DAX bleibt einfach stehen - Die Wall Street verhindert lediglich Schlimmeres



10:51 12.07.19

Aumann und Krones, Lufthansa und BASF, und heute nun innerhalb von drei Wochen wieder Daimler –  unter den Anlegern geht die Angst um, das nächste Opfer der konjunkturellen Schwäche im Depot zu haben, bzw. es sich hinein zu legen. Während der größte Aktienindex der Welt mit Leichtigkeit auf neue Rekordhochs läuft, bleibt der Deutsche Aktienindex einfach stehen.  
 
Der Besuch des Bundeswirtschaftsministers in Washington ist so sang- und klanglos verlaufen, dass man es hierzulande nicht wirklich mitbekommen hat, dass er überhaupt dort war. Das ist auch deshalb eine Enttäuschung, weil gleichzeitig die Zwischenhändler in Brüssel verlauten lassen, es drohten in den kommenden Monaten Sanktionen und Strafzölle gegen Europa. Die USA stören sich am Bau der Nord Stream 2 Trasse mit Russland, an den Subventionen für Airbus, sie finden europäische Autoteile zu günstig und wollen, dass Europa mehr Geld in Verteidigung, Waffen und Panzer steckt.
 


Der Preis für die Ölsorte WTI ist über 60 US-Dollar ausgebrochen, während sich die Sorte Brent der 70-Dollar-Marke nähert. Dies ist besonders teuer für Europa, da es Öl importieren muss, während die USA inzwischen ein Nettoexporteur von Energie geworden sind. Die Bewegungen im Ölpreis absorbieren derzeit auch das Kapital, das für Neuengagements im Aktienmarkt und spekulative Aktivität zur Verfügung stehen könnte.
 

Im DAX sehen wir allerdings bislang nur einen ganz normalen Rücklauf vom erreichten Jahreshoch, das ist noch kein Top aus charttechnischer Sicht. Es ist daher gut möglich, dass der Markt in den kommenden Tagen noch einmal auf 12.500 Punkte läuft, um den Ausbruch auf neue Hochs zu testen. Immerhin gab es gestern von der Europäischen Zentralbank aus dem Sitzungsprotokoll der letzten Tagung Signale für eine baldige Lockerung der Geldpolitik. Und solange die Wall Street weiter nach oben zieht, dürfte sich der DAX zumindest schwer damit tun, nachhaltig nach unten abzutauchen.

Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: CMC Markets CMC Markets
Unter dem Slogan „CMC Markets – hier sind Trader zu Hause“ bietet CMC Markets CFDs (Contracts for Difference) auf Indizes, Rohstoffe, Währungen, Staatsanleihen und Aktien in Form von Cash - und Forward-Kontrakten an. CMC Markets startete im Jahr 1989 als Devisenbroker, nachdem Peter Cruddas das Unternehmen mit einem Startkapital von 10.000 £ gegründet hatte.

Seit der Gründung 1989 hat CMC Markets seine Präsenz auf den Asien-Pazifik-Raum, den europäischen Kontinent sowie Kanada ausgedehnt.

Der Handel mit CFDs erfolgt bei CMC Markets über die webbasierte NextGeneration-Handelsplattform, die auch für mobile Geräte kostenlos verfügbar ist (iPhone, iPad und Android). Die NextGeneration-Handelsplattform von CMC Markets wurde im April 2011 in Deutschland eingeführt. Über diese Handelsplattform können Kunden auf über 5.500 Produkte zugreifen.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: Verschnaufpause oder Ende der Fahnenstange?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
ETHEREUM - Es knallt ...
Philip Klinkmüller, HKCM (17.09.19)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
WTI ÖL/ Saudi-Arabien - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (17.09.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX setzt Konsolidierung ...
CMC Markets, (17.09.19)
Experte: CMC Markets,
EUR/USD (spezial): Euro - ...
DONNER & REUSCHEL., (17.09.19)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
DOW DAX schliesst das ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17.09.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 - Gap sollte Index ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17.09.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Apple: Käufer üben sich in ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (17.09.19)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Pulverfass am Golf – ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (17.09.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Bayer – 65 Prozent sind drin
Feingold-Research, (17.09.19)
Experte: Feingold-Research,
PayPal-Aktie: So kann es ...
Robert Sasse, (17.09.19)
Experte: Robert Sasse,
Kurs Dynamiken so flexibel ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (17.09.19)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Silberpreis: Widerstandszone ...
Volker Gelfarth, (17.09.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
In Aktien sinnvoll investieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen