Gold: Dem Dollar sei Dank...



18:06 20.06.19

Das glänzende Edelmetall vollzog im heutigen Handelsverlauf einen massiven Kurssprung von zur Stunde über 3 Prozent und stieg sogleich auf ein 5-Jahres-Hoch an. Während der US-Dollar merklich abwertet, können alle in dieser Währung gehandelten Metalle zulegen.

Entscheidend für den weiteren Aufschwung beim Goldpreis ist ein nachhaltiger Wochenschlusskurs mindestens über der Marke von 1.366 US-Dollar. Nur so ließe sich weiteres Kurspotenzial freisetzen und die dreijährige Abwärtstrendphase seit den Hochs aus Mitte 2016 bei 1.375 US-Dollar endgültig hinter sich lassen. Obwohl sich die Aktienmärkte ebenfalls in einem deutlichen Kursaufschwung befinden, ist es tendenziell der schwächere US-Dollar, der für die Rallye an den Rohstoffmärkten sorgt. Besonders krass fällt der heutige Aufschwung des Euro gegenüber dem US-Dollar ins Auge, womöglich kann sich bei diesem Währungspaar sogar ein Doppelboden durchsetzen und einen mittelfristig festeren Euro hervorbringen. Mittel- bis langfristig entscheidend bei Gold ist der Kursbereich zwischen 1.375 und 1.433 US-Dollar.

Um von einem weiter steigenden Goldpreis zu profitieren, sollte nach Möglichkeit ein Wochenschlusskurs oberhalb der bisherigen Hürde von 1.366 US-Dollar etabliert werden. Nur so dürfte es dem Edelmetall Gold gelingen in den Bereich von zunächst 1.400 US-Dollar, darüber sogar an die Zwischenhochs aus Mitte 2013 aus 1.433 US-Dollar zuzulegen. Vorsicht sollten Anleger bei einem Kursrutsch unter 1.360 US-Dollar walten lassen, dann wären nämlich direkte Abgaben zurück auf 1.330 US-Dollar und die zuvor überwundene Abwärtstrendlinie zu favorisieren. Unter 1.318 US-Dollar dürfte sich das Chartbild wieder merklich eintrüben, Abgaben auf die Apriltiefs um 1.266 US-Dollar wären die logische Konsequenz.

Gold (Wochenchart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 1.385 // 1.394 // 1.400 // 1.407
Unterstützungen: 1.366 // 1.358 // 1.340 // 1.325
Fazit

Prinzipiell kann ein direkter Long-Einstieg bei Gold mit einem Zielhorizont von 1.433 US-Dollar erfolgen. Als technische Einstiegsvoraussetzung wird ein Wochenschlusskurs oberhalb von 1.366 US-Dollar erwartet. Über das Open End Turbo Long (WKN MC2AXQ) können Anleger bei einem Hebel von 17,6 von einem Preisanstieg an die Zwischenhochs aus 2013 profitieren. Die mögliche Renditechance beliefe sich dann auf 72 Prozent, das CRV ergibt bei einem Stoppkurs von 1.330 US-Dollar einen Wert von zunächst 1 zu 1. Im vorgestellten Schein ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 1,75 Euro. Bei Zieleinlauf dürfte der Schein dann bei etwa 10,98 Euro notieren.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC2AXQ
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 6,41 - 6,42 Euro
Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 1.378,69 US-Dollar
Basiswert: Gold (Troy Ounce)
KO-Schwelle: 1.378,69 US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 1.382,1317 US-Dollar
Laufzeit: Open end
Kursziel: 10,98 Euro
Hebel: 17,6
Kurschance: + 72 Prozent
Quelle: Morgan Stanley

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.






Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Christian Zoller Christian Zoller,
www.boerse-daily.de

Christian Zoller beschäftigt sich seit 1995 mit der Fundamentalanalyse und der Technischen Analyse. An der Universität Regensburg und der WU Wien studierte er Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Investmentbanking und Corporate Finance. Er arbeitete unter anderem bei der Austria Presse Agentur (APA-Finance) in Wien, bei der BörseGo AG in München oder bei dem Technical Investor. Er publizierte Fachartikel im Newsletter "Trendwatch" des Heikin-Ashi-Experten Dan Valcu und veröffentlichte das Fachbuch "Behavioral Finance bei Technischer Analyse". Aktuell ist er bei dem Börseninformationsportal "Boerse-Daily.de" für die tägliche DAX-Analyse zuständig, die mit dem Newsletter "Boerse-Daily Insight" kostenlos per E-Mail bezogen werden kann.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Wirecard: Jetzt wird es brenzlig!!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wirecard: Jetzt wird es ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:55)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
DAX rauscht nach unten - ...
CMC Markets, (10:48)
Experte: CMC Markets,
Gold-(Turbo)-Calls mit ...
Walter Kozubek, (10:44)
Experte: Walter Kozubek,
DAX – richtig abgesichert in ...
Feingold-Research, (10:35)
Experte: Feingold-Research,
Netflix Aktie: Blick auf die ...
Robert Sasse, (10:25)
Experte: Robert Sasse,
US-Uran-Petition 232 auf ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:15)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Wirecard bricht ein!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (10:01)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
US-Aktien wieder so teuer ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (09:53)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
DAX Analyse: Wie ...
X-markets Team, Deutsche Bank (09:42)
Experte: X-markets Team, Deutsche Bank
Silber über 16 $/oz, Libra
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (09:32)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Dialog Semiconductor ...
Holger Steffen, (09:17)
Experte: Holger Steffen,
QSC-Aktie: Überstürzen Sie ...
Volker Gelfarth, (09:09)
Experte: Volker Gelfarth,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Spiel mit dem Glück: iGaming in Deutschland und Schweden
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen