Investmentidee: REITs - Aufholpotenzial zur allgemeinen Marktperformance bei Aktien? - Zertifikateanalyse


10.12.15 09:00
Meldung
 
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel sind REITs (Real Estate Investment Trusts) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.


In einem Niedrigzinsumfeld könnten als alternative Anlagemöglichkeit zum Beispiel Investitionen in Immobilien interessant erscheinen. Neben Direktinvestments durch den Kauf von Immobilien, hätten Anleger die Möglichkeit in offene oder geschlossene Immobilienfonds zu investieren. Auch REITs (Real Estate Investment Trusts) würden die Möglichkeit bieten, an der Entwicklung mehrerer Aktien der Immobilienbranche gleichzeitig zu partizipieren.

REITs würden sich auf börsennotierte Unternehmen beziehen, deren Hauptgeschäftstätigkeit aus dem Halten und Verwalten von Immobilienbeständen oder aus der Finanzierung von Immobilienprojekten bestehe. Sie seien täglich an der Börse handelbar und würden sich durch höhere Liquidität als Immobilienfonds auszeichnen. REITs gebe es in den USA schon seit circa den 1960er Jahren, während es die ersten Formen davon in Deutschland erst seit 2007 gebe.

Laut dem Research-Unternehmen Green Street Advisors würden REITs zur Zeit 12 Prozent unter ihrem net asset value gehandelt, da Investoren besorgt um eine Leitzinserhöhung seien. Der net asset value drücke den Substanzwert des REITs aus. Die Differenz sei im September diesen Jahres die größte seit 2009 gewesen. Anleger, die auf eine unterbewertete Anlageklasse setzen möchten, könnten bei REITs Aufholpotenzial gegenüber der Aktien selbst erwarten.

Das Real-Estate-Research Unternehmen Green Street Advisiors habe dieses Phänomen genauer untersucht. Eine Ursache für den Abschlag zum net asset value könnte die ganzjährliche Anspannung einer Leitzinserhöhung durch die FED sein.

Investoren könnten besorgt sein, dass sich eine Zinserhöhung negativ auf die Immobilienbranche auswirke, da zum Beispiel Dividendenzahlungen im Vergleich zu anderen Renditen unattraktiver würden, was es wiederum schwieriger für die Unternehmen mache, Kapital zu akquirieren und dadurch zu wachsen. Besonders vor der FED-Sitzung im September habe man die negative Auswirkung auf REITs erkennen können. Obwohl die Erwartung einer Zinserhöhung bereits eingepreist zu sein scheine, könnte eine tatsächliche Erhöhung zusätzliche, kurzfristige Auswirkungen haben.

Positiv auf die Immobilienbranche könnte sich die allgemeine Entwicklung der Wirtschaft, vor allem in den USA, auswirken. Eine stabile Wirtschaftslage mit relativ niedriger Arbeitslosigkeit und konstanter Nachfrage von Privatpersonen und Unternehmen biete eine solide Grundlage. Deshalb erwarte Sherry Rexroad, Managing Director bei BlackRock Inc., eine Steigerung für REITs von acht Prozent in 2016. Ihrer Meinung nach würden besonders Apartmentwohnungen dazu beitragen, da ein Hauskauf für viele Anleger nach der Krise noch zu riskant erscheinen könnte.

Neben konstanten Einkünften wie Dividenden oder Zinsen, würden auch andere Faktoren eine wichtige Rolle bei der Anlageauswahl spielen. Risikobewusste Anleger möchten diese Renditen bei relativ geringen Marktschwankungen erhalten. Der Vontobel REITs Low Volatility Performance-Index sei in Zusammenarbeit mit Solactive AG entwickelt worden. Er bilde 20 REITs mit historisch tiefer Volatilität ab, die eine Marktkapitalisierung von mindestens einer Milliarde EUR hätten.

Die Dividenden und andere Ausschüttungen würden in den Index reinvestiert. Da der weitere Kursverlauf der Aktien von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen & ökonomischen Faktoren abhängig sei, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen könnten jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel ein Index-Zertifikat (ISIN DE000VT0RLV8 / WKN VT0RLV ) auf den Vontobel REITs Low Volatility Performance-Index. Die Managementgebühr liege bei 1,2000% p.a. Der Anfängliche Ausgabepreis belaufe sich auf 101,50 EUR. Der aktuelle Verkaufspreis betrage 176,60 EUR. (Stand vom 09.12.2015)

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des o.g. Index von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Indexkurs könne sich immer auch anders entwickeln, als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. Anleger sollten beachten, dass es sich bei Faktor-Zertifikaten um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handle. (10.12.2015/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Index Zertifikat auf Vontobel REITs Low Volatility [Vontobel Financial Products GmbH]

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

REITs - Aufholpotenzial zur allgem. (10.12.15)
Steigende Immobilienpreise - Chanc. (26.05.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Index Zertifikat auf Vontobel REITs Low Volatility [Vontobel Financial Products GmbH]
Weitere Meldungen
 
10.12 BMW-Bonus-Zertifikate: Chan.
10.12 Garantierter Rohstoff Bond: .
10.12 Investmentidee: REITs - Auf.
10.12 Bovespa Open End-Zertifikat.
09.12 NYMEX Natural Gas-Open E.
08.12 DAX-Long-Zertifikat: Pattsitu.
07.12 Faktor-Zertifikate auf Vesta.
03.12 Trends vom Zertifikatehande.
03.12 Bonus Cap-Zertifikat auf Sü.
03.12 Bonus Cap-Zertifikat auf RW.
03.12 Faktor 4x Long-Zertifikat au.
03.12 Infineon-Zertifikat mit 6,84%.
03.12 DAX-Express Plus-Zertifikat.
01.12 Open End-Zertifikat auf Gold.
01.12 Open End-Zertifikat auf EUR.
27.11 Bonus Cap-Zertifikate: Black.
26.11 Schaulaufen der Small und M.
26.11 Unlimited Turbo-Zertifikat au.
26.11 HVB Bonus Cap-Zertifikat a.
26.11 Bonus Cap-Zertifikat auf Be.
26.11 Bonus Cap-Zertifikate auf M.
26.11 Partizipationszertifikat auf S.
26.11 VW-Reverse-Bonus-Zertifika.
24.11 Index-Zertifikat auf den DAX.
23.11 Bonus Cap-Zertifikate auf T.
23.11 Silber Open End-Zertifikat: E.
23.11 ATX-Open End-Zertifikat: Ös.
19.11 Capped Bonus-Zertifikat auf .
19.11 Discounter auf ADVA Optic.
19.11 BEST Unlimited Turbo-Zertif.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 47203 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
DAX: Test der Unterstützung!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Auslandsaktien: Lyft ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (22.03.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
DOW DAX mit dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (22.03.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Warren Buffett – heiße ...
Feingold-Research, (22.03.19)
Experte: Feingold-Research,
Bundes-/Staatsanleihen
Börse Stuttgart AG, (22.03.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
DAX rutscht unter 11.450 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (22.03.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Der Cannabis-Boom!!!
Robert Sasse, (22.03.19)
Experte: Robert Sasse,
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (22.03.19)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Euro Bund-Future (spezial) ...
DONNER & REUSCHEL., (22.03.19)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Delrey Metals hat ...
Jörg Schulte, JS-Research (22.03.19)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Optionsschein-Update: Cisco
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (22.03.19)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Deutsche Bank Aktie ...
Volker Gelfarth, (22.03.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Die FED tritt auf die ...
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (22.03.19)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Daytrading: Darauf sollte man achten
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen