Landau von der DZ BANK von der zunehmenden Digitalisierung. So würden ein dynamisch steigender Datenverkehr, die Verknüpfung von immer mehr technischen Geräten über das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), das autonome Fahren und die mobile Kommunikation hochleistungsfähige Chips erfordern, welche die anfallenden Daten schnell verarbeiten könnten. Dieser Trend werde auch nach der Überwindung der Corona-Krise anhalten. Positive Impulse könnten zudem von den beschlossenen Konjunkturpaketen ausgehen, mit denen auch die Digitalisierung forciert werden solle.

Risiken für die Geschäftsentwicklung sehe man in weiteren Beeinträchtigungen durch die noch immer schwelende Corona-Pandemie und in der hohen Abhängigkeit von der Automobilindustrie. Darüber hinaus würden Übernahmen das Risiko einer erfolgreichen Integration bergen. Mit der Integration und Refinanzierung von Cypress Semiconductor komme Infineon nach Aussage des Vorstands gut voran.

Eine interessante Alternative zur Direktanlage in die Aktie seien Discount-Zertifikate. Anlegern stehe eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten der DZ BANK auf den Basiswert Infineon Technologies AG zur Verfügung. Ein Beispiel sei ein Discount-Zertifikat, das am 27.08.2021 fällig werde (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 11% zum Kurs der Aktie der Infineon Technologies AG notiere. Der Anleger erhalte keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und habe keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung werde durch den Cap bei 24,00 Euro begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gebe es zwei Möglichkeiten:

1. Liege der Schlusskurs der Aktie der Infineon Technologies AG an der Börse XETRA Frankfurt am 20.08.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalte der Anleger den Höchstbetrag von 24,00 Euro.

2. Liege der Referenzpreis unter dem Cap, erhalte der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspreche. Der Anleger erleide einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liege.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals sei möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust trete ein, wenn der Referenzpreis null sei. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen könne.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richte sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 27.08.2021 hätten und davon ausgehen würden, dass der Basiswert Infineon Technologies AG am 20.08.2021 auf oder über 24,00 Euro liegen werde. (Stand vom 15.08.2020) (17.08.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Infineon

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Infineon (moderiert) (09.10.20)
Zukunft: Infineon (26.08.20)
++ Chipwerte querbeet ++ (18.03.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Infineon: Die Stimmung ist gekippt. (20.10.20)
Infineon: Das wird noch ein spanne. (19.10.20)
Infineon: 30-Euro-Marke im Visier . (19.10.20)
Infineon: Verschnaufpause nach Ku. (15.10.20)
Infineon: Vorgaben der Wettbewer. (13.10.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Infineon
Weitere Meldungen
 
27.08 Discounter auf RATIONAL: .
27.08 Discount-Zertifikat auf DEUT.
26.08 Aufstieg in den DAX: Delive.
26.08 Open End Turbo Long Zertif.
26.08 Investmentidee: Vontobel-Zer.
25.08 Faktor Zertifikat Long auf B.
25.08 Open End Turbo Long Zertif.
24.08 RWE-Zertifikat mit 5,8% Bo.
24.08 Open End Turbo Long Zertif.
24.08 Investmentidee: Vontobel-Zer.
21.08 Open End Turbo Long Zertif.
20.08 Discount-Zertifikat auf QIAG.
20.08 Zertifikate auf Infineon: Pote.
20.08 Memory-Express-Zertifikat p.
20.08 Discounter auf Berkshire Ha.
20.08 Investmentidee: Vontobel-Zer.
20.08 Zertifikat auf den Globax: D.
20.08 Nel-Discount-Zertifikat mit 1.
20.08 Open End Indexzertifikat auf.
20.08 Open End Turbo Long Zertif.
20.08 Zertifikate auf Nachrücker: D.
20.08 Salesforce.com mit attraktiv.
19.08 Mini Future Zertifikat auf E.
18.08 Faktor-Zertifikat auf Tesla: .
18.08 Investmentidee: Vontobel-Zer.
18.08 Mini Future Long Zertifikat .
17.08 Open End Turbo Long Zertif.
17.08 Discount-Zertifikat 24 2021/.
14.08 Open End Turbo Long Zertif.
14.08 Merck-Zertifikat mit 9,6% p.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 70409 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
K+S: Punktlandung!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX setzt Verlustserie ...
CMC Markets, (22.10.20)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX kämpft um die ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (22.10.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
RWE / DAX30 - Laden, ...
Philip Klinkmüller, HKCM (22.10.20)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Fitmacher fürs Büro
HypoVereinsbank onema., (22.10.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
DOW JONES - Haben Sie ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (22.10.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Carnival Aktie – Einfach ...
Finanztrends.info, (22.10.20)
Experte: Finanztrends.info,
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (22.10.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Schützen Sie Ihr Kapital … ...
Ralf Flierl, Smart Investor (22.10.20)
Experte: Ralf Flierl, Smart Investor
Varta verliert kräftig
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (22.10.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Trump oder Biden – so ...
Feingold-Research, (22.10.20)
Experte: Feingold-Research,
Die Entwicklung bei den ...
Börse Stuttgart AG, (22.10.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Prospect Resources: Wir ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (22.10.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Croupiers in Online Casinos
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen