Mini-Future Long 61,4105 Open End: KION Group mit neuer Strategie - Zertifikateanalyse


08.03.18 12:15
Meldung
 
Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Das DZ BANK-Derivate-Team stellt als Alternative zum Direktinvestment in die Aktie von KION (ISIN DE000KGX8881 / WKN KGX888 ) einen Mini-Future Long 61,4105 Open End (ISIN DE000DD247R4 / WKN DD247R ) mit dem Basiswert KION vor.


Der bekannteste Gradmesser für die Entwicklung am deutschen Aktienmarkt sei der DAX. Er sei "oberstes" Mitglied der DAX-Familie, zu der auch MDAX, SDAX und TecDAX gehören würden. Bei den Regeln und der Zusammensetzung der einzelnen Kursbarometer werde die Deutsche Börse, als Eigentümer der Indices, vom Arbeitskreis Aktienindices beraten. Er bestehe aus Mitarbeitern der Deutschen Börse AG sowie Vertretern von nationalen und internationalen Finanzinstituten. Die Zusammensetzung der Indices werde regelmäßig, am fünften Arbeitstag im März, Juni, September und Dezember, überprüft. Zusätzlich zu den quartalsweisen Beratungen, bei denen eine Überprüfung der Indexzusammensetzungen auf Basis der sogenannten "Fast Exit"- und "Fast Entry"-Regeln stattfinde, könnten außerordentliche Sitzungen einberufen werden.

Am vergangenen Montag habe es wieder eine turnusmäßige Beratung gegeben. Dabei seien für den MDAX folgende Änderungen beschlossen worden: Covestro, ein führender Hersteller von Hightech-Polymerwerkstoffen, werde den MDAX verlassen und nach der Fast-Entry-Regel in den DAX aufsteigen. Dort werde die ehemalige Kunststoffsparte des Bayer-Konzerns dann zusammen mit der Bayer AG notiert, die immer noch mit mehr als 20% an Covestro beteiligt sei.

Im Gegenzug für den Aufstieg von Covestro werde der Medienkonzern ProSiebenSat.1 Media seinen Platz im DAX räumen und künftig im MDAX notiert, dem Index mit den 50 größten und börsenumsatzstärksten Unternehmen, die auf die 30 DAX-Mitglieder folgen würden. Ebenfalls neu in den MDAX würden die Immobilienfirma Aroundtown sowie Rocket Internet kommen, dessen Geschäftsmodell in der Finanzierung von Start-ups bestehe. Für Aroundtown und Rocket Internet müssten Steinhoff und Südzucker ihre Plätze in der zweiten Börsenliga räumen. Die beschlossenen Änderungen würden zum 19. März 2018 umgesetzt.

Neben den Neulingen finden wir aktuell das MDAX-Mitglied Kion Group interessant, so die Analysten der DZ BANK. Der Gabelstaplerhersteller und Logistikdienstleister habe im Schlussquartal von einem anziehenden Geschäft mit Systemlösungen profitiert und die im Herbst 2017 nach unten angepassten Ziele für das Gesamtjahr erreicht. Beim Umsatz habe der Konzern ein Plus von 37% auf 7,65 Mrd. Euro verbucht. Abgesehen von den Beiträgen des Ende 2016 erworbenen Spezialisten für Automatisierung und Lieferketten-Optimierung Dematic habe sich das dynamische Wachstum des Segments Industrial Trucks & Services positiv ausgewirkt. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe sich um 42,5% auf 765,6 Mio. Euro erhöht. Beim Konzernergebnis habe der Vorstand einen Anstieg um 73,3% auf 426,4 Mio. Euro gemeldet.

Firmenlenker Gordon Riske habe bei Vorlage der Zahlen betont, dass der Konzern 2017 mit der Neuausrichtung gut vorangekommen sei. Gleichzeitig habe er "KION 2027" vorgestellt. Die Strategie solle die Weichen für eine "neue Ära" und ein weiteres profitables Wachstum stellen. KION 2027 baue auf der Strategie 2020 auf, durch die das Unternehmen ein profitables Wachstum bei effizientem Kapitaleinsatz und eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Konjunkturschwankungen erreicht habe. Nun liege der Fokus auf Innovation, Digitalisierung, Automatisierung, effizienter Energienutzung und einer besseren Leistungsfähigkeit der KION Produkte sowie der Prozesse im Konzern. Dadurch solle es dem Unternehmen auch künftig gelingen, stärker als der Markt zu wachsen, der profitabelste Anbieter der Branche zu bleiben und ungeachtet des Geschäftszyklus Gewinne zu erwirtschaften.

Bei der Aktie der KION Group würden die Analysten einen intakten langfristigen Aufwärtstrend sehen. In dessen Verlauf habe die Kursnotierung im Oktober 2017 ein Allzeithoch bei 81,95 Euro markiert. Daraufhin sei es zu einer Korrektur gekommen, in deren Verlauf die Aktie ein Tief bei 64,22 Euro markiert habe. Es sei eine Gegenbewegung auf 77,60 Euro gefolgt, ehe Mitte Januar erneut schwächere Notierungen eingesetzt und den Kurs auf 66,74 Euro gedrückt hätten. Positiv würden die Analysten bewerten, dass dabei das Novembertief nicht erreicht worden sei, sondern die Aktie vorher erneut eine Gegenbewegung nach oben gezeigt habe.

Gelinge es der Aktie nun, die entlang der Hochs bei 81,95 und 77,60 Euro verlaufende Abwärtstrendlinie (aktuell 75,27 Euro) zu überwinden, würden die Analysten erhöhte Chancen für einen Vorstoß zum Zwischenhoch von Januar bei 77,60 Euro bzw. dem bisherigen Rekordhoch bei 81,95 Euro sehen. Einen Ausbruch über 81,95 Euro würden die Analysten als Bestätigung des übergeordneten Aufwärtstrends werten. Unterstützung finde die Aktie bei 66,74 Euro sowie im Bereich zwischen 65 und 64,22 Euro. Sollte die Aktie unter 64,22 Euro zurückfallen, würde sich das Chartbild eintrüben, weshalb sich dieser Bereich nach Erachten der Analysten als Stop zur Risikobegrenzung eigne.

Mit einem Hebelprodukt könnten Anleger überproportional an der Kursentwicklung des jeweiligen Basiswertes partizipieren. So vollziehe z.B. der Mini-Future Long auf die KION Group AG die positive, aber auch die negative Kursentwicklung der Aktie gehebelt nach. Auf den Basiswert KION Group stünden Anlegern verschiedene Mini-Futures Long zur Verfügung. Ein Beispiel sei der Mini-Future Long mit einem aktuellen Basispreis von 58,3612 Euro und einer aktuellen Knock-out-Schwelle von 61,4105 Euro. Werde die Knock-out-Schwelle berührt, komme es zu hohen Verlusten des eingesetzten Kapitals. (Ausgabe vom 07.03.2018) (08.03.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Kion Group

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Kion vs Jungheinrich (11.07.19)
Kion Group (13.05.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

KION: Schwungvoller Jahresstart -. (02.05.19)
Kion: Wieso ist diese Entwicklung. (30.04.19)
Kion stapelt alles andere als tief (30.04.19)
28 Prozent in einem Monat: Kion . (30.04.19)
MDAX | KION Group startet mit s. (25.04.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Kion Group
Weitere Meldungen
 
13.03 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
12.03 Investmentidee: Vontobel-Zer.
12.03 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
09.03 EURO STOXX Telecommunic.
08.03 Unlimited Turbo Short-Zertifi.
08.03 Memory Express-Zertifikat a.
08.03 Mini-Future Long 61,4105 O.
08.03 Investmentidee: Vontobel-Zer.
08.03 Discount-Zertifikat auf Dialog.
08.03 Rendite auch im Rückwärtsg.
08.03 Express Plus-Zertifikat auf .
08.03 Bonus Cap-Zertifikat auf De.
08.03 Investmentidee: Vontobel-Zer.
08.03 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
08.03 Faktorzertifikat auf E-Power.
08.03 Bonus Cap-Zertifikat auf Sa.
08.03 Investmentidee: Vontobel-Zer.
08.03 Bonus Cap-Zertifikat auf Be.
07.03 Unlimited Turbo Short-Zertifi.
06.03 Faktor-Zertifikat Long auf D.
05.03 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
05.03 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
02.03 Unlimited Turbo Short-Zertifi.
01.03 MINI Short-Zertifikat auf Fed.
01.03 Unlimited Turbo Short-Zertifi.
01.03 Discount-Zertifikat auf Krone.
01.03 Express-Zertifikat auf den S.
01.03 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
01.03 Memory Express-Zertifikat a.
01.03 Endlos Turbo Long 56,765 O.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 52571 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Silber: Kaufpanik!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX-Future setzt Korrektur ...
Karsten Kagels, (14:16)
Experte: Karsten Kagels,
WTI Öl - Time to say ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (10:59)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Wie eine Warze auf der ...
Bernd Niquet, Autor (10:36)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Aldi als neuer Großkunde ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:15)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Die Deutsche Bank setzt ...
Robert Sasse, (10:01)
Experte: Robert Sasse,
Fonds: Von Trends ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:13)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DZ Hyp. begibt einen ...
Börse Stuttgart AG, (09:00)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Evonik Industries AG ...
Volker Gelfarth, (07:36)
Experte: Volker Gelfarth,
Was im DAX nun nicht ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (07:31)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Schlechte Konjunktur macht ...
Feingold-Research, (07:28)
Experte: Feingold-Research,
Bundesregierung bleibt bei ...
Frank Schäffler, (07:05)
Experte: Frank Schäffler,
DOW DAX schliesst das ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (19.07.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Spiel mit dem Glück: iGaming in Deutschland und Schweden
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen