Vontobel Discount-Zertifikate auf Volkswagen: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 trotz Dieselkrise - Zertifikateanalyse


15.03.18 10:15
Meldung
 
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist die Vorzugsaktie von Volkswagen (ISIN DE0007664039 / WKN 766403 ) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.


Der Volkswagen-Konzern habe am Dienstag seinen Geschäftsbericht 2017 veröffentlicht und ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 präsentiert. Der deutsche Automobilhersteller habe bei fast allen wesentlichen Kennzahlen Rekordwerte erreichen können. Weltweit seien 10,7 Mio. Fahrzeuge ausgeliefert worden, 4,3% mehr als im Jahr 2016 und mehr als je zuvor.

Die Umsatzerlöse seien 2017 auf EUR 230,7 Mrd. um 6,2% gegenüber dem Vorjahreswert (EUR 217,9 Mrd.) gestiegen, und somit auf eine neue Bestmarke, habe Finanzvorstand Frank Witter auf der Jahrespressekonferenz berichtet. Das operative Ergebnis habe EUR 13,8 Mrd. betragen und sei laut Witter, das beste Ergebnis, das der VW Konzern je erreicht habe. Grund dafür seien positive Volumen-, Mix- und Margeneffekte sowie verbesserte Produktkosten.

Das Finanzergebnis 2017 sei von EUR 0,2 Mrd. im Jahr 2016 auf EUR 0,1 Mrd. gesunken. Das Ergebnis nach Steuern habe bei EUR 11,6 Mrd. (EUR 5,4 Mrd. im Vorjahr) gelegen. Mit 16,3% sei die Steuerquote 2017 erheblich geringer gewesen, verglichen zum Vorjahr mit 26,2%. Das habe an der beschlossenen US-Steuerreform gelegen, die zu einem einmaligen positiven, nicht liquiditätswirksamen Bewertungseffekt in Höhe von EUR 1,0 Mrd. geführt habe.

Für das Jahr 2018 erwarte der deutsche Automobilhersteller einen Anstieg der Auslieferungen, die den Vorjahreswert moderat übertreffen würden. Es werde ein Anstieg der Umsatzerlöse um bis zu 5% über den Vorjahreswert erwartet. Herausforderungen würden sich besonders aus dem konjunkturellen Umfeld, der steigenden Wettbewerbsintensität, der volatilen Wechselkursverläufen sowie der Dieselthematik ergeben.

Vorstandsvorsitzender Matthias Müller habe angekündigt, das bis Ende 2022 an 16 Standorten weltweit batterieelektrische Fahrzeuge produziert werden sollten. Derzeit würden im Konzern an drei Standorten E-Fahrzeuge produziert. Um für den außerordentlichen Ausbau der umweltfreundlichen Elektromobilität die Batteriekapazitäten zu sichern, seien bereits Partnerschaften mit Batterieherstellern für Europa und für China eingegangen worden.

Stammaktionäre würden eine Dividende von EUR 3,90 je Aktie (Vorjahr: EUR 2,00) und Vorzugsaktionäre eine Dividende von EUR 3,96 je Aktie (Vorjahr: EUR 2,06) erhalten. Die VW-Vorzugsaktie werde aktuell bei EUR 155,84 (13.03.2018) gehandelt. Das Jahreshoch habe bei EUR 188,44 (22.01.2018) gelegen, das Jahrestief bei EUR 125,54 (31.08.2017). VW weise aktuell ein P/E Ratio von 6,90 und eine Marktkapitalisierung von EUR 79,28 Mrd. aus. Bei Bloomberg würden 25 Analysten die Aktie auf "kaufen" und jeweils 4 auf "halten" und "verkaufen" setzen. Bloomberg Analysten würden aktuell ein zwölf-Monats-Kursziel von EUR 193,63 setzen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000VL6G5R8 / WKN VL6G5R ) auf die Vorzugsaktie von Volkswagen. Der Basispreis belaufe sich auf EUR 135,00. Die Maximale Rendite liege bei 5,21%. Der Discount betrage 16,88%. Die Laufzeit ende am 21.12.2018. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 128,06. (Stand vom 13.03.2018)

Interessant sei zudem ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000VL4LCQ0 / WKN VL4LCQ ) auf die Vorzugsaktie von Volkswagen. Der Basispreis belaufe sich auf EUR 150,00. Die Maximale Rendite liege bei 8,31%. Der Discount betrage 10,29%. Die Laufzeit ende am 19.10.2018. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 138,16. (Stand vom 13.03.2018)

Eine Investmentidee könnte auch ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000VL8BF44 / WKN VL8BF4 ) auf die Vorzugsaktie von Volkswagen sein. Der Basispreis belaufe sich auf EUR 150,00. Die Maximale Rendite liege bei 10,03%. Der Discount betrage 11,35%. Die Laufzeit ende am 18.01.2019. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 136,60. (Stand vom 13.03.2018)

Potenzielle Anleger sollten beachten, dass es sich bei sämtlichen Renditeangaben um Bruttoangaben handele. Sofern beim Anleger Erwerbskosten (z.B. Ausgabeaufschläge, Transaktionskosten wie Ordergebühren) oder laufende Kosten (z.B. Depot- und andere Verwahrungsgebühren) anfallen würden, würden diese die Bruttorendite reduzieren. Wie stark diese Erwerbs- und laufende Kosten ins Gewicht fallen würden, hänge unter anderem von der Höhe des Anlagebetrags, der Haltedauer und der Höhe der Rendite ab.

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des o.g. Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs könne sich immer auch anders entwickeln, als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. Anleger sollten beachten, dass es sich bei Turbo-Optionsscheinen und Mini Futures um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handele. (Ausgabe vom 14.03.2018) (15.03.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Volkswagen Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Tesla - Autos, Laster, Speicher ... (20.07.19)
Volkswagen Vorzüge (20.07.19)
Volkswagen und der ... (06.11.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Volkswagen: Ein hartes Stück Arb. (18.07.19)
Volkswagen: Aktie wieder deutlich. (17.07.19)
Volkswagen: Kooperation mit Ford. (16.07.19)
Volkswagen: Wolfsburger Autobau. (15.07.19)
Volkswagen: Kaufsignal bestätigt . (12.07.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Volkswagen Vz
Weitere Meldungen
 
22.03 Deutsche Post-Discounter: V.
22.03 Investmentidee: Vontobel-Zer.
22.03 MINI Long auf MorphoSys: H.
22.03 Facebook-Reverse-Bonus-Zert.
22.03 Endlos Turbo Long 438,5516.
22.03 Telecom Italia-Bonus Cap: In.
21.03 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
20.03 Unlimited Turbo Short-Zertifi.
20.03 Investmentidee: Vontobel-Zer.
20.03 Faktor-Short-Zertifikat auf F.
19.03 Investmentidee: Vontobel-Zer.
16.03 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
16.03 Fixkupon-Express-Zertifikate .
16.03 Unlimited Turbo Short-Zertifi.
15.03 Bonus Cap auf RTL Group: .
15.03 Allianz-Step down-Zertifikat .
15.03 Endlos Turbo Long 56,84 O.
15.03 Mit Lufthansa-Memory Expre.
15.03 Unlimited Turbo-Long-Zertifik.
15.03 Mit Airbus-Discountern durch.
15.03 Zertifikate-Trends: Hohe Aus.
15.03 Zertifikate auf Micron Techn.
15.03 Vontobel Discount-Zertifikate.
15.03 Lufthansa-Capped-Bonus-Zert.
15.03 Bonus Cap 16 2019/03 auf.
15.03 Faktor Long-Zertifikat auf E.
14.03 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
14.03 Unlimited Turbo Long-Zertifik.
13.03 Faktor-Zertifikat Long auf A.
13.03 Unlimited Turbo Long Zertifi.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 52571 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Silber: Kaufpanik!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX-Future setzt Korrektur ...
Karsten Kagels, (14:16)
Experte: Karsten Kagels,
WTI Öl - Time to say ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (10:59)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Wie eine Warze auf der ...
Bernd Niquet, Autor (10:36)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Aldi als neuer Großkunde ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:15)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Die Deutsche Bank setzt ...
Robert Sasse, (10:01)
Experte: Robert Sasse,
Fonds: Von Trends ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:13)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DZ Hyp. begibt einen ...
Börse Stuttgart AG, (09:00)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Evonik Industries AG ...
Volker Gelfarth, (07:36)
Experte: Volker Gelfarth,
Was im DAX nun nicht ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (07:31)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Schlechte Konjunktur macht ...
Feingold-Research, (07:28)
Experte: Feingold-Research,
Bundesregierung bleibt bei ...
Frank Schäffler, (07:05)
Experte: Frank Schäffler,
DOW DAX schliesst das ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (19.07.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Spiel mit dem Glück: iGaming in Deutschland und Schweden
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen