Zertifikate-Trends: Wetten auf fallenden Euro-Bund-Future


18.06.15 16:59
Meldung
 
Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Die große Nervosität an den Kapitalmärkten hebt den Handel mit Zertifikaten, so die Deutsche Börse AG.


"Nach einem etwas ruhigeren Mai läuft das Derivate-Geschäft derzeit gut", melde Christian Glaser von der BNP Paribas. Angesichts der hohen Volatilität überrasche das steigende Anlegerengagement kaum. "Immerhin markiert der VDAX mit knapp 25 Punkten den höchsten Stand seit drei Jahren." Mitte 2014 habe der Wert noch bei 11 Punkten gelegen. "Das ist noch nicht lange her."

"Das vorherrschende Thema ist die Griechenlandkrise", berichte Simon Görich. Die mit dem unsicheren Ausgang einhergehenden Schwankungen an den Aktienbörsen locke kurzfristig orientierte Anleger auf den Plan. Die Themen beschreibe der Händler der Baader Bank als vielfältig. Zwar gehöre der DAX wie gewohnt zu den beliebtesten Basisprodukten. "Gold, Öl und die Veränderungen zwischen dem Währungspaar Euro und US-Dollar stehen ebenfalls im Anlegerfokus."

"Die üblichen guten Umsätze mit DAX-Produkten werden derzeit nochmals übertroffen", registriere Anouch Wilhelms von der Commerzbank. Bei den Einzelwerten hätten sich Investoren besonders für GERRY WEBER und Daimler interessiert.

Der Euro-Bund-Future belege mit Platz zwei einen ungewöhnlichen Spitzenplatz in der Zertifikate-Umsatzbestenliste der Commerzbank, wie Wilhelms schildere. "Das liegt an dem Absturz der Anleihepreise." Anleger hätten dabei fast ausschließlich auf einen bearischen Verlauf bzw. einen Anstieg der Zinsen gesetzt. Etwa lande ein Turbozertifikat (ISIN DE000CR98QH0 / WKN CR98QH ) mit einer Knock-Out-Schwelle von 163,82 Prozent verstärkt in den Anlegerdepots. Das Papier werde wertlos, falls der zugrundeliegende Basiswert während der Laufzeit zu irgendeinem Zeitpunkt diese berühre oder überschreite. Risikofreudiger gäben sich die Käufer eines Turbo-Zertifikats (ISIN DE000CN1NEB1 / WKN CN1NEB ) mit einer niedrigeren Knock-Out-Schwelle von 156,75 Prozent. Derzeit notiere das hiesige Rentenbarometer bei 151,42 Prozent.

Die Seitwärtsbewegung beim deutschen Bluechip-Index führe laut Wilhelms zu einem Nachfrageschub bei Discount-Produkten (ISIN DE000CR1CXT2 / WKN CR1CXT ). Görich melde überwiegende Verkäufe von einem vierfach gehebelten DAX-Produkt (ISIN DE000CZ24ZM0 / WKN CZ24ZM ). Einen Trend könne der Händler daraus aber nicht ableiten. Denn gleichzeitig hätten Investoren mit dem Kauf eines zehnfach gehebelten DAX-Wertes (ISIN DE000CR468T7 / WKN CR468T ) auf steigende Kurse beim deutschen Aktienbarometer gesetzt.

Uneinheitlich gehe es Wilhelms zufolge auch im Handel mit Ölprodukten zu. Sechsfache Faktor-Zertifikate (ISIN DE000CR5JL97 / WKN CR5JL9 ), die von anziehenden Ölpreisen profitiert hätten, kämen bei Anlegern ebenso gut an wie sechsfache Short-Produkte (ISIN DE000CZ6LL04 / WKN CZ6LL0 ) mit überdurchschnittlichen Erträgen bei sinkenden Ölnotierungen. "Zum Jahresbeginn waren Anleger überwiegend Long investiert, in der Pendelbewegung ist der Anlagehorizont kürzer."

Drei Gewinnwarnungen in Folge hätten Anteilseigner von GERRY WEBER mit einer Verkaufswelle quittiert, die den Aktienkurs nach der dritten Meldung um rund 30 Prozent habe einbrechen lassen. Statt mit 17 Prozent mehr Umsatz rechne das Bekleidungsunternehmen nun mit lediglich einem einstelligen Absatzplus. So mancher Anleger sehe in der aktuellen Schwächephase den richtigen Zeitpunkt zum Einstieg. Bei Wilhelm und Görich werde ein Faktor-Zertifikat auf GERRY WEBER mit vierfachem Hebel (ISIN DE000CZ6TZG7 / WKN CZ6TZG ) stark nachgefragt. "Investoren erwarten offenbar eine Turnaround", meine der Commerzbank-Händler.

Daimler-Produkte hätten sowohl bei Commerzbank - als auch bei BNP Paribas - einen vorderen Rang in der Zertifikate-Umsatzbestenliste belegt. Etwa werde ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000PA0NB21 / WKN PA0NB2 ) auf den Autobauer laut Glaser rege gekauft. Der bis 18. Dezember 2015 laufende Wert sei aktuell für etwas über 72 Euro zu haben, während die Daimler-Aktie bei 82,20 Euro notiere. Im Gegenzug würden Anleger nur bis zu einem Kurs von 75 Euro partizipieren.

Bleibe die Daimler-Aktie zum Rückzahlungstermin oberhalb von 75 Euro, entspreche das nach Glasers Berechnungen einer aktuellen Rendite von 8 Prozent. "Discount-Zertifikate funktionieren besonders gut, wenn die Märkte sich in einem Seitwärtsband bewegen." Anleger würden diese Gattung zu einem Preis unter dem aktuellen Kurs des Basiswertes erhalten, der mögliche Gewinn nach oben sei durch den sogenannten Cap begrenzt.

Ein bis 18. Dezember laufendes Discount-Zertifikat (ISIN DE000PA8V4T1 / WKN PA8V4T ) von Fresenius Medical Care gehöre bei Glaser zu den umsatzstärksten Werten. Anleger würden aktuell 66,60 Euro bezahlen und an der Aktienkursentwicklung partizipieren. Das entspreche derzeit einem jährlichen Ertrag von 10,65 Prozent. "Diese Rendite wird solange erzielt, wie die Fresenius-Aktie sich oberhalb von 70 Euro bewegt." (Ausgabe vom 17.06.2015) (18.06.2015/zc/a/a)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Faktor 4x Long Zertifikat auf DAX Future [Commerzbank AG]

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

TecDax Future vs. TecDax (16.02.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Faktor 4x Long Zertifikat auf DAX Future [Commerzbank AG]
Weitere Meldungen
 
18.06 Zertifikate-Trends: Wetten a.
18.06 Discount-Zertifikat auf Wal-M.
18.06 Capped Bonus-Zertifikat auf .
18.06 Duo Fixkupon Express-Zertif.
18.06 EURO STOXX 50/S&P 500.
18.06 50%-Chance mit EURO STO.
17.06 Bonus Cap-Zertifikat auf Vi.
16.06 RBS Indien II-ADR/GDR TR.
16.06 Bonus Cap-Zertifikat auf GE.
16.06 Gold-Zertifikate: Kein Krisen.
16.06 Gold: Edelmetall vor Wiedere.
15.06 Capped Bonus-Zertifikate auf.
15.06 Bonus Cap-Zertifikat auf De.
15.06 Discount­-Zertifikat auf AIXT.
15.06 Zertifikate auf WTI: Fundam.
12.06 Bonus Cap-Zertifikat auf He.
12.06 EURO STOXX 50-Zertifikate.
12.06 Unlimited Turbo-Zertifikat au.
11.06 Silber-Zertifikat mit 5,5% Bo.
11.06 EURO STOXX 50-Deep Exp.
11.06 Last Minute Bonus-Zertifikat.
10.06 Brent-Öl-Zertifikate: Anhalten.
10.06 DAX-Zertifikate: Athen weit.
09.06 Capped Bonus-Zertifikate auf.
09.06 EURO STOXX 50-Zertifikate.
08.06 Bonus Cap-Zertifikat auf Inf.
08.06 Bonus Cap-Zertifikat auf Int.
08.06 Zertifikate auf Zucker: Bode.
05.06 Bonus Cap-Zertifikat auf De.
05.06 MINI-Zertifikat auf XING: XIN.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 7833 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Deutsche Post: Streikende treibt Kurs!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX-Chartanalyse – (k)ein ...
Feingold-Research, (15:21)
Experte: Feingold-Research,
Silber, stehen wir nun vor ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (15:15)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Nordex – das NIVEAU ist ...
Robert Sasse, (14:45)
Experte: Robert Sasse,
Griechen haben entschieden!
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (14:22)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Wie weit würde Potash ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:09)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Deutsche Post: Streikende ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (13:35)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Deutsche Börse - Q2-...
DZ BANK, (13:22)
Experte: DZ BANK,
First Berlin - ...
First Berlin Equity Rese., (11:52)
Experte: First Berlin Equity Research,
Was machen die ...
Robert Halver, Baader Bank AG (11:51)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Symantec (Daily) - ...
Jörg Scherer, HSBC Trinkaus (11:24)
Experte: Jörg Scherer, HSBC Trinkaus
S&P500-Inline-...
Walter Kozubek, (10:50)
Experte: Walter Kozubek,
DAX-Check: Trügerischer ...
Goldbergs Blick auf die., (10:38)
Experte: Goldbergs Blick auf die Märkte.,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kreditantrag abgelehnt, EU befasst sich mit Bonitätsprüfung
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen