Türkei: Leitzins unverändert



15:33 14.06.19

Nachdem letzte Woche sowohl die US-Notenbank Fed als auch die Europäische Zentralbank entschieden, nicht an ihrem Leitzins zu rütteln, zog diese Woche auch die türkische Notenbank nach. Sie belässt ihren Leitzins unverändert bei 24 Prozent. Auf dieses Niveau war der Leitzins im September letzten Jahres angehoben worden.

 



Damit zollt die türkische Notenbank ihrer derzeitigen Situation Tribut: Einerseits versucht sie, den Kurs der türkischen Lira durch eine straffe Geldpolitik zu stützen. Die Währung büßte seit Ende 2017 gegenüber dem Dollar mehr als ein Drittel ihres Wertes ein. Zudem liegt die Inflationsrate nach einem Höchststand letzten Oktober von 25,24 Prozent trotz eines deutlichen Rückgangs nach wie vor bei 18,71 Prozent. Andererseits strebt die türkische Notenbank eine Ankurbelung der dortigen Wirtschaft an, nachdem der Kurs der Lira diese in eine Rezession stürzen ließ. So sank das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal diesen Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent.

 

Konfrontiert sieht sich die Notenbank mit den Forderungen internationaler Ökonomen, die eine Anhebung des Leitzins fordern, um die Inflation einzudämmen, und gleichzeitig den Rufen aus der Türkei selbst, die eine Zinssenkung zur Ankurbelung der Konjunktur fordern. Eventuell orientiert sich die türkische Notenbank dabei an der Fed. Sollte sich die US-Notenbank in den kommenden Monaten zu einer Zinssenkung entscheiden, könnte auch die türkische Notenbank diesem Schritt folgen.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Börse Stuttgart AG Börse Stuttgart AG
Der Anleihenbericht Bonds weekly berichtet wöchentlich über die aktuelle Marktentwicklung, das Anlegerverhalten und Anleihen-Neuemissionen an der Börse Stuttgart. Die Beiträge stellen keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten dar.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
K+S: Die Kasse klingelt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
AURORA Cannabis - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (18.06.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
AMERICAN EXPRESS - ...
Philip Klinkmüller, HKCM (18.06.19)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
DAX mit Schwung aus der ...
CMC Markets, (18.06.19)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX mit dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18.06.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Draghi löst Kursfeuerwerk ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (18.06.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
ETFs: Risiken im Zaum ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (18.06.19)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
S&P500 über 2.900 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (18.06.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Apple: Long-Setup weiter ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (18.06.19)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Lufthansa Aktie: Das war ...
Robert Sasse, (18.06.19)
Experte: Robert Sasse,
Empower Clinics führt neue ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (18.06.19)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Exotic-Trader-Update ...
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (18.06.19)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
Lufthansa: Offenbar ohne ...
Volker Gelfarth, (18.06.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Woran liegt es, dass sich viele Trading-Neulinge finanziell ruinieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen