Faktor-Zertifikate auf Brent-Öl: Ist es endlich so weit? - Zertifikateanalyse


26.02.16 12:09
Meldung
 
Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Der Experte von X-markets by Deutsche Bank, Nicolai Tietze, stellt ein Faktor-Long-Zertifikat (ISIN DE000DL4BRT5 / WKN DL4BRT ) und ein Faktor-Short-Zertifikat (ISIN DE000DL4BST3 / WKN DL4BST ) der Deutschen Bank auf Brent-Öl vor.


Das Überangebot an den weltweiten Ölmärkten spreche immer noch nicht für eine nachhaltige Ölpreiserholung. Allerdings dürften Ölpreis-Bullen zuletzt neuen Mut geschöpft haben.

Der jüngste Ölpreisverfall habe Mitte 2014 seinen Anfang genommen. Nachdem im Vorjahr keine nachhaltige Besserung habe einsetzen wollen, hätten Ölpreise-Bullen zu Beginn dieses Jahres auf eine Erholung der Notierungen gehofft. Doch daraus sei nichts geworden. Stattdessen habe sich der Preisverfall fortgesetzt.

Sowohl die US-Sorte WTI als auch die Nordseesorte Brent hätten auf ihren Jahrestiefs weniger als 30 US-Dollar pro Fass gekostet. Es sei schon spekuliert worden, wie tief es noch nach unten gehen könnte. Zum ersten Mal seit langer Zeit, würden Anleger jedoch daran zu glauben scheinen, dass zumindest ein Boden gefunden worden sein könnte. Zu dieser Einsicht dürften mehrere Entwicklungen der jüngsten Zeit beigetragen haben.

Am 16. Februar habe der saudische Ölminister Ali al-Naimi nach einem Treffen mit seinen Amtskollegen aus Russland, Venezuela und Katar in Doha verkündet, dass man sich darauf geeinigt habe, die Produktion auf dem Januar-Niveau einzufrieren. Von einer Produktionskürzung und dem nachhaltigen Abbau des weltweiten Überangebots sei man damit weit entfernt.

Außerdem hänge der Erfolg des Deals von vielen Fragen ab. Es gehe unter anderem darum, ob die Vereinbarung überhaupt eingehalten werde und ob sich andere wichtige Ölförderer ebenfalls daran halten würden, ihre Produktion nicht weiter zu erhöhen. Insbesondere der Iran dürfte kein Interesse an einer eingefrorenen Produktionsmenge oder sogar einer Senkung haben. Schließlich wolle sich das Land nach dem Auslaufen westlicher Sanktionen Marktanteile zurückholen.

Trotz der Unsicherheiten in Bezug auf die Umsetzung des Deals, hätten sich die Ölpreise nach Bekanntwerden der Neuigkeit erholen können. Es sei zuletzt jedoch nicht nur die Einigung zwischen Mitgliedern der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) und einigen Nicht-OPEC-Staaten gewesen, sondern auch die Aussicht auf eine abnehmende Produktion in den USA, die die Ölnotierungen gestützt habe. Der Ölindustrie-Dienstleister Baker Hughes habe am 19. Februar gemeldet, dass die Zahl der Ölbohrungen in den USA zuletzt auf 413 gefallen sei und damit den niedrigsten Stand seit Januar 2010 erreicht habe.

Damit würden die Chancen steigen, dass die in den vergangenen Jahren boomende US-Ölindustrie ihre Produktion in diesem Jahr drossele. Im Januar habe bereits ein Produktionsrückgang im Vergleich zum Dezember 2015 beobachtet werden können. Laut Angaben der Energy Information Administration (EIA) sei die US-Produktion um 70.000 Barrel pro Tag auf 9,2 Millionen Barrel Pro Tag gesunken. Für das Gesamtjahr 2016 gehe die Behörde von einem Rückgang von 9,4 Millionen Barrel in 2015 auf 8,7 Millionen Barrel aus.

Auch wenn einige Aspekte für eine Stabilisierung am Ölmarkt sprechen würden, sollten sich die Ölpreise-Bullen noch nicht zu sicher fühlen. Weltweit zeichne sich eine schwächere Konjunktur ab und damit eine geringere Ölnachfrage, während sich zur gleichen Zeit die Produktion vieler wichtiger Ölförderer auf einem Rekordniveau befinde.

Spekulative Anleger, die steigende Notierungen bei der Ölsorte Brent erwarten würden, könnten mit dem Faktor-Long-Zertifikat (WKN DL4BRT) der Deutschen Bank mit dem Hebel (Faktor) von 4 auf ein solches Szenario setzen. Wer aber als spekulativer Anleger eher Short orientiert sei und auf fallende Ölpreise bei der Sorte Brent setzen möchte, erhalte mit dem Faktor-Short-Zertifikat (WKN DL4BST) der Deutschen Bank mit dem Hebel (Faktor) 4 die Gelegenheit dazu. (Stand vom 25.02.2016) (26.02.2016/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Faktor 4x long Index-Zertifikat auf Brent Crude Rohöl ICE Rolling [Deutsche Bank AG]

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Rohöl: Ist es endlich so weit? (26.02.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Faktor 4x long Index-Zertifikat auf Brent Crude Rohöl ICE Rolling [Deutsche Bank AG]
Weitere Meldungen
 
10.03 Mini Future Bear auf Evonik.
10.03 Capped Bonus-Zertifikat auf .
10.03 Capped Bonus-Zertifikat auf .
10.03 UBS Investor Sentiment Inde.
10.03 4,5% Gold/Silber Bonus-Zert.
10.03 European Sector Rotation St.
08.03 Investmentidee: Vontobel-Zer.
08.03 Faktor 2x Long Brent Futur.
07.03 Bovespa Open End-Zertifikat.
03.03 Tracker-Zertifikat auf FANG.
03.03 Capped Bonus-Zertifikat auf .
03.03 Capped Bonus-Zertifikat auf .
03.03 Endlos-Turbo-Zertifikat auf X.
03.03 DAX-Reverse Bonus mit 15.
03.03 DAX-Deep Express-Zertifikat.
03.03 Zertifikate-Trends: Steigende.
03.03 Deutsche Bank-Express mit .
01.03 Index-Zertifikat auf den DAX.
26.02 MSCI Irland TR Index Open .
26.02 Faktor-Zertifikate auf Brent-.
25.02 Capped-Bonus-Zertifikat auf .
25.02 Best Express-Zertifikat auf .
25.02 Capped Bonus-Zertifikat auf .
25.02 Capped-Bonus-Zertifikat auf .
25.02 Alternative Energien Sektor .
25.02 Dividendenaktien Winner: Tei.
25.02 3% Zinsen mit EURO STOX.
24.02 Investmentidee: Bonus Cap-Z.
23.02 Brent Crude Oil-Open End-Z.
23.02 Gold-Zertifikat: Eine gefährlic.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 14757 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Dialog Semiconductor: Ausgestoppt - die Kasse klingelt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
WTI - Landeanflug in den ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (15:36)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Wirecard: Der Erfolg frisst ...
Robert Sasse, (14:09)
Experte: Robert Sasse,
S&P 500 – mal wieder ...
Klaus Singer, TimePatternAnalysis (13:52)
Experte: Klaus Singer, TimePatternAnalysis
Zuflüsse halten an, Gold ...
Carsten Englert, (13:13)
Experte: Carsten Englert,
Daimler, VW, BMW – ...
Feingold-Research, (12:46)
Experte: Feingold-Research,
Stada-Anleihe nach wie vor ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (12:11)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
Konsolidierung bei ...
Marcel Torney, berlinvestor Derivatebrief (12:07)
Experte: Marcel Torney, berlinvestor Derivatebrief
DOW: ​Nix los!
Admiral Markets, (09:40)
Experte: Admiral Markets,
SAP, infineon und adidas ...
Jürgen Schwenk, Herausgeber Bullenbrief (08:00)
Experte: Jürgen Schwenk, Herausgeber Bullenbrief
Nintendo, Pokémon und ein ...
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (07:47)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (23.07.16)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Die Türkei 1984
Bernd Niquet, Autor (23.07.16)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Warum verpassen so viele Investoren oft die besten Chancen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen